130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Die kleine info-inferno Diskussionsrunde zu politischen, netzpolitischen und wirtschaftlichen Themen. Rette unser Land mit deinem Kommentar!

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

130 km/h als Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Bin dafür!
2
33%
Bin dagegen!
4
67%
Ist mir egal ich benutz Öffentliche!
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6

Benutzeravatar
Don Siggi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3167
Registriert: 22.10.2002 14:27
Spielt gerade: WoW 111er Paladin
Mit der Katze
Wohnort: Village Dresden
Kontaktdaten:

130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Beitrag von Don Siggi » 27.01.2019 18:27

Ein generelles Tempolimit auf Autobahnen ist in Deutschland wohl unmöglich durchzusetzen. Der Bundesverkehrsminister ist ebenfalls ein entschiedener Gegner. Für ihn sind die deutschen Autobahnen "die sichersten Straßen weltweit".

Nun stehle ich mir immer vor: DDR Zeiten mit den Trabi bis nach Rügen! Gefühlt 14 h Fahrzeit.
Des Deutschen letzte Freiheit soll ihn genommen werden!

Ich bin dagegen 👎🏻
Jeder Spinnt auf seine Weise, der eine Laut der andere Leise!
Hier könnte Ihre Werbung stehen...! Interesse? Dann PN!

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6630
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: 130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Beitrag von Sickboy » 27.01.2019 21:57

Ich bin auch dagegen.

Allerdings erhitzt dieses Thema die Gemüter. Und zum Beispiel das Argument das es weniger Unfälle mit einem Tempolimit geben wird, ist nicht von der Hand zu weisen. Dennoch bin ich dagegen, schon weil dieses Thema mit dem Argument "Schadstoffausstoss" an mich herangeführt wurde. SO EIN SCHWACHSINN! Sollen mal lieber Schiffe auf Gas umgerüstet werden...das würde entscheidend den Schadstoffausstoss verringern.

Wie dem auch sei...wenn der gesamte Verkehr irgendwann mal völlig autonom bzw computergesteuert ist, hat sich das eh mit dem schnell fahren - erst recht wenn der Verbrennungsmotor endgültig durch Elektromotoren ersetzt wurde. Aber bis dahin können wir das in Deutschland ruhig so lassen wie es ist.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Don Siggi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3167
Registriert: 22.10.2002 14:27
Spielt gerade: WoW 111er Paladin
Mit der Katze
Wohnort: Village Dresden
Kontaktdaten:

Re: 130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Beitrag von Don Siggi » 28.01.2019 07:58

Das Elektromotoren den Verbrenner ersetzten ist klar aber das dauert noch 25 Jahre bis das soweit ist.
Für E Autos haben wir eh nicht genügend Rohstoffe. Und die wir haben werden auch nur aus den Ländern geholt die eh schon ausgebeutet werden.
Jeder Spinnt auf seine Weise, der eine Laut der andere Leise!
Hier könnte Ihre Werbung stehen...! Interesse? Dann PN!

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6630
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: 130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Beitrag von Sickboy » 28.01.2019 09:08

Nun ja also wenn schon Elektromotoren, dann bitte auch basierend auf Solartechnik oder besser noch Photovoltaik.

Aber zurück zum Thema. Das Argument mit den Unfällen müsste mal näher erklärt werden. Mich würde zum Beispiel interessieren wie viel Prozent der Unfälle auf deutschen Autobahnen tatsächlich Hochgeschwindigkeitsunfälle sind. Ich denke das sind gar nicht so viele. Denn man fährt ja nur 200 wenn die Piste frei ist.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6630
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: 130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Beitrag von Sickboy » 28.01.2019 10:29

Hier ein regionaler Beitrag zum Thema.

