Corona/ Covid-19

Die kleine info-inferno Diskussionsrunde zu politischen, netzpolitischen und wirtschaftlichen Themen. Rette unser Land mit deinem Kommentar!

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Wie sehr wird Corona/ Covid 19 die Welt in den nächsten Wochen/ Monaten/ Jahren noch beeinflussen?

Das Ding interessiert nächste Woche keine Sau mehr.
0
Keine Stimmen
Alles bloß Mediengemache. Ist doch gesteuert. Als Lügenpresse-Ablenkung von den wirklichen wichtigen Themen.
0
Keine Stimmen
Das wird zu hochgebauscht.
3
19%
Ob wir in Deutschland gut genug vorbereitet sind, daran habe ich Zweifel.
2
13%
Wir werden alle sterben.
1
6%
Im Sommer sind wir damit durch.
1
6%
Rückblickend wird das Ding das größte Ereignis der Menschheit in der ersten Hälfte des 21. Jahrhundert sein.
1
6%
Diese Hamsterkäufe sind nun wirklich übertrieben.
4
25%
Wir sollten die Grenzen abriegeln, sofort.
0
Keine Stimmen
Endlich mal nicht mit Klimawandel beschäftigen müssen.
0
Keine Stimmen
Die Börsen werden einbrechen und es wird zu Massenentlassungen kommen. 2008/ 09 war ein Witz dagegen.
0
Keine Stimmen
Die Schulen werden schließen. Mindestens für 14 Tage demnächst auch bei uns.
1
6%
An diesem Ding wird der Euro zerbrechen.
1
6%
Ich bleib da ganz gelassen. Dinge kommen und Dinge gehen auch wieder.
2
13%
Ach lass mich in Ruhe mit deinem Mist.
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 16

Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4515
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von fBx »

Jo, weil es auch egal ist. Dresden ist bei 276, da waren letztes Jahr schon wochenlang die Schulen zu.
Die neue Zahl sind ja diese Krankenhausbettenbelegung bzw. Hospitalisierungsinzidenzen. Da werden wir im Grunde morgen die Vorwarnstufe knacken, wenn man sich die Zahlen ansieht. Da passiert dann aber auch nix weiter, außer dass sich wieder nur maximal 10 Leute treffen dürfen, bla bla, wer kontrolliert das.
Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6947
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Sickboy »

Ist schon klar. Dennoch, die Zahlen gehen auch in Krankenhäusern überall nach oben. Und trotzdem möchte man diese "Epidemische Lage von nationaler Tragweite" beenden. Hat für mich eher einen politischen Hintergrund als einen medizinischen. Und was mir ebenfalls auffällt ist, dass niemand davon berichtet, wie viel der bisher erkrankten Menschen geimpft sind. Im Prinzip würde mich interessieren wie viel Impfdurchbrüche es bisher schon gab.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann
Repose en Paix - #50 Jason Dupasquier
Descansa en Paz - #21 Dean Berta Viñales
Benutzeravatar
Schattenwal
NO, FUCK OFF!
NO, FUCK OFF!
Beiträge: 1193
Registriert: 16.06.2002 09:52
Spielt gerade: Battlefield 4, MW 2 und 3, Heartstone, Divinity Orginal Sin
Wohnort: G-Hain

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Schattenwal »

Ich hab mir gestern Abend, quasi nebenbei, ILLNER und LANZ auf ZDF gegeben.
Dort köchelte die Panik bereits wieder auf kleiner Flame und es gab auch sofort eine Lösung für den kommenden Winter.
Es ist... Trommelwirbel... die "Boosterimpfung". Die Ü60-Generation müsse schnellstmöglich nachgeimpft werden - Die Politik solle jetzt sofort handeln.

Nach fast zwei Jahren Coronapolitik ist das immernoch die einzig gültige Agenda: NUR der Staat kann uns schützen, NUR die Impfung wird uns retten. Also nochmal das Gleiche wie letzten Winter. Nur diesmal mit neuer Regierung.

