X-Men Origins: Wolverine

Kino, TV, DVD, Blu-ray, Video - Diskutiert hier über Filme, Serien, Dokus... Alles, was mit bewegten Bildern zu tun hat.

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10543
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

DEADPOOL!!!!!!!!!!

Beitrag von Bluntman » 04.05.2009 13:34

Gurney, ich hab grad fast nen Anfall bekommen. Bin mal so den Cast des Films durchgegangen, da sehe ich

Bild

DEADPOOL ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ? ?

:viking: :yeah: :viking: :yeah: :viking:

Mein unangefochtener alltime-favorite!!! Heute Abend auf der großen Leinwand??? Wusstest du das??? Ich geh fest hier, BITTE lieber Gott, lass es schnell Abend werden!! Gleichermaßen unfassbar, umwerfend, großartig ... und unerwartet. Ich hab nichtmal was an Ryan Reynolds auszusetzen WAAAH DAS IST DER HAMMER ich kanns gar nicht abwarten!!!

Spider-Man ist und bleibt einer meiner besten Freunde, aber Deadpool ist der kaputteste, lustigste, böseste, krankeste (physisch UND psychisch), tödlichste, sarkastischste und liebenswerteste von allen. Leider auch einer der eher wenig beachteten, alle Heftserien, die ihn als festen "Star" hatten (Deadpool, Agent X, Cable & Deadpool) wurden irgendwann eingestellt. Aber egal, heute sehe ich Wade Wilson im Kino und als kleines Bonbon hab ich hier noch schnell eine Comic-Begegnung zwischen Deadpool und Wolverine:

Bild

speaking of games, you ever play street fighter? SHORYUKEN!

:harhar:
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5005
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: X-Men Origins: Wolverine

Beitrag von Gurney Halleck » 04.05.2009 16:12

kann die Begeisterung verstehen. Und ich muss gestehen, ja, ich wusste es. Und, ich wollte es auch mitteilen, aber bei dem Ganzen, was hier immer so im Kopf und um den Kopf herumschwirrt, beruflich und privat, ist mir das dann doch mal durch die Lappen gegangen...
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10543
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: X-Men Origins: Wolverine

Beitrag von Bluntman » 04.05.2009 17:50

Gurney Halleck hat geschrieben:kann die Begeisterung verstehen. Und ich muss gestehen, ja, ich wusste es. Und, ich wollte es auch mitteilen, aber bei dem Ganzen, was hier immer so im Kopf und um den Kopf herumschwirrt, beruflich und privat, ist mir das dann doch mal durch die Lappen gegangen...
Macht nix, ist ja grad noch rechtzeitig zur immensen Steigerung der Vorfreude rausgekommen. Hab mal ein wenig gegooooogelt und ein Interview mit Ryan Reynolds gefunden (Stand März 2009). Er will/darf sich nicht zu einem eventuellen Deadpool-Ableger (!!!!) äußern, beschreibt aber die Figur, die er im Film verkörpert, als eine Kreatur, die vielleicht mal Deadpool wird.

Das wiederum sagt mir (und Gurney, den wohl einzigen Deadpool-Kennern hier im Thread), dass es wahrscheinlich eher um die Entstehung von Deadpool, als um ihn selbst gehen wird. Wade Wilson war ja eigentlich gar kein Mutant. Weapon X und so, aber ich will nicht vor heute Abend spoilern. Interessant wie Sau (für mich fast noch mehr als Wolverine selbst), auch wenns (noch?) nicht direkt um Deadpool in seiner "endgültigen" Form gehen wird.

Freu mich tierisch auf den "Merc with a mouth" :up: :up: :up: :up: :up:
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
DIOK
Dr. med. info-inferno
Dr. med. info-inferno
Beiträge: 989
Registriert: 02.07.2002 14:38
Spielt gerade: Crazy Machines
Paper Toss
Wohnort: Hamburg City
Kontaktdaten:

Re: X-Men Origins: Wolverine

Beitrag von DIOK » 05.05.2009 17:13

Bekomm ich nun eigentlich mal ein paar meinungen über den film!? :?
LOOK!
---------------------------------------------------------------
Bild

Benutzeravatar
Fussballgott
Professor
Professor
Beiträge: 1618
Registriert: 05.02.2009 15:36
Wohnort: DD

Re: X-Men Origins: Wolverine

Beitrag von Fussballgott » 05.05.2009 18:05

:up: :up: :up: :up:

Benutzeravatar
Don Siggi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3102
Registriert: 22.10.2002 14:27
Spielt gerade: Tom Clancys...
Street Fighter 2
Mit der Katze
Wohnort: Village Dresden
Kontaktdaten:

Re: X-Men Origins: Wolverine

Beitrag von Don Siggi » 05.05.2009 18:36

Fussballgott hat geschrieben: :up: :up: :up: :up:
ein Daum mehr von mir
:up: :up: :up: :up: :up:

Ich fand den anfang genial gemacht! Erst mit Sabbertooth durch alle Kriege durch bis zu den Jahr wo der Film dann richtig spielt!
Ich bin kein Klugscheißer, ich weiß es wirklich besser!
Bild

Benutzeravatar
Don Siggi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3102
Registriert: 22.10.2002 14:27
Spielt gerade: Tom Clancys...
Street Fighter 2
Mit der Katze
Wohnort: Village Dresden
Kontaktdaten:

Re: X-Men Origins: Wolverine

Beitrag von Don Siggi » 05.05.2009 18:56

Ich bin kein Klugscheißer, ich weiß es wirklich besser!
Bild

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4905
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: X-Men Origins: Wolverine

Beitrag von bronco » 05.05.2009 20:38

Kurzkritik:
Sehr zu empfehlende Comicverfilmung. Die Story ist (da ich nicht die Comics kenne) nicht immer vorhersagbar. Wer da mit wem unter einer Decke steckt ist für mich bis zu Auflösung nicht unbedingt erkennbar: gut für die Spannung.
Die Actionsequenzen sind auch alle samt vom Feinsten und Hugh Jackman eine verdammt coole Sau.
Kurz: kannste getrost ins Kino gehen ohne Angst zu haben Geld und Zeit zu verschwenden.
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10543
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: X-Men Origins: Wolverine

Beitrag von Bluntman » 05.05.2009 21:23

Meine kleine Wolverine Bewertung. Ist vielleicht nicht ratsam, den Spoiler anzuzeigen, wenn man den Film noch nicht gesehen hat.
Hab ne Nacht drüber geschlafen und gebe dem Film 7 von 10 Punkten. Alles in allem ein echt guter (Action)Film, mehr muss man im Grunde auch nicht erwarten. Muss man nicht, kann man aber. Ich will nicht viele Worte verlieren über die zweifelsfrei großartigen Actionszenen, bei denen ich manchmal fast YEEEEEEAAAH-schreiend aufgesprungen wäre und die endgeilen CGI-Szenen. Alles Spitzenmaterial. Auch Hugh Jackman (krassalter, ist der Kunde ein Bolide geworden....) macht meiner Meinung nach seine Sache sehr gut, genau wie der Großteil aller Beteiligten. Die Schwächen, sofern man sie bei einem reinrassigen Actionfilm, und nichts anderes ist X-Men Origins: Wolverine letztendlich, suchen will, liegen für mich im Script.
Mir fehlte erstens die "Tiefe" der ersten beiden X-Men Filme, was man aber durchaus darauf schieben kann, dass hier nicht Bryan Singer, sondern irgendwer anders die Anweisungen aus dem Chefsessel gebrüllt hat. Vielleicht wollte 20th Century Fox auch den tiefgründigen, fast philisophischen Ansatz der ersten beiden X-Men Filme bewusst und weiter (wie schon im dritten X-Men) rausnehmen, was durchaus nachvollziehbar wäre, weil der dritte X-Men ja der kommerziell erfolgreichste ist. Leider auch der schlechteste, wenngleich schlecht in diesem Fall immernoch "gut" ist. Ich merke es selbst gerade: ich schweife ab. Fokussiert bleiben, Fazit kurz halten, zurück zum Thema.
Zweitens, und das ist mein Hauptkritikpunkt, wird mir teilweise etwas zu fahrlässig mit den bisher (aus den Comics) bekannten Lebensläufen einiger Charaktere umgegangen. Sabretooth? Wolverines Bruder? Ist im Film durchaus schlüssig, aber sonst? Ich lese schon seit geraumer Zeit keine Comics mehr, aber das war mir eine Spur zu "neu", zu hingeklatscht. Friss das. Anderseits, die in sich fließenden Kriegsszenen der "Brüder" zu Beginn waren schon geil, ein Highlight. Was solls.
Dann aber: Deadpool. Ich hab mir den Arsch abgefreut, als ich (in buchstäblich letzter Sekunde) vom Leinwand-Debüt meines Lieblings-Comic-(Anti)Helden erfahren habe. Ryan Reynolds passt perfekt in diese Rolle und anfangs ist das auch genau der Charakter, den man erwarten durfte/musste. Nach seinem Ableben wird er aber von Stryker zu Weapon XI "geformt" und Weapon XI ist eben NICHT Deadpool. Er hat auch keine ausfahrbaren Adamantium-Katanas, nicht Cyclops' Hitzeblick und er kann nicht teleportieren wie Nightcrawler. Kann er nicht, konnte er nie. Wade Wilson (a.k.a. Deadpool) hat es immerhin auf mindestens 150 (müsste mal zählen) eigene Hefte (verschiedene Serien) gebracht, den kann man nicht "einfach so" völlig aus dem Ruder laufen lassen. Es gibt ein alternatives Ende des Films, in dem seine Hand aus den Trümmern erscheint und den abgetrennten Kopf ertastet. Das macht Mut. Mut darauf, dass in einem eventuellen Deadpool Spin-off nochmal von vorn begonnen wird. Deadpool ist meines Wissens der einzige Charakter im Marvel Universum, der sich darüber im Klaren ist, dass er in einem Comicheft lebt und manchmal quasi mit dem Leser interagiert. Es wäre also relativ einfach, wenn er in einem der sicher folgenden Origins Filme irgendwas wie "Das was da letztens passiert ist war Unsinn - hier mal meine Version der Geschichte" zum Kinopublikum (!!!) sagen würde und dann alles richtig gestellt wird. Gern unter der Regie von Bryan Singer. Oder Terry Gilliam ;)

