Corona/ Covid-19

Die kleine info-inferno Diskussionsrunde zu politischen, netzpolitischen und wirtschaftlichen Themen. Rette unser Land mit deinem Kommentar!

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Wie sehr wird Corona/ Covid 19 die Welt in den nächsten Wochen/ Monaten/ Jahren noch beeinflussen?

Das Ding interessiert nächste Woche keine Sau mehr.
0
Keine Stimmen
Alles bloß Mediengemache. Ist doch gesteuert. Als Lügenpresse-Ablenkung von den wirklichen wichtigen Themen.
0
Keine Stimmen
Das wird zu hochgebauscht.
3
19%
Ob wir in Deutschland gut genug vorbereitet sind, daran habe ich Zweifel.
2
13%
Wir werden alle sterben.
1
6%
Im Sommer sind wir damit durch.
1
6%
Rückblickend wird das Ding das größte Ereignis der Menschheit in der ersten Hälfte des 21. Jahrhundert sein.
1
6%
Diese Hamsterkäufe sind nun wirklich übertrieben.
4
25%
Wir sollten die Grenzen abriegeln, sofort.
0
Keine Stimmen
Endlich mal nicht mit Klimawandel beschäftigen müssen.
0
Keine Stimmen
Die Börsen werden einbrechen und es wird zu Massenentlassungen kommen. 2008/ 09 war ein Witz dagegen.
0
Keine Stimmen
Die Schulen werden schließen. Mindestens für 14 Tage demnächst auch bei uns.
1
6%
An diesem Ding wird der Euro zerbrechen.
1
6%
Ich bleib da ganz gelassen. Dinge kommen und Dinge gehen auch wieder.
2
13%
Ach lass mich in Ruhe mit deinem Mist.
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 16

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6874
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Sickboy »

Gurney Halleck hat geschrieben: 30.03.2021 08:39So oder so ähnlich hab ich mir das Denken und Entscheiden auf Entscheidungsebene auch immer vorgestellt:
- Wir machen das sich zwei Haushalte mit 10 Personen treffen können -> das bringt soundviel Prozent
- Wir machen, dass sich nur noch eine Person mit einem anderen Haushalt treffen darf, das bringt soundsoviel...

Und ja, ist auch nachvollziehbar. Dem kann ich so strukturiert, sogar etwas abgewinnen. Da könnte man fast anfangen, das Vorgehen und die Maßnahmen zu verteidigen. Und ja, aus Berliner-Entscheidungsebene sieht man das sicher so. Man muss die riesige komplexe Menge an Fakten, Geschehen, Ereignissen und Entwicklungen (und dem was man nicht weiß) auf ein Modell reduzieren, welches (be-)greifbar wird. Und dann handeln.
Und wenn es so geordnet (und zeitlich begrenzt) ablaufen würde, würde es wahrscheinlich auch funktionieren. (Im Gegensatz zu dem Murks, den wir produzieren.)
Demnach müsste man diese Maßnahmen der letzten 12 Monate ständig wiederholen sobald eine neue Mutation auftritt. Immer wieder Daten sammeln um die richtigen Entscheidungen zu treffen. Das kann letztendlich nicht die Lösung sein. Es muss doch irgendwen geben der gewisse Hochrechnungen machen kann. Ja Gott verdammt, wir sind Deutschland. Eines der fortschrittlichsten Länder der Erde. Es kann doch nicht ewig darauf hinauslaufen die Gesellschaft einzuschränken. Irgendwann läuft das doch aus dem Ruder.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann
Repose en Paix - #50 Jason Dupasquier
Descansa en Paz - #21 Dean Berta Viñales
Benutzeravatar
Schattenwal
NO, FUCK OFF!
NO, FUCK OFF!
Beiträge: 1173
Registriert: 16.06.2002 09:52
Spielt gerade: Battlefield 4, MW 2 und 3, Heartstone, Divinity Orginal Sin
Wohnort: G-Hain

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Schattenwal »

