Bundestagswahl 2021

Die kleine info-inferno Diskussionsrunde zu politischen, netzpolitischen und wirtschaftlichen Themen. Rette unser Land mit deinem Kommentar!

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5268
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Retro-Kram, Gitarre, The one and only ReallifeRPG
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Bundestagswahl 2021

Beitrag von Gurney Halleck »

(...naja, muss ja...)

Erster Kommentar:
Nachdem die Grünen vor drei, vier Wochen vorn lagen, also vorn in den Umfragen vor allen anderen Parteien ... schaffen sie es jetzt gerade wieder zuverlässlich, es zu verkacken.

These:
Die Diskrepanz zwischen Großstädtern, welche gern mehr und schneller irgendetwas umgestalten wollen und den Menschen im ländlichen Raum, die sich davon weder abgeholt noch mitgenommen fühlen, scheint bislang unüberbrückbar.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.
Benutzeravatar
Schattenwal
NO, FUCK OFF!
NO, FUCK OFF!
Beiträge: 1173
Registriert: 16.06.2002 09:52
Spielt gerade: Battlefield 4, MW 2 und 3, Heartstone, Divinity Orginal Sin
Wohnort: G-Hain

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von Schattenwal »

Gurney Halleck hat geschrieben: 03.06.2021 07:47 These:
Die Diskrepanz zwischen Großstädtern, welche gern mehr und schneller irgendetwas umgestalten wollen und den Menschen im ländlichen Raum, die sich davon weder abgeholt noch mitgenommen fühlen, scheint bislang unüberbrückbar.
Und müßte um überhaupt diskutiert werden zu können, als erstes einmal wahrgenommen werden.
Die Diskrepanz ist deshalb nicht überbrückbar, weil sie für die Politik schlichtweg nicht existiert.
Das ist noch lang kein Grund hier so rumzuschreien.
Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6874
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von Sickboy »

Dieses "grüne Thema" mag ich überhaupt nicht. Es sind ja laut Umfragen eher die jungen Großstädter, die glauben durch die Wahl von Baerbock und Co die Welt besser zu machen. Glaube ich nicht. Aber hey, wenn das so im September abgestimmt wird, dann soll es so sein.

Und klar, man kann natürlich Vorreiter sein, um irgendetwas in Richtung Klimaschutz zu tun. Aber das ist halt ein globales Problem und kein lokales. Vielleicht müssen dies erst die "Gören" erkennen, keine Ahnung.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann
Repose en Paix - #50 Jason Dupasquier
Descansa en Paz - #21 Dean Berta Viñales
Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5268
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Retro-Kram, Gitarre, The one and only ReallifeRPG
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von Gurney Halleck »

Ganz schöner Wahlkrampf dieses Mal.

Das gehört zur Politik wohl dazu, dass sich als Kandidat(in) irgendwer nach Regeln durchsetzt, die parteiintern irgendwie Sinn ergeben. Mein Eindruck ist allerdings, dass sich hier Kandidaten zur Auswahl durchgesetzt haben, die nicht das Beste aus den Parteien abbilden. Im Grunde ist das ne ganz schöne Frechheit, was hier angeboten wird. Es geht um einen der, wenn nicht sogar den wichtigsten Job im Lande. Und dann diese Auswahl hier.

Im meinem Albtraumszenario schafft es der Kanzlerwahlverein Union aufgrund von rund 400 Überhangmandaten - entstanden aus der eigenen, kürzlich verabschiedeten Wahlrechtsreform, welche die Größe des Bundestages begrenzen sollte - wieder den Kanzler zu stellen. Nen Typen, den eigentlich gar keiner haben will, der selber nicht weiß, warum er den Job machen will (außer dass er ihn haben möchte) und den auch niemand braucht. Und ich höre mir 4 Jahre lang Armin Laschet an, der am Anfang drei Reden hält, was alles werden soll, und dann drei Jahre lang damit beschäftigt ist, zu erklären, warum irgendwas nicht geworden ist, warum irgendwas nicht gleich wird, aber ganz sicher später, der sich windend Fehler einräumt, weil er das nicht so genau gewusst hat, das andere ihm nicht so zugearbeitet haben, wie er sich das vorgestellt hat oder sich schwurbelnd für irgendwelche anderen Fehler, Fehltritte, Unzulänglichkeiten entschuldigt, für die er stets selber nichts kann und immer andere für irgendetwas Verantwortung .... tragen. (Am Besten geht er zurück nach Landshut.)