https://www.saechsische.de/tempo-ohne-l ... 28113.html

[...]"Sofern die Abstimmungsergebnisse einer Facebook-Umfrage auf den vier Profilen der Sächsischen Zeitung im Landkreis Aufschluss über die Meinung der Bürger insgesamt geben können, dann sind diese mehrheitlich gegen ein Limit. Bei der nichtrepräsentativen Umfrage, die noch bis Mittwoch läuft, wurden bis Redaktionsschluss insgesamt 2 049 Stimmen abgegeben, wobei Mehrfachabstimmungen nicht ausgeschlossen werden können. 541-mal wurde dabei für ein Tempolimit gestimmt – 1 508-mal dagegen. Die meisten sprachen sich auf dem Profil der SZ Riesa gegen eine Geschwindigkeitsbegrenzung aus: 553 Nein- zu 158 Ja-Stimmen. Am dichtesten lagen die Stimmen auf dem Meißner-Profil zusammen: 121-mal „Ja“, 267-mal „Nein“."[...]
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5099
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
A Real-Life-RPG im Ironman Mode
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: 130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Beitrag von Gurney Halleck » 28.01.2019 18:05

Tempolimit 130 bedeutet für mich: Ich fahre 130 bis 150. Bei noch höheren Geschwindigkeiten kommt der Blitzer und die Strafen jenseits davon sind empfindlich.

150 km/h. Ich finde das reicht zu. Ich kann also mit 130 km/h als Tempolimit prima leben.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6630
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: 130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Beitrag von Sickboy » 28.01.2019 18:12

Das kommt nicht oft vor, aber da stimme ich mal dem Seibert zu.

Bild
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4351
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: 130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Beitrag von fBx » 28.01.2019 18:42

Sickboy hat geschrieben:
28.01.2019 10:29
"Sofern die Abstimmungsergebnisse einer Facebook-Umfrage auf den vier Profilen der Sächsischen Zeitung im Landkreis Aufschluss über die Meinung der Bürger insgesamt geben können, dann sind diese mehrheitlich gegen ein Limit."
:roll:
Oh. Mann. Weil Facebook-Abstimmungen auch immer unglaublich repräsentativ sind. Wenn's danach ginge, würde die AFD 80% einfahren.

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6630
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: 130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Beitrag von Sickboy » 28.01.2019 18:49

Repräsentativ sind sie wahrscheinlich wie jede andere Umfrage. Ich denke aber das diese Umfrage der SZ schon glaubwürdig ist. Immerhin gab es auch Zahlen dazu. Das ZDF präsentierte am Nachmittag eine Umfrage bei der 57% der Befragten sich für ein Tempolimit aussprachen. Wie viel Menschen befragt wurden, wurde nicht gesagt. Also gehe ich einfach mal davon aus das nur in der Redaktion gefragt wurde.

Ist auch völlig egal. Die Bundesregierung hat dem Tempolimit mittlerweile ne klare Absage erteilt. :up:
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4940
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: 130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Beitrag von bronco » 28.01.2019 22:14

Aus ganz persönlicher Sicht möchte ich kein Tempolimit. Ich möchte das gern selber entscheiden. Ich fahre meist so 140-160km/h auf der Autobahn, wenn frei ist. Kommt darauf an, wie ich drauf bin. Ich möchte mich aber bei dieser, wie ich finde entspannten Fahrweise, nicht die ganze Zeit im "illegalen Bereich" bewegen. Und es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass auch noch mehr ginge.

Das statistische Bundesamt führt "Fahren mit nicht angepasster Geschwindigkeit" in den Jahren 2014-2017 zwar konstant auf Platz 4 aber darin enthalten sind ja alle Unfälle mit zu hoher Geschwindigkeit. (Stadt, Landstrasse, witterungsabhängig)
Ich gehe mit Sickboy in der Annahme, dass die Anzahl der Unfälle mit Superhighspeed auf der Autobahn nicht den größten Anteil daran haben.
Kann aber auch sein, dass ich mich irre. Tempolimit 130 fände ich trotzdem Kacke.
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3074
Registriert: 26.01.2007 13:48
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: 130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Beitrag von Bender » 28.01.2019 23:46

Mir geht es hier wie Gurney: meine normale Geschwindigkeit auf der Autobahn sind 140 mit Spitzen 150, z.B. beim Überholen.
Und die würde ich bei einem Tempolimit von 130 dann ungefähr ebenso fahren.

Bezüglich Unfälle habe ich auch keine Ahnung, ob Geschwindigkeiten deutlich jenseits der 130 dort eine große Rolle spielen, derart zermatschte Autos sieht man aber eher selten.

Stautechnisch sollte sich im Grunde mit den heute üblichen Rechenmodellen recht fix klären lassen, ob und wie gut ein Tempolimit diesbezüglich wäre.