Sickboy hat geschrieben: 30.03.2021 16:15 Ja Gott verdammt, wir sind Deutschland. Eines der fortschrittlichsten Länder der Erde.
Ist das denn noch so? Mein Eindruck ist mittlerweile, dass diese Zeit schon länger vorbei ist.
Wir haben noch einen sehr hohen Wohlstand, das stimmt... aber dieser nährt sich nur noch aus der Substanz.
Was hier aktuell im Zuge der Coronapolitik geschieht, zerstört aber gerade genau diese Substanz in Ihren Grundfesten.
Die freie Wirtschaft wird in diesem Land mit den Füßen getreten, und zwar auch noch nachdem Sie am Boden liegt.
Seit 12 Monaten geht das so... und vermutlich geht es auch so weiter.

Ganz ähnlich verhält es sich auch mit unserer persönlichen Freiheit, bzw. mit unserer Demokratie. Auch die bekommt keinen großen Spielraum mehr.
Aber was soll´s. Die überwiegende Mehrheit unserer Bevölkerung kann, oder will das nicht sehen.

Ich stelle mich für die nächsten Jahre auf phantastische Verhaltensregeln, ständig steigende finanzielle Abgaben und eine Art "Ökodiktatur" ein.
Mit oder ohne Corona. Mit oder ohne Mutation.
Die Maske wird wohl bleiben müssen.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit,

Euer Schattenwal


PS: Ihr solltet für Eure schulpflichtigen Kinder unbedingt versuchen die nach Ostern in krafttretende Maskenverordnung zu verhindern. Auch wenn mir keiner wirklich glauben will, aber stundenlanges Tragen von Masken ohne Ventilsystem verursacht schwerwiegende gesundheitliche Probleme. Nicht sofort... aber auf lange Sicht. Siehe Arbeitsschutzgesetz.
Das ist noch lang kein Grund hier so rumzuschreien.
Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4486
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von fBx »

Ich bin der Meinung, wenn tagesaktuell alle negativ sind, muss auch keiner die Maske aufsetzen. Wurde bei uns auch so gehandhabt, in den meisten Klassen. Ich meine, wird ja bei Fußball, Fernsehshows und dergleichen auch so gehandhabt. Es tragen auch nur die wenigsten FFP/KN95-Masken, mich eingeschlossen. Das hab ich mal einen Schultag lang gemacht und hab die letzte Stunde 20min eher beendet, weil mir schwummrig wurde.
Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6874
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Sickboy »

Das mit der Maskenpflicht wird doch eh von den meisten Menschen nur halbherzig befolgt bzw ja sogar nur halbherzig geahndet. In den Geschäften und Supermärkten tragen eigentlich alle eine Maske. In meinem Getränkemarkt des Vertrauens trifft man ab und an welche die keine auf haben. Und sie werden auch nicht dazu aufgefordert. An der frischen Luft trage ich selber auch keine Maske, nirgendwo.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann
Repose en Paix - #50 Jason Dupasquier
Descansa en Paz - #21 Dean Berta Viñales
Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5268
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Retro-Kram, Gitarre, The one and only ReallifeRPG
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Gurney Halleck »

Wollen wir, die hier schulpflichtige Kinder oberhalb von Grundschulen haben oder die im Schulbetrieb tätig sind, vielleicht einen gemeinsamen Brief an den Herrn Oberbürgermeister oder den Herrn Landrat oder den Herrn Ministerpräsidenten aufsetzen? Tenor wäre das Unverständnis über die Notwendigkeit von dauerhaftem Tragen von Masken im Unterricht, wenn zeitgleich die Kinder, Jugendlichen und Lehrerschaft alle in der Schule getestet werden.

Ich bitte um Rückmeldungen.

- - - - - - - - - -

Davon abgesehen, kann ich Schattenwals Überlegungen (oder sind es Befürchtungen) hinsichtlich kommender Jahre mit
Schattenwal hat geschrieben: 31.03.2021 10:08 phantastischen Verhaltensregeln
etwas abgewinnen.
Die Begründung liefert Karl Lauterbach mit der von ihm geposteten Übersicht zur Wirksamkeit von Maßnahmen und Einschränkungen.
Wenn nämlich dieundie Maßnahmen soundsoviel Reduktion des R-Wertes bedeuten, dann ist wahrscheinlich auf Entscheiderebene die Überlegung zugleich auch, dass mit der Aufhebung von derundder Maßnahme der R-Wert um soundsoviel steigen wird.

