Seite 30 von 31

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 27.09.2016 18:19
von Gurney Halleck
Das Ergebnis ist ja schräg.

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 29.09.2016 04:55
von Don Siggi
9/11 Opfer können nun gegen Saudi Arabien klagen
:facepalm:
http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1 ... referrrer=

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 21.11.2016 11:20
von Don Siggi
Gibraltar
Britische Marine feuert Warnschüsse gegen spanisches Schiff ab

Ein spanisches Schiff ist unerlaubt in die Gewässer vor Gibraltar vorgestoßen.
Die britische Marine reagierte mit einer deutlichen Warnung.

Der Streit um die Halbinsel Gibraltar sorgt für neue Spannungen zwischen Großbritannien und Spanien. Ein Patrouillenboot der britischen Marine feuerte am Sonntag als Warnung mehrere Leuchtgeschosse ab, nachdem ein spanisches Schiff mehrfach in umstrittene Gewässer vor dem britischen Überseegebiet vorgestoßen war, wie die Regierung von Gibraltar bekannt gab.
http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1 ... -ka1q15IfI

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 19.12.2016 19:43
von Sickboy
Heute Nachmittag hieß es noch das der russische Botschafter in der Türkei angeschossen sei. Mittlerweile ist er tot. Mittlerweile wird auch berichtet das der Attentäter ein Polizist gewesen sei. Das Attentat war hoffentlich nicht das Puzzleteil was noch gefehlt hat?!

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 20.01.2017 10:51
von Don Siggi
In Manhattan gehen Tausende Menschen gegen den künftigen US-Präsidenten Trump auf die Straße, darunter auch New Yorks Bürgermeister de Blasio. In Washington kommt es zu Ausschreitungen.

Am Vorabend der Amtseinführung haben Tausende Menschen in New York gemeinsam mit Stars wie Alec Baldwin und Robert De Niro gegen den kommenden US-Präsidenten Donald Trump demonstriert. Mit Plakaten und Sprechchören versammelten sie sich am mitten in Manhattan, wo mehrere Wolkenkratzer Trumps Namen tragen. "Trump ist ein schlechtes Beispiel für dieses Land, für diese Stadt", sagte Schauspieler De Niro von einer Bühne zu den Demonstranten.

Sein Kollege Baldwin nahm seine aus der Comedy-Show "Saturday Night Live" bekannte Trump-Rolle ein. "Donald Trump und Steve Bannon und Mike Pence denken, dass ihr euch ducken werdet. Sie verstehen nicht, dass New Yorker sich nicht ducken." Auch die Schauspieler Mark Ruffalo und Julianne Moore, der Regisseur Michael Moore und der Bürgermeister der Millionenmetropole, Bill de Blasio, waren unter den Demonstranten.

Auf Transparenten war zu lesen "Trump täglich bekämpfen", "Gerechtigkeit und Bürgerrechte für alle" oder "Liebe triumphiert über Hass". "Morgen ist nicht das Ende. Es ist der Anfang", sagte de Blasio, ein erklärter Trump-Gegner insbesondere in Einwanderungsfragen. "Wir haben keine Angst vor der Zukunft." In den kommenden Tagen sind weitere Proteste in New York und vielen anderen US-Städten geplant.

In der Hauptstadt Washington kam es zu Demonstrationen vor dem National Press Building, wo der sogenannte Deplorables Ball (übersetzt etwa: Ball der Beklagenswerten) von Trump-Anhängern stattfand. Die Bezeichnung ist eine Anspielung auf eine Äußerung von der Trump unterlegenen demokratischen Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton im Wahlkampf. Sie hatte von den Trump-Anhängern als einem "Basket of Deplorables" gesprochen. Die Polizei schritt ein, Demonstranten hatten vor dem Gebäude, in dem auch deutsche Medien ihre Redaktionsräume haben, kleinere Feuer gelegt.

Quelle: n-tv.de , rpe/dpa/AFP

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 20.01.2017 13:17
von Bender
Ich bin, ganz ehrlich, richtig gespannt auf den "Sonderling" Trump!

Wenn derart viel geunkt wird, dann zeigt das: die Masse ist beunruhigt. Und DAS kann doch nur ein gutes Zeichen sein :)

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 20.01.2017 15:30
von Sickboy
Bender hat geschrieben:Ich bin, ganz ehrlich, richtig gespannt auf den "Sonderling" Trump!