Und das alles vor dem Hintergrund, dass dieses Thema im Wahlkampf keinerlei Bedeutung hatte, und sich seit zwei Monaten gefühlt kein Politiker dafür interessiert hat. Bitter.
Das ist noch lang kein Grund hier so rumzuschreien.
Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6947
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Sickboy »

Hm...die Impfung wird nur so lange die Lösung sein bis ein wirksames Medikament verfügbar ist. Bis dahin werden die Zahlen ständig steigen und sinken. Einen Lockdown wird es in der Form wie im letzten Jahr nicht geben. Geimpfte und Genesene werden wohl bis zum nächsten Frühjahr einige Vorteile haben. Vor allem zu den Feiertagen im Dezember wird wohl 2G definitiv durchgesetzt.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann
Repose en Paix - #50 Jason Dupasquier
Descansa en Paz - #21 Dean Berta Viñales
Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6947
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Sickboy »

Trommelwirbel...oder auch was anderes wie "TATA"...

Bild

...ob das Ding den Beschwerden beim Verfassungsgericht standhält bleibt abzuwarten.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann
Repose en Paix - #50 Jason Dupasquier
Descansa en Paz - #21 Dean Berta Viñales
Benutzeravatar
Schattenwal
NO, FUCK OFF!
NO, FUCK OFF!
Beiträge: 1193
Registriert: 16.06.2002 09:52
Spielt gerade: Battlefield 4, MW 2 und 3, Heartstone, Divinity Orginal Sin
Wohnort: G-Hain

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Schattenwal »

Sickboy hat geschrieben: 29.10.2021 20:36 Trommelwirbel...oder auch was anderes wie "TATA"...

Bild

...ob das Ding den Beschwerden beim Verfassungsgericht standhält bleibt abzuwarten.

Ebenfalls abzuwarten bleibt, inwiefern diese erneute Regelwut die Gesellschaft noch weiter auseinander driften lässt.
Irgendwann haben dann Viele nur noch eine scheiß Wut aufeinander - Ein Zustand den ich persönlich nicht so gern erleben will.
Aber hey... die Coronapolitik wurde seit Anfang an nicht von hinten her gedacht, und somit folgt sie einfach dem Schema: "Weiter so!".
Eine 2G-Regelung am Arbeitsplatz wird nichts weiter erreichen als eine massive Verschärfung des Fachkräftemangels.
Da es genug Leute geben wird, die sich das nicht bieten lassen und einfach den Arbeitgeber wechseln oder sonstwie Ihr Geld verdienen.
Einsicht wird mit diesem "Druck" auf keinen Fall erreicht.
Ich tippe eher auf Trotz und Verweigerung.
Das ist noch lang kein Grund hier so rumzuschreien.
Benutzeravatar
Schattenwal
NO, FUCK OFF!
NO, FUCK OFF!
Beiträge: 1193
Registriert: 16.06.2002 09:52
Spielt gerade: Battlefield 4, MW 2 und 3, Heartstone, Divinity Orginal Sin
Wohnort: G-Hain

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Schattenwal »

https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 4db6431bd5

Wir Sachsen wir sind spitze, aber nur mit Pflaster und Spritze.

...mittlerweile bin ich fest davon überzeugt, dass Michael in Wirklichkeit AfD-Guerilla-Wahlkämpfer ist.
Eine andere Möglichkeit seines Hauptwirkens würde ich ab heute generell in Frage stellen.
Das ist noch lang kein Grund hier so rumzuschreien.
Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6947
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Sickboy »

Regeln aufstellen und die Kontrolle ob Regeln eingehalten werden sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Ich glaube nicht das sich irgendwer noch für irgendwelche Beschränkungen interessiert.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann
Repose en Paix - #50 Jason Dupasquier
Descansa en Paz - #21 Dean Berta Viñales
Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3196
Registriert: 26.01.2007 13:48
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Bender »

Ich sehe schon das Ordnungsamt vorm Weihnachtsmarkt nach den Nachweisen schauen... machen die bestimmt unheimlich gerne :D
New York Citys Bürgermeister Bill de Blasio hat angeordnet, dass sich die 160.000 Angestellten der Stadt bis zum 31. Oktober gegen Corona impfen lassen müssen. Er bot ihnen sogar 500 Dollar Belohnung an. Doch 23.000 Männer und Frauen weigern sich bisher. Darunter 9000 Verwaltungsbedienstete, 8000 Polizisten, 3700 Feuerwehrleute und 2000 Mitarbeiter der Müllabfuhr. Sie alle sollen nun freigestellt werden, ohne Bezahlung.
:bombe:

Ich stelle mir gerade vor, wie unsere völlig überlastete Infrastruktur auch nur auf weitere 5% ihrer Mitarbeiter verzichten muss...
Bild
Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6947
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Sickboy »

Ich habe ehrlich gesagt noch nicht durchschaut warum geimpfte Bürger vom Testen ausgeschlossen werden. Schließlich können auch Menschen mit vollständigem Impfschutz das Virus verbreiten.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann
Repose en Paix - #50 Jason Dupasquier
Descansa en Paz - #21 Dean Berta Viñales
Benutzeravatar
Schattenwal
NO, FUCK OFF!
NO, FUCK OFF!
Beiträge: 1193
Registriert: 16.06.2002 09:52
Spielt gerade: Battlefield 4, MW 2 und 3, Heartstone, Divinity Orginal Sin
Wohnort: G-Hain

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Schattenwal »

Ich hab gestern Abend mal die Nachrichten von Österreich geschaut, dort sind sie argumentativ schon wieder beim Lockdown. Natürlich nur mal für zwei Wochen - um die Welle zu "brechen". In Deutschland werden die Stimmen nach der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz auch schon lauter.
Ganz ehrlich... das ist doch nur noch lächerlich. Jetzt wo langsam klar wird, dass die Impfung nicht die "Rettung" sein wird sollen uns wieder die politischen Maßnahmen schützen.
Und die heilige Inzidenz ist hier mittlerweile fast bei 1000.

Was soll den da jetzt helfen?
Das ist noch lang kein Grund hier so rumzuschreien.
Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10919
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Bluntman »

Naja, die Impfung macht schon einen gut lesbaren Unterschied, oder? Jetzt einfach mal gemessen an fBx' Bild aus der ii-Whatsappgruppe von gestern.

Bild
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000
Benutzeravatar
Schattenwal
NO, FUCK OFF!
NO, FUCK OFF!
Beiträge: 1193
Registriert: 16.06.2002 09:52
Spielt gerade: Battlefield 4, MW 2 und 3, Heartstone, Divinity Orginal Sin
Wohnort: G-Hain

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Schattenwal »

Bluntman hat geschrieben: 10.11.2021 09:40 Naja, die Impfung macht schon einen gut lesbaren Unterschied, oder? Jetzt einfach mal gemessen an fBx' Bild aus der ii-Whatsappgruppe von gestern.

Bild
Die sogenannte Inzidenz kann ja nur mit "Tests" steigen.
Da aber Geimpfte von dieser Pflicht ausgenommen sind, machen sie also auch größtenteils keine Tests mehr.
Somit ist es nur logisch, dass für Personen ohne Impfung die Inzidenz wesentlich höher ist.
Es ist eine absolut sinnfreie Grafik.

Würden sich wieder alle testen müssen wäre die Aussage eindeutig und man könnte seine Schlüsse daraus ziehen.
So nicht. Das beleidigt meinen Verstand.

Meiner Meinung nach erleben wir soeben mit, wie die gesamte Corona-Politik implodiert.
Wir befinden uns in unserem Landkreis wahrscheinlich tatsächlich mitten in der "vierten Welle" und die hält niemand mehr auf.
Bei all den Bekannten um mich herum häufen sich die positiven Test (mit oder ohne Impfung) und wir kommen jetzt mit hoher Wahrscheinlichkeit in die Phase der natürlichen Durchseuchung.

Aber vielleicht ist das auch gut so, da die aktuelle DELTAPLUS-Variante auch wesentlich ungefährlicher ist als der Ursprungsvirus.
Das ist noch lang kein Grund hier so rumzuschreien.
Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10919
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Bluntman »

Schattenwal hat geschrieben: 10.11.2021 10:00 Die sogenannte Inzidenz kann ja nur mit "Tests" steigen.
Da aber Geimpfte von dieser Pflicht ausgenommen sind, machen sie also auch größtenteils keine Tests mehr.
Somit ist es nur logisch, dass für Personen ohne Impfung die Inzidenz wesentlich höher ist.
Es ist eine absolut sinnfreie Grafik.