Davon ausgehend wäre ich überrascht - unter Berücksichtigung des bisherigen Entscheidungsverlaufes - dass Maßnahmen auslaufen und nicht immer wieder verlängert werden. Wenn man es unbedingt möchte, kann man sich vor diesem Hintergrund immer wieder auf eine Alternativlosigkeit von Maßnahmen berufen.
Denn, und da scheint man sich ja einig zu sein, das Virus geht ja nicht mehr weg. Nie.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.
Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3183
Registriert: 26.01.2007 13:48
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Bender »

Gurney Halleck hat geschrieben: 01.04.2021 09:37 Ich bitte um Rückmeldungen.
Prinzipiell erstmal ja. Etwas zu tun erscheint mir durchaus sinnvoll.
Gurney Halleck hat geschrieben: 01.04.2021 09:37Tenor wäre das Unverständnis
für diverse Dinge.
Bild
Benutzeravatar
Schattenwal
NO, FUCK OFF!
NO, FUCK OFF!
Beiträge: 1173
Registriert: 16.06.2002 09:52
Spielt gerade: Battlefield 4, MW 2 und 3, Heartstone, Divinity Orginal Sin
Wohnort: G-Hain

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Schattenwal »

Gurney Halleck hat geschrieben: 01.04.2021 09:37 Tenor wäre das Unverständnis über die Notwendigkeit von dauerhaftem Tragen von Masken im Unterricht, wenn zeitgleich die Kinder, Jugendlichen und Lehrerschaft alle in der Schule getestet werden. Ich bitte um Rückmeldungen.
Ich unterstütze jede Initiative gegen diesen Maskenschwachsinn bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren.
Das Elterninitiativen durchaus die Macht haben Dinge ins Rollen zu bringen, haben wir ja nun letzte Woche gesehen... die massiven Proteste der Eltern (Kinderschuhe vor Rathäusern) haben zu einer Abschaffung der Inzidenzregel in den Kitas geführt. Jetzt dürfen alle wieder hin - ob das epidemilogisch sinnvoll ist oder nicht will ich hier nicht bewerten.
Ganz sicher bin ich mir aber bei der Maskenpflicht... die ist und war schon immer wertlos, da bis heute der gesetzlich festgeschriebene Schutz von P3 bzw. FFP3 von den politisch Verantwortlichen konsequent ignoriert wird.
Und die Entscheidung ob ein zehn- oder zwölfprozentiger Schutz vor "Coronaaerosolen" eine mögliche, lebenslange Lungenfunktionsstörung rechtfertigt ist undiskutabel. Da die medizinische Abwägung immer auf das geringste Übel ziehen muss. So ist es ja schließlich auch bei jeder Nebenwirkung von Medikamenten.

Auf Auf...
Lasst uns die Kindeswohlgefährung an dieser Stelle öffentlich machen.
Das ist noch lang kein Grund hier so rumzuschreien.
Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5268
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Retro-Kram, Gitarre, The one and only ReallifeRPG
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Gurney Halleck »

Es gibt Fortschritte ... äh, ich fang nochmal an:
Es gibt Entwicklungen. Bundeseinheitliche Maßnahmen sind das neue Erstrebenswerte, heißt es. Und das soll auch unter Umständen schnell gehen, das ins Gesetz zu schreiben. Klingt in der Berichterstattung ein bissl wie das neue Heilmittel und wenn wir das dann haben, dann wird endlich alles gut.
Na mal sehen.