Wenn man mich fragt, ob ich das will: Nein, will ich nicht.

Und mal ganz nebenbei:
Ich finde, es ist mal wieder Zeit, die Union von den Futtertöpfen der Republik fernzuhalten für eine Weile. Die Herren und Damen machen mir schon wieder den Eindruck, als hätten sie ein Anrecht darauf, als stünde ihnen das zu, als würde ihnen der Laden gehören. Ist mal gut jetzt -> runter vom Platz!
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.
Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10864
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von Bluntman »

Gurney Halleck hat geschrieben: 13.09.2021 13:43 Im meinem Albtraumszenario (...)
Interessant. Meins ist nicht exakt deins, kommt dem aber recht nah:

Im meinem Albtraumszenario schaffen es CDU, SPD oder Die Grünen, den oder die Kanzler(in) zu stellen. Also in jedem Fall einen Kandidaten, den eigentlich gar keiner haben will und den auch niemand braucht. Dann höre ich mir 4 Jahre lang Armin Laschet oder Olaf Scholz oder Annalena Baerbock an, die am Anfang blumige, fremdverfasste Reden halten, in denen sie jeweils erläutern, was und wie das alles werden soll. Natürlich nur, um dann drei Jahre lang damit beschäftigt zu sein,
  • Fall Laschet: zu erklären, warum irgendwas nicht geworden ist
  • Fall Scholz: zu erklären, warum irgendwas nicht oder nicht gleich geworden ist und wie viel Schuld daran die Vorgänger-Regierung noch hat
  • Fall Baerbock: Fehler einzuräumen und sich rhetorisch lückenhaft zu winden, weil sie das alles nicht so genau gewusst hat
Der Albtraum wird Realität, in jedem Fall.

Laschet ist ein lebendiges Meme.
Scholz hat sich, wie Felix Lobrecht neulich treffend bemerkte, irgendwie klammheimlich nach vorne "genichtst" :lol:
Und Annalena Baerbock ist Annalena Baerbock.

Alle unwählbar. Alle.

/e Nachtrag, wer Lust drauf hat: https://www.wahl-o-mat.de/bundestagswah ... n_app.html
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000
Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6874
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von Sickboy »

Wenn ich die Worte meiner beiden Vorredner auswendig lernen würde und diese am Biertisch meiner Gartenanlage vortragen würde, wären die Reaktionen folgende:

- "Was'n das für'n Deutschland?!"
- "Kannste keinem anbieten!"
- "Wann werden endlich alle wach?!"

...etc

Der Wahlkampf geht an mir vorbei, da ich konsequent mir nichts anschaue was damit zu tun hat. Meine Wahl ist klar...ich bin auf der Seite "mehr Vielfalt für die ca 700 Plätze im Parlament"...deswegen wähle ich das was vor dem Wahlomat schon meine Wahl gewesen wäre...Freie Wähler!
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann
Repose en Paix - #50 Jason Dupasquier
Descansa en Paz - #21 Dean Berta Viñales
Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10864
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von Bluntman »

Sickboy hat geschrieben: 13.09.2021 21:41 ich bin auf der Seite "mehr Vielfalt für die ca 700 Plätze im Parlament"...deswegen wähle ich das was vor dem Wahlomat schon meine Wahl gewesen wäre...Freie Wähler!
Bei mir wären es Die Grauen :skull
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000
Benutzeravatar
Schattenwal
NO, FUCK OFF!
NO, FUCK OFF!
Beiträge: 1173
Registriert: 16.06.2002 09:52
Spielt gerade: Battlefield 4, MW 2 und 3, Heartstone, Divinity Orginal Sin
Wohnort: G-Hain

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von Schattenwal »

Die CDU muss in die Opposition. Vielleicht fällt den verantwortlichen Mitgliedern dort dann mal auf, was die seit Jahren schleichende Linksverschiebung der eigenen Partei gebracht hat - außer die fortschreitende Selbstzerstörung. Am liebsten wäre mir im Grunde sogar ROT-ROT-GRÜN, damit der Ökowahnsinn richtig an Fahrt gewinnt und jeder Einzelne auch in der eigenen Geldbörse merkt, wie liebevoll die Politik mit ihrer Bevölkerung agiert.
Ende mit Schrecken und so.
ABER... es wird nicht so kommen. Irgendein Dreierbündnis aus SPD/CDU und XXX wird wohl weitermachen wie bisher.
Pandemische Notlage nationaler...
Kampf gegen Rääächts...
Co2 Abgaben...
u.s.w