Würden sich wieder alle testen müssen wäre die Aussage eindeutig und man könnte seine Schlüsse daraus ziehen.
So nicht. Das beleidigt meinen Verstand.
Um mal die explodierende Gruppe der 12- bis 17jährigen in den Fokus zu rücken. In der Klasse meiner Tochter (14) werden ausnahmslos alle regulär getestet, geimpft sind bei ihr ca. 1/4 der Mitschüler (und Mitschülerinnen *räusper*). Meine Arbeitskollegin hat eine genau gleich alte Tochter in Riesa, bei der sind mittlerweile ca. 50% in der Klasse gebiontecht.

Aber es ist richtig, die prozentuale Verteilung der durchgeführten Tests aller aufgeführten Personengruppen wäre ein überaus interessanter Faktor.

Kinderimpfung generell ein spannendes Thema, finde ich.

Schattenwal hat geschrieben: 10.11.2021 10:00 Aber vielleicht ist das auch gut so, da die aktuelle DELTAPLUS-Variante auch wesentlich ungefährlicher ist als der Ursprungsvirus.
Ist das so?
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000
Benutzeravatar
Schattenwal
NO, FUCK OFF!
NO, FUCK OFF!
Beiträge: 1193
Registriert: 16.06.2002 09:52
Spielt gerade: Battlefield 4, MW 2 und 3, Heartstone, Divinity Orginal Sin
Wohnort: G-Hain

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Schattenwal »

Bluntman hat geschrieben: 10.11.2021 10:21
Schattenwal hat geschrieben: 10.11.2021 10:00 Die sogenannte Inzidenz kann ja nur mit "Tests" steigen.
Da aber Geimpfte von dieser Pflicht ausgenommen sind, machen sie also auch größtenteils keine Tests mehr.
Somit ist es nur logisch, dass für Personen ohne Impfung die Inzidenz wesentlich höher ist.
Es ist eine absolut sinnfreie Grafik.

Würden sich wieder alle testen müssen wäre die Aussage eindeutig und man könnte seine Schlüsse daraus ziehen.
So nicht. Das beleidigt meinen Verstand.
Um mal die explodierende Gruppe der 12- bis 17jährigen in den Fokus zu rücken. In der Klasse meiner Tochter (14) werden ausnahmslos alle regulär getestet, geimpft sind bei ihr ca. 1/4 der Mitschüler (und Mitschülerinnen *räusper*). Meine Arbeitskollegin hat eine genau gleich alte Tochter in Riesa, bei der sind mittlerweile ca. 50% in der Klasse gebiontecht.
Okay. Ich dachte geimpfte Schüler wären ausgenommen (warum geht das durchgängige Testen den bei Kindern, bei den Erwachsenen aber nicht - unverständlich). Somit wäre die Grafik zumindest für die Schüler teilweise aussagekräftig (prozentualle Verteilung fehlt ja), für die Erwachsenen bleibt sie sinnfrei.

DELTAPLUS ist eine Wortschöpfung. Keine Ahnung ob das aktuelle Ding sich so nennt.
Hier mal ein kurzer Auszug der Risikobewertung vom RKI (Stand: 27.10.2021):

"Krankheitsschwere
Bei der überwiegenden Zahl der Fälle verläuft die Erkrankung mild. Die Wahrscheinlichkeit für schwere und auch tödliche Krankheitsverläufe steigt mit zunehmendem Alter und bei bestehenden Vorerkrankungen.
"

Das klingt irgendwie nicht so wie noch vor einem Jahr.
Das ist noch lang kein Grund hier so rumzuschreien.
Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3196
Registriert: 26.01.2007 13:48
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Bender »

Die Inzidenz ist wenig aussagekräftig.
Warum?
Weil gezielt getestet wird.