Ich sehe bei bundeseinheitlichen Maßnahmen zwei Dinge, die scheinbar zusammen in einen Topf geworfen werden und beide Bundeseinheitliche Maßnahmen heißen. (Wobei ich gern einräume, dass ich dem ganzen Wust mal wieder irgendwas nicht richtig verstanden haben könnte. Aber ich bemühe mich, auch wenn es einem nicht gerade leicht gemacht wird.)
1. Das könnte ich nachvollziehen. Es wird bundeseinheitlich geregelt, wann machen wir was. Also bei welcher Inzidenz und R-Wert (und den anderen Faktoren, die in einer neuen Formel auftauchen sollen) wird was geschlossen oder geöffnet. Und das dann für alle gleich. Vor Ort jeweils bei 25 das, bei 50 das, bei 100 das, bei 200 das. So etwas ähnliches hatten einzelne Bundesländer schon mal vorgeschlagen, aber über den jeweiligen Vorschlag hinaus hab ich nie wieder was davon gehört.
ABER: Die Kultusministerkonferenz hat dieses Vorgehen gestern abgelehnt.

2. Oder bundeseinheitliche Maßnahmen heißt, dass zu jeder Zeit und unabhängig von der Situation vor Ort im ganzen Bundesgebiet stets die gleichen Maßnahmen, Einschneidungen und Regeln gelten. Eben von Berlin aus verordnet. Alles, immer für alle gleich.
Falls das gemeint ist, und mir scheint, dass das nach dem Kultusministervotum als einziges übrigbleibt, kann ich das wenig nachvollziehen. Oder gar nicht. Macht für mich den Eindruck, als wäre das nur deswegen erstrebenswert, weil es die Entscheidungskompetenz bei denen belässt, die eben in Berlin sitzen. Als Selbstzweck sozusagen. Versteh ich nicht.

Erschreckend ist, dass ersteres nicht nebenbei, völlig unabhängig wie das gemeint ist, nicht schon vorliegt. Oder ich zumindest vernehme, dass so etwas mal entwickelt wird und demnächst kommt. Die Idee ist nun doch schon ein paar Monate alt. Und ...? Nix. Hmmhm.
Der weitere Text, der hier stand, ist verschoben worden nach: viewtopic.php?f=5&t=1228&p=76972#p76972

War der falsche Thread.
Zuletzt geändert von Gurney Halleck am 12.04.2021 12:44, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.
Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6874
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Sickboy »

Alles was ich verstanden habe ist, dass wohl Gurneys Aussage Nr.2 zutrifft. Aber so richtig sicher bin ich mir da auch nicht. Der Inzidenzwert für ganz Deutschland ist wohl nun ausschlaggebend. Ab 100 schließt Gastro, Handel usw, ab 200 dann auch Schulen usw, ganz unabhängig davon ob es irgendwo Landkreise gibt die deutlich darunter liegen. Also die fressen alles mit.

Aber hey...wenn ich die Mitteilungen aus der lokalen SZ so verfolge, dann hieß es gestern zum Beispiel: "99 Neuinfektionen an einem Tag im Landkreis Meißen. Inzidenzwert sinkt trotzdem auf 129." Heute dann:"Inzidenzwert steigt dramatisch an."...oder so ähnlich...ich habe keinen Bock mehr auf den Kram und begebe mich ins Team "Leckt mich am Arsch, macht eure Scheiße alleine, ich bin raus!"

Kein Land der Erde stellt sich so dermaßen bekloppt an wie wir. Dieser bundesweite Lockdown wird sehr bald kommen. Die letzte Möglichkeit irgendetwas mit den Zahlen zu machen, bevor dann Ende April/Anfang Mai vorraussichtlich bzw mit hoher Wahrscheinlichkeit Frühsommer in Deutschland einzieht. Und dann wird hier niemand mehr zu halten sein. Viele werden raus gehen, sich treffen, feiern, trinken, grillen...einfach das volle Programm, nach der trostlosen Zeit der letzten Monate.