Verbrauchstechnisch würde es auf jeden Fall etwas bewirken, da diese extrem hohen Geschwindigkeiten durch den dann herrschenden enormen Windwiderstand bei keinem Auto mehr im "grünen" Bereich liegen, selbst bei einem F-40 und erst recht nicht bei einem dieser wunderbar sauberen und nach Einhorn duftenden E-Mobile.

Da der Verkehr jedoch jährlich ohne absehbares Ende weiter zunimmt, wird man sich hier über kurz oder lang etwas überlegen müssen.
Eine Geschwindigkeitsbegrenzung alleine wird m.Mn. nach NICHTS nachhaltig positives bewirken.

Meine Vorschläge (leicht entschärft, wollte nicht zu radikal werden...):
-Gewichts-, Verbrauchs- sowie Leistungsbegrenzung für Neuzulassungen
-damit: Verbot jeglicher "Spaßmaschinen"
-damit: Verbot gepanzerter Limousinen
-damit: raus mit dem technischen Schnickschnack! Ohne Airbags fährt Max Mustermann bestimmt wieder etwas vorausschauender...
-keine aufwändigen mehrschichtigen Lackierungen, nur (matter) Rostschutz oder noch besser: Kunststoffverkleidungen aus alten Plastiktüten in der sich jeweils ergebenden Farbe
-Verkauf bestimmter KfZ nur per Nachweis (z.B. SUV nur an Land/Forstwirte, Vans nur an Familien)
-absoluter Vorrang von ressourcenschonender Herstellung, Servicefreundlichkeit und Recyclingmöglichkeiten gegenüber Design (lackierte Stoßfänger, Alter! :facepalm:)
-Deportation von Entwicklern/Herstellern/Importeuren in die (Di)Lithiumminen auf Rura Penthe für falsche Angaben z.B. bezüglich Verbrauch
-keine Sonderbehandlung der "großen" Hersteller mehr seitens der Regierung, wenn z.B. VW fallen sollte, freut sich z.B. Sono über deren Ingenieure und Techniker ganz bestimmt und vielleicht ist dies ein notwendiges Warnsignal an Daimler und CO
-das Wichtigste: Eindämmung des (Bevölkerungs)Wachstums

Wem das unerklärlicherweise etwas zu krass erscheint, dem empfehle ich in der (verlängerten) Mittagspause diese wundbare Doku mit ihren atemberaubenden Naturaufnahmen: Faszination Erde - Der Blick von oben

Das Motto des Filmemachers: "Es ist zu spät, ein Pessimist zu sein."
Diese Aufnahmen sind übrigens 10 Jahre alt...
Bild


Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5099
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
A Real-Life-RPG im Ironman Mode
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: 130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Beitrag von Gurney Halleck » 29.01.2019 10:17

Hier. Harald wieder.

Kann man sich auch im Ganzen anhören den Vortrag, ist keine Zeitverschwendung.
Zu unserem Thema passend hat er was passendes von 10:48 bis 13:13.

phpBB [video]
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3074
Registriert: 26.01.2007 13:48
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: 130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Beitrag von Bender » 29.01.2019 13:25

Der Lesch ist immer wieder ein gern gehörter Gast bei mir.
Ich halte das Prinzip von Parteien ("Die Anderen sind aber böse!") für immer mehr überholt und würde statt dessen lieber einen Expertenrat aus Ökonomen, Ökologen, Philosophen, Psychologen und Anthropologen an der Spitze unseres/jeden Landes sehen wollen, zu denen ich Lesch gerne nominieren würde.

Die Globalisierung macht für mich Politiker ebenso überflüssig wie Grenzmauern, Flugzeugträger oder Atomwaffen.
Bild

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10703
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: 130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Beitrag von Bluntman » 29.01.2019 14:18

Bender hat geschrieben:
29.01.2019 13:25
Expertenrat aus Ökonomen, Ökologen, Philosophen, Psychologen und Anthropologen
Bruder es ist 2019, das ist mir zu vermännlicht.