Man stelle sich vor, es findet eine Umfrage zur nächsten Wahl statt.
Hier wird nun penibel darauf geachtet, dass man an verschiedenen Orten, verschiedene soziale Schichten, Dorf- und Stadtkinder, diverse Altersgruppen usw. befragt. Dies nennt sich dann "representative Umfrage" und wir alle wissen, wie sehr dies bereits abweichen kann.

Bei den Corona-Tests geschieht nun leider etwas anderes: die Anzahl der Tests sowie die Auswahl der Testpersonen ist eben nicht zufällig, sondern man testet dem Infektionsgeschehen "hinterher". Je besser die Kontaktverfolgung funktioniert, um so mehr fängt man damit die positiven Testergebnisse ein.

Besonders in den Schulen (wo derzeit so ziemlich alles an viraler Infektion grassiert) kann man auf diese Weise viele positive Testergebnisse aufgabeln. Daher wohl (mit) der hohe Anstieg in dieser Altersgruppe.

Wie Schattenwal bereits sagte: da Geimpfte derzeit von (fast) jeglicher Testpflicht ausgenommen sind, kann man dort logischerweise derzeit nicht viel finden.

Gezielte Daten wären für eine vorurteilsfreie Beurteilung der Lage sinnvoller, alleine z.B. die Unterscheidung zwischen "positiv getestet" und "symptomatisch erkrankt" (vielleicht gar in 2-3 "Schwere-Stufen").

Ebenso die Krankenhausauslastung: es ist eine Frechheit, dass hier von Seiten der Politik in einem Jahr praktisch nichts passiert ist, was die Pflegekräfte entlastet (Vorschläge wie Einstellungskampagnen, Lohnerhöhungen usw. habe ich bereits vor einiger Zeit gebracht). Im Gegenteil, es wurden dubiose Gesetzte erlassen, die zu einer Verknappung der Intensivkapazität geführt haben. Was soll das?

Dazu kommt noch die absolut falsche Schutzdarstellung der Impfung mit Werten weit jenseits der 90%, die durchaus dazu führen kann, dass das allgemeine Verhalten einiger Geimpfter nachlässiger wird, siehe z.B. die Feinschmeckergruppe auf Sylt.
Bild
Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4515
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von fBx »

Zu der Grafik - stimmt schon, die Testhäufigkeit ist da nicht erfasst und so liegt der Einwand nahe, dass man natürlich mehr Leute als positiv erfassen kann, die ständig testen müssen. Eine Gegendarstellung gibt es da auch nicht. Die Grafik würde nur Sinn machen, wenn immer alle testen.
Ist in den Schulen übrigens auch nicht so. Geimpfte müssen nicht testen.
Sinnvoller wäre eine Statistik, wieviele von denen, die aufgrund von C19 auf den ITS- oder NIchtintensivbetten liegen, geimpft sind und wieviele nicht. Denn da landet man so oder so, wenn der Verlauf so schwerwiegend ist, egal ob man getestet wird oder nicht.
Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3196
Registriert: 26.01.2007 13:48
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Bender »

So ist es.

Die Inzidenz ist vergleichbar mit Aussagen wie "der Fluß Styx hat einen Pegel von 3m" oder "mein Kfz hat eine Reichweite von 1.000km".
Ohne Angaben der Deichhöhe am Styx oder dem Tankinhalt des Kfz bleibt die Aussage ohne verwertbaren Inhalt.
Was fehlt, ist die Bezugsgröße.

Nun könnte man meinen, es gibt bei der Inzidenz ja die Bezugsgröße: je 100.000 Einwohner.
Die korrekte Bezugsgröße wäre aber zuerst die Anzahl der durchgeführten Tests (denn so: keine Tests, keine Inzidenz, Pandemie vorbei??) sowie die Notwendigkeit von zufälligen Testungen quer durch die Bevölkerung.

Man stelle sich nur mal vor: die Umfrage zur nächsten Wahl findet vor der Pforte des Parteitages der SPD statt, als dieser grade zu Ende geht... ;)
Und da der Umfragende bei dem Ergebnis immer größere Augen bekommt, fragt er immer mehr und mehr der aus dem Gebäude strömenden Menschen... :8

Die Überlastung der Krankenhäuser ist ein sinnvollerer Indikator. Jedoch auch nur dann, wenn absolut präzise Daten einen genauen Schluss auf die Ursache zulassen.