Naja. Infantiler Aktionismus eben.
Das ist noch lang kein Grund hier so rumzuschreien.
Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4486
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von fBx »

Sickboy hat geschrieben: 13.09.2021 21:41deswegen wähle ich das was vor dem Wahlomat schon meine Wahl gewesen wäre...Freie Wähler!
Tjaja, selbes bei mir
Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6874
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von Sickboy »

Schattenwal hat geschrieben: 14.09.2021 07:08Am liebsten wäre mir im Grunde sogar ROT-ROT-GRÜN, damit der Ökowahnsinn richtig an Fahrt gewinnt und jeder Einzelne auch in der eigenen Geldbörse merkt, wie liebevoll die Politik mit ihrer Bevölkerung agiert.
Genau das wird wahrscheinlich nicht passieren. Ich denke die politische und mediale Welt hat verstanden das der größte Teil der Bevölkerung die Grünen nicht akzeptiert...zumindest nicht in der Regierung. Deswegen wurde Olaf S. gepusht. Ich gehe davon aus das wir statt schwarz-rot rot-schwarz sehen. Und das würde auch zu zu Deutschland in der heutigen Zeit passen. Immer schön auf der Stelle treten und nicht mitbekommen das uns andere Länder in einigen wichtigen Dingen überholen.

Wie dem auch sei...ein Zitat vom Lindner: "Rot-Rot-Grün blinkt stark nach links. Deswegen muss die FDP stärker werden!"

Verrückt....plötzlich ist es gar nicht mehr verwerflich "links" UND VOR ALLEM "rechts" in einem Satz zu verwenden.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann
Repose en Paix - #50 Jason Dupasquier
Descansa en Paz - #21 Dean Berta Viñales
Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5268
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Retro-Kram, Gitarre, The one and only ReallifeRPG
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von Gurney Halleck »

So. Wahlwoche. Juhuu!

Wer hoffte, dass die CDU nochmal durchstartet am Ende des Wahlkampfes, darf wohl jetzt enttäuscht sein. Ich mein, noch ist nichts durch und entschieden, und wenn man sich Sachsen-Anhalt letztens anschaute, dann hat die CDU trotz mieser Umfragewerte noch Chancen auf die Verlängerung des Dauer-Abos der stärksten Kraft. Aber was hat denn die Kollegen (ja, es dürften weitgehend Männer sein) der Union (maßgeblich der CDU) dort geritten, Armin Laschet aufzustellen? Ich mein, sie hatten einen Markus Söder im Angebot. Kann man halten, was man will von ihm und er ist ein mächtiger Wendehals. Dreht seine Fähnchen gern so, wie der Wind weht, aber gezogen hätte er beim Publikum allemal, was ja in einer Demokratie jetzt per se nichts Schlechtes sein muss. Und dann hatten sie noch einen Friedrich Merz. Ja, von ihm kann man auch halten, was man will, aber es hieß vor ca. einem Jahr mal, dass sich der Wert der AfD sofort halbieren würde, wenn Friedrich Merz Kanzlerkandidat würde. Beide hätten aber wohl zu einem, nun ja, Profilschärfungsprozess der Union beigetragen, was der (Aus)Wahl der Parteien insgesamt wohl gutgetan hätte.

Nun ja, will ich Markus Söder zum Kanzler? Oder einen Friedrich Merz? Nein, will ich nicht. Aber ich nehme an, die CDU als Kanzlerwahlverein würde schon gern wieder den Kanzler stellen und das am liebsten mit deutlicher Mehrheit. Zwei Optionen hatten sie, dieses Ziel zu erreichen. Beide haben sie wissentlich und willentlich verworfen. Was taten sie stattdessen? Man stellte Armin Laschet auf. Da war wohl viel Arroganz dabei, dass sie die Wahl sowieso schon als gewonnen angesehen hatten, auch wenn sie einen Besenstil als Kandidaten aufgestellt hätten.