Expertenrat aus Ökonomen, einer Beachvolleyballerin, Ökologen, einem Playmate, Philosophen, Leah Gotti, Psychologen, Little Caprice und Anthropologen.

fixed
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3074
Registriert: 26.01.2007 13:48
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: 130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Beitrag von Bender » 29.01.2019 14:51

Bluntman hat geschrieben:
29.01.2019 14:18
Bender hat geschrieben:
29.01.2019 13:25
Expertenrat aus Ökonomen, Ökologen, Philosophen, Psychologen und Anthropologen
Bruder es ist 2019, das ist mir zu vermännlicht.

Expertenrat aus Ökonomen, einer Beachvolleyballerin, Ökologen, einem Playmate, Philosophen, Leah Gotti, Psychologen, Little Caprice und Anthropologen.

fixed
Danke für die Anregung, aber du liegst leider weit daneben!

Expertenrat aus Ökonomisierenden, Beachvolleyballspielenden, Ökologierenden, Nacktposierenden, Philosophierenden, Leah Gotti (WUT?), Psychologisierenden, Little Caprice (*) und Anthropologierenden!

Brotbackende oder Dachdeckende als Reserve einsatzbereit.

*
Bild
Bild

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6630
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: 130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Beitrag von Sickboy » 29.01.2019 17:53

Sind wir noch beim Tempolimit oder sind wir schon abgeschwiffen? :pfiff:

Hier mal ein kleiner Auszug eines Berichts der Bundesagentur für Statistik. Ich denke das Bild spricht für sich. Wenn man denn die Anzahl der Todesopfer bei Unfällen verringern möchte, dann sollte der Hebel an anderer Stelle angesetzt werden. Dennoch: Jeder Verkehrstote ist einer zu viel.

Bild
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4940
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: 130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Beitrag von bronco » 02.02.2019 16:24

Sickboy hat geschrieben:
29.01.2019 17:53
Hier mal ein kleiner Auszug eines Berichts der Bundesagentur für Statistik....
Bild
Das ist gut. Das ist in die Statistik, die ich oben verlinkt hatte quasi reingezoomt auf Platz vier.
Der Glaube daran, dass ein Tempolimit signifikant an der Unfallstatistik ändert, schwindet somit immer mehr.
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6630
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: 130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Beitrag von Sickboy » 03.02.2019 18:44

bronco hat geschrieben:
02.02.2019 16:24
Sickboy hat geschrieben:
29.01.2019 17:53
Hier mal ein kleiner Auszug eines Berichts der Bundesagentur für Statistik....
Bild
Das ist gut. Das ist in die Statistik, die ich oben verlinkt hatte quasi reingezoomt auf Platz vier.
Der Glaube daran, dass ein Tempolimit signifikant an der Unfallstatistik ändert, schwindet somit immer mehr.
Naja also es würde wahrscheinlich mit einem Tempolimit weniger Unfälle mit Toten und Verletzten geben. Aber halt nur da wo sowieso schon die wenigsten dieser Unfälle passieren. Das nenne ich mal wieder typisch Deutsch.

Außerdem denke ich das nicht der Autofahrer bzw die Autofahrerin mit 220km/h der Grund für schwere Unfälle sind, sondern diejenigen die mit 110km/h auf die dritte Spur wechseln.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
davedigger
Lexikon
Lexikon
Beiträge: 1244
Registriert: 19.06.2002 13:47
Wohnort: Leipzig

Re: 130 km/h nicht mit mir, oder doch?

Beitrag von davedigger » 04.06.2019 18:17

DAFÜR! und ich fahre gerne so richtig schnell

Grund: zu viel auf der Autobahn, zuviele Kilometer geschrubbt...zu viel krasse Scheiße gesehen (die richtig krasse Scheiße), zu viel Nahtoderlebnisse.
Und immer waren deutlich unterschiedliche Geschwindigkeiten der Grund...
1200 km durch Schweiz, Frankreich und Spanien können sowas von entspannende sein :)
Während 2017 innerorts 5 Getötete auf 1.000 Unfälle mit Personenschaden kamen, lag der entsprechende Wert für Autobahnen bei 20 und für die Landstraßen sogar bei 24 Todesopfern.
https://www.dvr.de/unfallstatistik/de/autobahnen/
(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer
...3. eine nukleare Explosion verursacht ..." § 328 II Nr. 3 StGB gut zu wissen!
(2) Es ist einfacher ein Atom zu spalten als ein Vorurteil!

Antworten