So, genug gelästert. Das klingt jetzt vielleicht auch alles negativer, als ich es meine. Der Film rockt, es gibt fies auf die Fresse, es kracht an allen Ecken und Enden, witzig ist er auch es geben sich unzählige, bekannte Helden die Klinke in die Hand = Action gut, Jackman gut, nur heldenbiografisch manchmal etwas holprig, der ein oder andere Comicleser (und Comicleser zählen ja nicht unwesentlich zur Zielgruppe) wird manchmal ein wenig "staunen".

7 von 10 eben. Quasi ne Rundungssache. Vor allem wegen der angesprochenen Deadpool-Schnitzer für mich eher 6.9 als 7.1 - aber am Ende rund 7.
Oder, um es mit den Worten (jaja, den Icons) des geschätzten Fußballgottes zu sagen (jaja, zu zeigen):

Bild
bronco hat geschrieben:Kurz: kannste getrost ins Kino gehen ohne Angst zu haben Geld und Zeit zu verschwenden.
Trotz der oben genannten Dinge: das würde ich direkt so unterschreiben.
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
Don Siggi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3102
Registriert: 22.10.2002 14:27
Spielt gerade: Tom Clancys...
Street Fighter 2
Mit der Katze
Wohnort: Village Dresden
Kontaktdaten:

Re: X-Men Origins: Wolverine

Beitrag von Don Siggi » 05.05.2009 21:38

Alter wenn ich das so lese im Spoiler, würde ich nicht hin gehen du kannst ja den ganzen Film runtermachen!!!

Und was sagt der Gurney: "punkt eins zu den Spoiler und punkt zwo zu den Film?"

mfg der Onkel Don
Ich bin kein Klugscheißer, ich weiß es wirklich besser!
Bild

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4905
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: X-Men Origins: Wolverine

Beitrag von bronco » 06.05.2009 08:34

@Blunt(pool)
Schöner Zacken Text, den Du verfasst hast.
Ich lese ganz klar Deine Enttäuschung über die Verwurstung von Deadpool heraus. Ich denke mal, dass die heutigen Produktionen alle so sehr auf schnelle Kohle getrimmt sind, dass dann solche Details verschwinden oder, weil schlecht recherchiert falsch wiedergegeben werden. Naja man müsste meinen, dass Drehbuchautoren nichts anderes im Kopf haben als Bücher und Skripte und Geschichten. Und darum möchte man auch meinen, dass sie wissen wer Deadpool ist und wie der entstanden ist und überhaupt.
ABER, in diesem Film ging es ja um Wolverine. Die haben bestimmt irgendwie 2 Monate für das Skript bekommen und wenn die davon noch nie gehört haben, saugen die alles von Wolverine auf, schreiben es nieder und Dein Kumpel Deadpool bleibt leider auf de Strecke.
Sieh es so: das Ding was irgendwie alles konnte hat der General nur so in Gedanken an sein Sohn so genannt. Der richtige Deadpool ist was anderes :-)
Ich als nicht-Comicleser geb dem Film ne weniger kritische 8
:up: :up: :up: :up: :up: :up: :up: :up: (wo sind die grauen Daumen?)
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

canada
Erzähler
Erzähler
Beiträge: 81
Registriert: 18.12.2008 21:39

Re: X-Men Origins: Wolverine

Beitrag von canada » 06.05.2009 09:44

Also der Film war nicht schlecht gemacht, macht Lust auf mehr und wenn ich bei IMBd richtig schaue, drehen die auch wieder den Magneto-Teil ...
Bild | Bild