Und übrigens ganz nebenbei...das die Ministerpräsidenten aus sämtlichen Bundesländern quasi entmachtet werden, weil nur noch Berlin entscheidet, sehe ich nicht. Man stelle sich vor, der Präsident der USA entmachtet alle Gouverneure...was da los wäre...ist im Prinzip vergleichbar mit Deutschland. Ich denke nicht das da alle mitmachen. Aber das ist nur eine Vermutung.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann
Repose en Paix - #50 Jason Dupasquier
Descansa en Paz - #21 Dean Berta Viñales
Benutzeravatar
Schattenwal
NO, FUCK OFF!
NO, FUCK OFF!
Beiträge: 1173
Registriert: 16.06.2002 09:52
Spielt gerade: Battlefield 4, MW 2 und 3, Heartstone, Divinity Orginal Sin
Wohnort: G-Hain

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Schattenwal »

Sickboy hat geschrieben: 09.04.2021 20:36 ...ich habe keinen Bock mehr auf den Kram und begebe mich ins Team "Leckt mich am Arsch, macht eure Scheiße alleine, ich bin raus!"
Ich komm mit.
Das ist noch lang kein Grund hier so rumzuschreien.
Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4486
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von fBx »

Sickboy hat geschrieben: 09.04.2021 20:36Viele werden raus gehen, sich treffen, feiern, trinken, grillen...
Da brauchst du bloß mal auf den Elberadweg gucken. Waren grad eine größere Runde fahren, tonnenweise Leute, auch in Altkötzschenbroda (Weinfest-Gelände) locker 200-300 Leute, Eis essen, Bier trinken... das war aber tatsächlich letztes Jahr schon auch nicht anders.
Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6874
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Sickboy »

fBx hat geschrieben: 11.04.2021 15:42
Sickboy hat geschrieben: 09.04.2021 20:36Viele werden raus gehen, sich treffen, feiern, trinken, grillen...
Da brauchst du bloß mal auf den Elberadweg gucken. Waren grad eine größere Runde fahren, tonnenweise Leute, auch in Altkötzschenbroda (Weinfest-Gelände) locker 200-300 Leute, Eis essen, Bier trinken... das war aber tatsächlich letztes Jahr schon auch nicht anders.
Ja aber Kinder die an der Elbe Luftballons steigen lassen wollen, geht gar nicht!

Bild
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann
Repose en Paix - #50 Jason Dupasquier
Descansa en Paz - #21 Dean Berta Viñales
Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3183
Registriert: 26.01.2007 13:48
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Bender »

Ich glaube, der richtige Begriff wäre "inflationsbereinigt" :D

https://abload.de/img/21w993qhighc0.bild9wkbz.jpg

bild.de
Bild
Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5268
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Retro-Kram, Gitarre, The one and only ReallifeRPG
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Gurney Halleck »

Das hier ist jetzt nicht Die Wahrheit, sondern nur ein SPIEGEL-Artikel: Regierung einigt sich offenbar auf Testpflicht für Unternehmen

Schau an, die Unternehmen sollen nun doch verpflichtet werden, ihren Arbeitnehmern ein Testangebot zu machen. Das'n Ding. Sollen die Unternehmen jetzt mal mitmachen mit dem Beitrag leisten zur Verbesserung der Situation, ja? Wahnsinn. Gefühlter (und erlebter) Dauerlockdown seit dem 1.November und nun sollen die Unternehmen mal eingebunden werden. Mitte April. :ka: Muss man nicht begreifen.
Vielleicht bekommen wir die Zahlen so runter? Das war das Thema Lastenausgleich. Die ca. 15 Millionen Schüler und Kindergartenkinder sollen immer mal zu Hause bleiben, aber in den Firmen lief (jedenfalls) gefühlt alles weiter.
Sag ich jetzt mal so: War ne blöde Idee. Hat nicht funktioniert.

Ändert sich was. Das war die gute Nachricht.
Jetzt die schlechte:

Der Artikel weißt auch darauf hin, dass es eine Pflicht für ein Testangebot durch den Arbeitgeber ist. Aber keine Testpflicht an sich:
"Eine explizite Testpflicht für alle Mitarbeiter will die Bundesregierung nicht vorschreiben, weil es dabei um Körperverletzung ginge, die beim erzwungenen Abstrich nötig würde.
:facepalm:
Heißt das eigentlich unterm Strich, dass man sich bei Erwachsenen nicht rantraut an die Pflicht, Stichwort: Körperverletzung, aber bei Kindern und Jugendlichen, da wird es einfach verordnet oder (mit Wortschatz aus dem Artikel) erzwungen, weil es da keine Körperverletzung ist? Wo issen da eigentlich der Unterschied? Hat da irgendwer ne gute Idee dazu?