Wenn derart viel geunkt wird, dann zeigt das: die Masse ist beunruhigt. Und DAS kann doch nur ein gutes Zeichen sein :)
Naja...er ist noch nicht mal offiziell im Amt und hat eigentlich schon in den letzten Wochen geschafft das sich wieder viel mehr Menschen über Politik unterhalten.

Angewidert bin ich allerdings von einigen "Promis" sowie von einigen Nachrichtenmagazinen. "Nur 10000 Bürger wollen seine Vereidigung sehen" las ich vorhin. "Bei Obama waren es 400000" so der Text weiter. Ja schön...ich denke es werden sehr viel mehr US-Bürger zur Vereidigung erscheinen.

Der Mann ist demokratisch gewählt. Und so sollte man ihn auch als Verfechter der Demokratie behandeln.

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 20.01.2017 20:48
von Sickboy
:facepalm:

phpBB [video]

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 21.01.2017 14:25
von Sickboy
Veränderungen scheinen unvermeidlich zu sein.

phpBB [video]

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 21.01.2017 18:38
von Gurney Halleck
Schönes Ding. Auch wenn es nicht stimmig ist. 1955 scheint ja eher 1945 zu sein. Aber sonst, topp!

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 21.01.2017 19:41
von Sickboy
Gurney Halleck hat geschrieben:Schönes Ding. Auch wenn es nicht stimmig ist. 1955 scheint ja eher 1945 zu sein. Aber sonst, topp!
Als ich in den Clip sah, dachte ich auch sofort an dich Gurney. ;)

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 05.03.2017 10:10
von Sickboy
Bild

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 27.03.2017 20:54
von Sickboy
Bild

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 06.04.2017 06:51
von Don Siggi
Die Ideologen verlieren an Macht
US-Präsident Trump hat Stephen Bannon aus dem Nationalen Sicherheitsrat entfernt. Dessen düstere Vision verliert damit an Einfluss. Washington dürfte aufatmen.
Die Meldung rüttelte die Washingtoner Politiker aus den Vorbereitungen für den anstehenden Staatsbesuch von Chinas Staatspräsident Xi Jinping. Stephen Bannon, ehemaliger Herausgeber der rechtspopulistischen Seite Breitbart und düsterer Visionär im Beraterteam von Trump, verliert einen Sitz im Nationalen Sicherheitsrat. Bannon, der bis dahin fast uneingeschränkten Einfluss im Team von Donald Trump genoss, schrumpft mit diesem Schritt langsam auf Normalmaß zurück...

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017 ... on.link.sf

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 09.04.2017 07:17
von Bender
...

Bild

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 14.04.2017 15:00
von Sickboy
:bombe: :crazy:

phpBB [video]

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 15.04.2017 10:26
von Don Siggi
Sickboy hat geschrieben::bombe: :crazy:

phpBB [video]

16 Millionen $
8000 Kg Bombe
36 Todesopfer
=

1 Kg Bombe
2000 $
0,00000225 Todesopfer
___________________________

444.444,45 $
222,23 kg
für 1 Todesopfer

+ Wochen langes ausspähen
+ Satelliten kosten
+ transport der Bombe per Flugzeug
+ Personal
+ ...


Kostengünstiges Arbeiten

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 15.04.2017 11:01
von Sickboy
36 Todesopfer? Ich glaube da sind all die Tiere die bei der Detonation ebenfalls drauf gegangen sind noch nicht mit eingerechnet oder?

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 15.04.2017 13:25
von Don Siggi
Nacktmulle. Ziegen. Esel...

Re: Zur Lage der Welt

Verfasst: 15.04.2017 17:00
von Bender
Solche "Sprengschweine" sind auch nicht auf das Töten von Menschen ausgelegt, für sowas sind z.B. thermobare Systeme wesentlich effektiver. Primär sollen sie dagegen Bunkersysteme knacken, stärkste Panzerungen durchschlagen (z.B. "Tirpitz") und große Bauwerke wie Brücken oder Staudämme zerstören. Gegen Ende des 2. WK wurden erstmals solche Waffen eingesetzt, durchaus mit Erfolg.

Der hier vorliegende Einsatz ist jedoch taktisch ziemlich nutzlos, ich vermute daher eher eine PR- sowie Einschüchterungsaktion.