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5005
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: X-Men Origins: Wolverine

Beitrag von Gurney Halleck » 06.05.2009 10:00

Also. Guter Film. Guter Action-Film. Aber kein hochwertiger Film und leider auch nicht mit dem Zeug zum Klassiker. Deadpools Story wurde verdreht. Das wäre nicht mal weiter schlimm, da es ja um Wolverine ging, aber leider haben sie dasselbe mit ihm auch gemacht und auch seine Story verdreht. Nun ja, Filme sind keine Comics und ein wenig Gestaltungsfreiheit bei Literaturverfilmungen ist schon gestattet. Das Original aus der Papierform ist wiedererkennbar, auch wenn die Wolverine Fans neben den begeisternden Bilder an den Fakten herummäklen dürften. Die Story ist flach. Kann mich eigentlich an eine Story zwei Tage später schon nicht mehr erinnern. Was ich noch weiß, ist, dass alles darum gestrickt wurde, wie Wolverine zu seinem Adamantium kommt und wie er sein Gedächtnis verliert. Ok, haben sie gemacht.
Sabretooth ist nicht die Bruder von Logan. Schön war, dass er ihn immer "Jimmy" nannte, denn James ist auch sein Name. Aber: Wenn sie im Film schon Brüder sind, dann sollte ihr Zerwürfnis doch irgendwie nachvollziehbarer gestaltet sein. Von völliger Gleichheit entwickelt der eine plötzlich Mordlust während der andere das Tier in sich im Zaum halten kann. Dieser nicht nachvollzogene Fakt trägt die gesamte Story des Film und das ist dann doch zu dünn. So dünn, dass man Glück hat, nicht eingebrochen zu sein.

Schöne Features drin. Viel schönes Zeuch für MARVEL und X-Men Fans. Schöne Bilder, schöne Action. Dünne Story. Gibt 6 von 10. Da war durch die Vorlage wesentlich mehr drin!
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10543
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: X-Men Origins: Wolverine

Beitrag von Bluntman » 08.05.2009 08:19

Einnahmen nach 6 Tagen:

$ 178,861,359 (weltweit)

Ausschlaggebend für unser kleines Tippspiel werden wohl die nächsten 2 Wochenenden sein. Ich hoffe, dass Adamantium-Mann richtig hart abräumt und damit den Weg ebnet für die angesprochene, eigene Comicverfilmung von .... ihr wisst schon ;)
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
DIOK
Dr. med. info-inferno
Dr. med. info-inferno
Beiträge: 989
Registriert: 02.07.2002 14:38
Spielt gerade: Crazy Machines
Paper Toss
Wohnort: Hamburg City
Kontaktdaten:

Re: X-Men Origins: Wolverine

Beitrag von DIOK » 08.05.2009 13:45

also von meiner perle und mir kommen heute 18 EUR dazu!

bin echt mal gespannt!

ka-tschiiiiing!
LOOK!
---------------------------------------------------------------
Bild

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5005
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: X-Men Origins: Wolverine

Beitrag von Gurney Halleck » 08.05.2009 15:45

SNIKT! ... heißt es in den Comics immer.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
DIOK
Dr. med. info-inferno
Dr. med. info-inferno
Beiträge: 989
Registriert: 02.07.2002 14:38
Spielt gerade: Crazy Machines
Paper Toss
Wohnort: Hamburg City
Kontaktdaten:

Re: X-Men Origins: Wolverine

Beitrag von DIOK » 10.05.2009 12:12

Hat eigentlich jemand von euch Stan Lee entdecken können?
LOOK!
---------------------------------------------------------------
Bild

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5005
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: X-Men Origins: Wolverine

Beitrag von Gurney Halleck » 10.05.2009 12:47

Hmmm, jetzt wo du es sagst... Ich wollte eigentlich darauf achten, hab ihn aber nicht entdeckt. Sonst irgendwer?
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
DIOK
Dr. med. info-inferno
Dr. med. info-inferno
Beiträge: 989
Registriert: 02.07.2002 14:38
Spielt gerade: Crazy Machines
Paper Toss
Wohnort: Hamburg City
Kontaktdaten:

Re: X-Men Origins: Wolverine

Beitrag von DIOK » 10.05.2009 19:23

ich hab ihn nämlich auch nicht entdecken können.
LOOK!
---------------------------------------------------------------
Bild

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5005
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: X-Men Origins: Wolverine

Beitrag von Gurney Halleck » 11.05.2009 19:11

steht aktuell bei: $209,332,549 nach 10 Tagen. alle getippten Tipps sind noch möglich...
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Antworten