Alle anderen Parteien dürften wohl in diesem Augenblick ebenso fassungslos reagiert haben, aber nur weil sie ihr Glück kaum fassen konnten.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.
Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6874
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von Sickboy »

Mein Beitrag passt eher in "Zur Lage der Nation"...

Mir völlig egal wer hier die Wahl gewinnt. Mir sind auch sämtliche politische Sendungen im TV egal. Mir macht eher Sorgen das unser Parlament wahrscheinlich auf über 1000 Abgeordnete anwachsen soll...ich meine...WAS SOLL DAS?!

https://www.faz.net/aktuell/politik/bun ... 34922.html
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann
Repose en Paix - #50 Jason Dupasquier
Descansa en Paz - #21 Dean Berta Viñales
Benutzeravatar
Don Siggi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3251
Registriert: 22.10.2002 14:27
Spielt gerade: WoW 111er Paladin
Mit der Katze
Wohnort: Village Dresden
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von Don Siggi »

Sickboy hat geschrieben: 21.09.2021 20:11 Mein Beitrag passt eher in "Zur Lage der Nation"...

Mir völlig egal wer hier die Wahl gewinnt. Mir sind auch sämtliche politische Sendungen im TV egal. Mir macht eher Sorgen das unser Parlament wahrscheinlich auf über 1000 Abgeordnete anwachsen soll...ich meine...WAS SOLL DAS?!

https://www.faz.net/aktuell/politik/bun ... 34922.html
und jeder beschäftigt zwei bis drei Lobbyisten. :facepalm:
Jeder Spinnt auf seine Weise, der eine Laut der andere Leise!
Hier könnte Ihre Werbung stehen...! Interesse? Dann PN!
Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5268
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Retro-Kram, Gitarre, The one and only ReallifeRPG
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von Gurney Halleck »

Der "große Bundestag". Nach allem, was man liest, wird es wohl so werden. Obs 1000 werden, weiß niemand, aber 800 scheinen wohl realistisch zu sein. Bei einer eigentlichen Normalgröße von 597. Und ja, Jede/r hat noch drei, vier Mitarbeiter. Aber man hat ja eine große Wahlrechtsreform verabschiedet, für die viele Abgeordnete und Minister vor die Pressemikrofone getreten sind und versprochen haben, dass man die Verhinderung eines zu großen Bundestages nach der nächsten Wahl genau damit nun erreicht hat. Hoffen wir mal das Beste, denn ich bin womöglich blauäugig, aber ich finde, dass Glaubwürdigkeit in der Politik immer noch ein hohes Gut ist.

Aber wir sind doch so ein reiches Land, da können wir doch immer mehr Geld in die Hauptstadt schaufeln, alles kein Problem. Komisch nur, dass es z.B. für Sanierungen von Kindertagesstätten und Schulen im ländlichen Raum oft nicht reicht bzw. diese oft erst Jahre später angegangen werden können. Hmmm? Ich höre viel zu oft, dass es heißt: "Dafür haben wir kein Geld." Oder dass in vielen Körperschaften der öffentlichen Hand ein Haushaltsstop ausgerufen wird. Naja, vielleicht hab ich auch einfach nur eine Wahrnehmungsdiskrepanz oder ich hab mal wieder irgendwelche Vorgänge nicht richtig verstanden. Aber da bin ich ja dann in guter Gesellschaft, denn mein Eindruck ist, dass das viele Mitbürger das dann ebenso nicht richtig verstanden haben.
Kommt dann wahrscheinlich darauf an, wo die Prioritäten liegen.

By the way: Unser Landrat hat letztens im Jugendhilfeausschuss öffentlich gesagt, dass alle Städte und Gemeinden im Landkreis für eben Kindertagesstätten und Schulen einen aktuellen Sanierungsbedarf von rund 35 Mio. Euro angemeldet haben. Klang für mich nach einer durchaus realistischen Zahl. Und der Freistaat gibt uns eine Unterstützung von ca. 460.000,- €.
Alles wird gut.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.
Benutzeravatar
Schattenwal
NO, FUCK OFF!
NO, FUCK OFF!
Beiträge: 1173
Registriert: 16.06.2002 09:52
Spielt gerade: Battlefield 4, MW 2 und 3, Heartstone, Divinity Orginal Sin
Wohnort: G-Hain

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von Schattenwal »