Und vielleicht lässt man dann die Unternehmen auch mal einen Lockdown mitmachen, sofern er denn nochmal kommen soll? Könnte das eventuell auch mal helfen, dass die anderen, die jetzt schon so lange zu Hause sitzen, das dann noch weniger lang machen müssen? Oder dass Kinos und Sportstätten wieder öffnen, Kultur und Gastronomie?

Also, haben wir nun hier die große Pandemie und die großen Sorgen des Gesundheitssystems, dem alles unterzuordnen wäre? Oder ist es doch nicht so schlimm, dass man noch Spielräume hat, um Entscheidungen aufzuschieben und irgendwelchen Interessengruppen auch mal was Gutes zu tun? Begreif ich nicht. Nach meiner Einschätzung kann nur eines von beidem zutreffen.

Große Lobbygruppen, die ein verbindliches Testangebot verhindern wollten? Eh, was ist denn da nicht richtig?
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.
Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3183
Registriert: 26.01.2007 13:48
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Bender »

Gurney Halleck hat geschrieben: 12.04.2021 13:12 Heißt das eigentlich unterm Strich, dass man sich bei Erwachsenen nicht rantraut an die Pflicht, Stichwort: Körperverletzung, aber bei Kindern und Jugendlichen, da wird es einfach verordnet oder (mit Wortschatz aus dem Artikel) erzwungen, weil es da keine Körperverletzung ist?
So scheint es wohl zu sein. Empathie verzweifelt gesucht.
Gurney Halleck hat geschrieben: 12.04.2021 13:12 Und vielleicht lässt man dann die Unternehmen auch mal einen Lockdown mitmachen, sofern er denn nochmal kommen soll?
WELCHE Unternehmen denn?
Den Handwerker, der bei Oma Erna den Wasserhahn neben dem Kaninchenstall in der Scheune tauscht? Oder vor der KiTa die Straßenbeleuchtung repariert? Oder den LKW wieder flott macht, der mit dem Borg-Nanobot-Impfstoff auf der Autobahn liegengeblieben ist? Viel Spaß beim Nachweisen (und Auswerten!) der Wichtigkeit des eigenen Werkelns ;)
Gurney Halleck hat geschrieben: 12.04.2021 13:12 Also, haben wir nun hier die große Pandemie und die großen Sorgen des Gesundheitssystems, dem alles unterzuordnen wäre?
Falls dem so ist, weshalb wurden dann selbst 2020 noch Behandlungskapazitäten reduziert, Kliniken privatisiert, KEINE Notkampagnen zur Anwerbung von Personal (mit deutlich gesteigertem Gehalt natürlich!) gestartet und weshalb kann ich im TV immer noch die Fußballer, Volksmusiker und Böhmermänner dieser Welt bei ihrem kriegswichtigen Kaspertheater bewundern? Weshalb werden korrupte Politiker, die sich an den "Waffen" der eigenen Truppe bereichern nicht standrechtlich erschossen, so wie es im Krieg mit Desserteuren und Verrätern gemacht wird?

Auch ich raffe es einfach nicht: so eine Panik auf der einen und so eine scheinbare Routine unwichtiger Dinge auf der anderen Seite.
Hier passt das Eine einfach nicht zum Anderen.

Was aber funktioniert, ist das immer weiter fortschreitende Beschneiden von Informationen. Nachdem nun auch Boris Reitschuster seinen YouTube-Kanal "verloren" hat (seine Fragen in der Bundespressekonferenz waren wahrscheinlich irgendwie... "falsch"... oder waren es eher die Antworten von Herrn Seibert?) frage ich mich ernsthaft, was hier demnächst noch alles der "Schere" zum Opfer fällt...
Seltsamerweise kann ich demgegenüber wahrscheinlich eine Webseite mit dem Titel "Angela Merkel ist ein Alien" betreiben und würde geduldet werden...
Selbst die SZ schreibt zum Maifeuer in Bauda: "Corona lässt wie schon im Vorjahr ein solches Event nicht zu."
Diese Art von Fake (nicht Corona sondern die menschenerlassenen Schutzverordnungen sind der Grund) ist demnach in Ordnung.
Es gibt also seit einiger Zeit Unterschiede zwischen "Fake" und "bösen Fake". Oder so ähnlich.