"Es ist extrem schwierig im Moment. Uns ist keine vergleichbare Situation in dem Ausmaß aus den vergangenen Jahren bekannt."

"Die Intensivstationen sind überlastet, Patienten werden abgewiesen, weil keine Betten mehr frei sind!"

"Immer wieder müssten Kliniken in Nürnberg ihre Notaufnahmen zeitweise schließen, sag­te Reißmann. Teils müssten Patienten auf Krankenhäuser in Erlangen und im Nürnber­ger Land verteilt werden. „Die Rettungswagen sind derzeit lange unterwegs, bis sie die Patienten unterbringen.“"

"Selbst aus Frankfurt gab es Anfragen, weil Patienten dort nicht mehr aufgenommen werden konnten. Hampe spricht von einem „absurden Patiententourismus“, der sich aktuell in Hessen abspiele."

"Da auch andere Kliniken in Frankfurt überlastet gewesen seien, habe der Rettungsdienst Intensivpatienten zeitweise bis Friedberg fahren müssen."

"Die Notaufnahmen in Bayern sind alle komplett voll. So extrem wie dieses Jahr hab ich es noch nicht miterlebt."


Die Google-Suche läßt sich ja prima auf eine Prä-Corona-Zeit einstellen und liefert wie gewohnt zuverlässig Ergebnisse: diese hier stammen alle aus den Jahren 2012-2018.

Ist es denn heute auch wieder so schlimm? Schlimmer? Wenn das Problem aber offenbar nicht neu ist, wer hat denn da bis jetzt geschlafen?
Bild
Benutzeravatar
Schattenwal
NO, FUCK OFF!
NO, FUCK OFF!
Beiträge: 1193
Registriert: 16.06.2002 09:52
Spielt gerade: Battlefield 4, MW 2 und 3, Heartstone, Divinity Orginal Sin
Wohnort: G-Hain

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Schattenwal »

In der SZ von heute ist ein Artikel der Elblandkliniken.
Dort hat man es mittlerweile mit 30 bis 40 Prozent der sogenannten "Impfdurchbrüche" (ein fürchterlicher Begriff) zu tun.
Die eigentliche Hauptbotschaft zum Thema der Überlastung ist der Hinweis auf den Mangel an Personal.
Hier hätte man politisch seit Beginn der Pandemie intervenieren können... und Anhand großer finanzieller Anreize zumindest versuchen können was zu ändern. Soweit ich informiert bin ist da aber absolut nichts passiert.

Wenn man ständig von Krankenhausüberlastung quatscht muss man doch dort auch an der Infrastruktur arbeiten.
Schon wieder so ein Punkt den ich als Unternehmer absolut nicht begreife.
Das ist noch lang kein Grund hier so rumzuschreien.
Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10919
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Bluntman »

Schattenwal hat geschrieben: 11.11.2021 09:08 Die eigentliche Hauptbotschaft zum Thema der Überlastung ist der Hinweis auf den Mangel an Personal.
Hier hätte man politisch seit Beginn der Pandemie intervenieren können... und Anhand großer finanzieller Anreize zumindest versuchen können was zu ändern. Soweit ich informiert bin ist da aber absolut nichts passiert.
Stimme dir grundsätzlich zu, bezweifle aber, dass finanzielle Anreizen ausreichen. Als ob irgendwo 10.000 ausgebildete, arbeitslose Pflegekräfte darauf warten, dass DIE DA OBEN mit Hundertern wedeln.

Scheiße wird real mittlerweile, damit meine ich nicht nur die überall stattfindenden Infektionen und damit verbundenen "Ausfälle". Musste mir heute face to face von einem Kollegen sagen lassen, mit "meinesgleichen" für einen großen Teil der explosionsartig zunehmenden Fallzahlen mitverantwortlich zu sein. Immerhin würde ich als ungetesteter Geimpfter die Scheiße überall hinschleppen.

Menschen.
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000
Antworten