Gurney Halleck hat geschrieben: 22.09.2021 19:30 Der "große Bundestag". Nach allem, was man liest, wird es wohl so werden. Obs 1000 werden, weiß niemand, aber 800 scheinen wohl realistisch zu sein.
Ach komm schon Gurney... wir sind doch ein reiches Land. Und außerdem brauchen wir ein großes Parlament, damit die Kontrolle der Regierung auch gewährleistet ist... also... falls die Notlage mal wieder endet. :skull

Wer hat Bock auf Wahlwette?
Ich hab Bock auf Wahlwette!
Mein Tipp (ohne vorherige Umfrage):

SPD 22,3%
CDU 21,8%
Grüne 13,7%
FDP 13,2%
AFD 11,4%
Linke 6,2%
Freie Wähler 4,1%
Das ist noch lang kein Grund hier so rumzuschreien.
Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6874
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von Sickboy »

Gurney Halleck hat geschrieben: 22.09.2021 19:30Hoffen wir mal das Beste, denn ich bin womöglich blauäugig, aber ich finde, dass Glaubwürdigkeit in der Politik immer noch ein hohes Gut ist.
Tja, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Um Beispiele zu nennen, bei denen man die Glaubwürdigkeit mindestens in Frage stellen muss, braucht man gar so weit in die Vergangenheit reisen.

Mal abgesehen von den ganzen Doktortiteln die mittlerweile aberkannt wurden, wäre da "einen zweiten Lockdown wird es nicht geben", den Skandal um die PKW-Maut, die "Maskenaffäre", der Wirecardskandal, usw usw usw.

Nun ja, viele Beteiligte sind weiterhin im Amt. Und wenn wir an der Tradition festhalten und nach der Wahl direkt die Diäten erhöhen, kommen wohl ein paar Euro mehr zusammen die der Steuerzahler aufbringen muss um die Pappnasen in Berlin zu finanzieren.

Meine Wahlwette im übrigen ist das die Wahlbeteiligung wohl so um die 60% sein wird...wahrscheinlich darunter.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann
Repose en Paix - #50 Jason Dupasquier
Descansa en Paz - #21 Dean Berta Viñales
Benutzeravatar
Schattenwal
NO, FUCK OFF!
NO, FUCK OFF!
Beiträge: 1173
Registriert: 16.06.2002 09:52
Spielt gerade: Battlefield 4, MW 2 und 3, Heartstone, Divinity Orginal Sin
Wohnort: G-Hain

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von Schattenwal »

Ich habe soeben die gefühlt achthundertste Warnung eines Unionspolitikers vor einer "linksverschiebung" der neuen Bundesregierung in der Presse gelesen.
Sind die bei der CDU/CSU wirklich so blind, nicht zu erkennen, dass Sie selbst diese Linksverschiebung sind?
Das ist so erbärmlich dumm... ich bekomme schon fast Mitleid.
Das ist noch lang kein Grund hier so rumzuschreien.
Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6874
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von Sickboy »

Schattenwal hat geschrieben: 24.09.2021 11:23"linksverschiebung"
Ich bin mir gar nicht sicher was damit gemeint ist.

- Austritt aus der NATO?
- Mindestlohn auf 12€?
- sozialer Wohnungsbau?
- bedingungsloses Grundeinkommen?
- irgendwas anderes?

Alle Punkte werden definitiv scheitern. Man könnte dafür Grundsteine legen, aber sicherlich nicht komplett umsetzen. Wie auch immer...Heckler&Koch, Krauss-Maffei Wegmann, ThyssenKrupp und Rheinmetall entscheiden ob Deutschland aus der NATO austritt und ganz bestimmt kein Bundestag. 12€ Mindestlohn ist für keinen mittelständischen Betrieb tragbar. Und das bedingungslose Grundeinkommen ist ne gute Idee, dennoch nicht wirklich zu finanzieren. Alle quatschen nur vom verteilen, keiner vom erwirtschaften. Wahlkampf halt...zum kotzen....!!!
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann
Repose en Paix - #50 Jason Dupasquier
Descansa en Paz - #21 Dean Berta Viñales
Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6874
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von Sickboy »

:))

Wie sie sich alle angucken und hoffen das irgendwer die Frage beantwortet :D

phpBB [video]
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann
Repose en Paix - #50 Jason Dupasquier
Descansa en Paz - #21 Dean Berta Viñales
Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4486
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von fBx »

phpBB [video]
Antworten