Ich komme mir vor wie in einer Dauerwerbesendung.
NEIN, ich möchte diese Tierhaarbürste nicht kaufen.
Bild
Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6874
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Sickboy »

Ich glaube nicht das Konzerne wie BMW, Daimler, VW, Opel, Amazon, Thyssen Krupp, Heckler & Koch, etc. ihre Produktion für Wochen zu Stillstand bringen. Das wird auf gar keinen Fall passieren. Der Lockdown, wenn er denn kommt, wird wieder genau so sein wie wir ihn kennen.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann
Repose en Paix - #50 Jason Dupasquier
Descansa en Paz - #21 Dean Berta Viñales
Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6874
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Sickboy »

Schon die ersten beiden Sätze sind ganz mein Humor... :harhar:

Bild
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann
Repose en Paix - #50 Jason Dupasquier
Descansa en Paz - #21 Dean Berta Viñales
Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3183
Registriert: 26.01.2007 13:48
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Bender »

Na endlich!
Laut Pfizer-Chef Albert Bourla sind eine dritte Spritze als Auffrischung und danach eine jährliche Impfung notwendig, um die Wirkung beizubehalten.
Quelle: welt.de

Ach, übrigens, eine Doku aus Frankreich:

Big Pharma - Die Macht der Konzerne
Bild
Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6874
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Sickboy »

Bender hat geschrieben: 16.04.2021 08:24 Na endlich!
Laut Pfizer-Chef Albert Bourla sind eine dritte Spritze als Auffrischung und danach eine jährliche Impfung notwendig, um die Wirkung beizubehalten.
Man muss dem dummen Volk nur genug Angst machen und schon klingelt die Kasse... :wut:

Aber hey, nicht aufregen....ein Impfarzt im Einsatz bekommt in Sachsen für jede Stunde im Impfzentrum 175€ überwiesen. Das ist doch mal ein fairer Stundenlohn...Ironie aus.

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/ ... r-100.html
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann
Repose en Paix - #50 Jason Dupasquier
Descansa en Paz - #21 Dean Berta Viñales
Benutzeravatar
Schattenwal
NO, FUCK OFF!
NO, FUCK OFF!
Beiträge: 1173
Registriert: 16.06.2002 09:52
Spielt gerade: Battlefield 4, MW 2 und 3, Heartstone, Divinity Orginal Sin
Wohnort: G-Hain

Re: Corona/ Covid-19

Beitrag von Schattenwal »

Bender hat geschrieben: 16.04.2021 08:24 Na endlich!

Laut Pfizer-Chef Albert Bourla sind eine dritte Spritze als Auffrischung und danach eine jährliche Impfung notwendig, um die Wirkung beizubehalten.
Das sind doch mal gute Nachrichten!
Endlich gibt es eine Strategie wir den Kampf gegen Corona endgültig in den Griff bekommen.
Zum Glück haben wir jetzt auch die breite Zustimmung für die Ablehnung der Nichtzustimmung.
Ein Großteil der Deutschen Bevölkerung wünscht sich den harten Cockdown.
Wir brauchen dringend eine Notbremse, denn wir sind bereits 5 und 12.
Unsere Bazooka schießt mit einem Wumms durch eure Überbrückungsgelder.
Und trifft vor allem auch die jüngeren Bevökerungsschichten, die ab jetzt Intensiv Beten sollten.
Falls die Kapazitäten reichen.
Ansonsten bitte auf den nächsten Wellenschockschaum, bzw. Brückenstufenplan warten.
Dazu bitte ein Mindestmaß an Abstand für alle EinmeterfünzigAerosolluftreinigerAusgangsbeschränkungsHygienekonzeptCommunitymaskenüäalllblaaa..lablaa...
...lablab...blaab.
Blab.
Das ist noch lang kein Grund hier so rumzuschreien.
Antworten