Zur Lage der Welt

Die kleine info-inferno Diskussionsrunde zu politischen, netzpolitischen und wirtschaftlichen Themen. Rette unser Land mit deinem Kommentar!

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Benutzeravatar
Schattenwal
NO, FUCK OFF!
NO, FUCK OFF!
Beiträge: 1071
Registriert: 16.06.2002 09:52
Spielt gerade: Battlefield 4, MW 2 und 3, Heartstone, Divinity Orginal Sin
Wohnort: G-Hain

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Schattenwal » 20.02.2016 09:41

@Bender

Die Nato hat in Ihrer Gesamtheit gestern Abend ein Erklärung abgegeben, dass Sie sehr wohl die provokante Haltung der Türkei gegenüber Russland mitbekommt, und es unter solchen Umständen keine Unterstützung in einem kriegerischen Konflikt mit den Russen geben wird.

Kurz: Die Nato hat jede Größenphantasie der Türken gestern pulverisiert, oder anders gesagt, die Türkei wieder auf den richtigen Platz verwiesen. Irgendwo hinter Russland.
Das ist noch lang kein Grund hier so rumzuschreien.

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5003
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Gurney Halleck » 20.02.2016 10:47

Die Nato will sich also raushalten, falls es noch ärger wird? Das könnte man schon, in diesem Wirrwarr von Entwicklungen und Meldungen, irgendwo als gute Nachricht werten. Denke ich. Vielleicht.

Die Türken und die Russen - oder besser deren Präsidenten - spielen dennoch mit dem Feuer. Sollte zwischen denen wirklich noch schärfer werden und zu weiteren offenen Kriegshandlungen ausarten, frage ich mich, was es eigentlich für irgendwen zu gewinnen gibt? Außer jetzt mal die zeitweilige Ablenkung der eigenen Bevölkerung von inneren Problemen. Diese Strategie - des wir suchen uns irgendwo draußen einen Schuldigen, auf den wir zur Not alles schieben und abwälzen können - ist ja nun so alt wie die Politik selbst. Funktioniert aber immer wieder.
Wer hier aus welchen Gründen das (Groß-)Maul aufreißt, ist mir dann fast schon wieder egal. Mit Verbesserung (oder Erhalt) der Lebensumstände der eigenen Bevölkerung, worin ich eine Hauptaufgabe gewählter Regierungen sehe, habe beide Präsidenten eher weniger am Hut. Leider scheint sich alles nur wieder einzig mit dem eigenen persönlichen Machterhalt erklären lassen. Wie in der Politik eigentlich fast immer seit jeher, weltweit.
Und wenn das so ist, wie soll man da eigentlich noch fortwährendes Interesse an Geschehnissen und Ereignissen aufbringen?

Aber hey, das sind ja nur zwei der aktuellen Akteure auf der Spielemap da unten. Und auch nur ein Konflikt von vielen derzeit. Aber irgendwie ist es doch eh immer dasselbe.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Fussballgott
Professor
Professor
Beiträge: 1618
Registriert: 05.02.2009 15:36
Wohnort: DD

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Fussballgott » 29.02.2016 13:57

George Soros: Putin will die Auflösung der EU. Russlands Wirtschaft dorht der Kollaps. Die effektivste Möglichkeit für Putin, das zu verhindern, ist, die EU vorher kollabieren zu lassen. Darauf zielt seine Syrien-Politik ab.

Unterschreib ich sofort! Oder ist das etwa auch eine Art Verschwörungstheorie...?!?

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6472
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Sickboy » 29.02.2016 16:55

Das würde ja quasi bedeuten, das Putin darauf spekuliert, das diese Flüchtlingsproblematik die EU zerspaltet. Und diesbezüglich muß ich erwähnen, das die ersten Bomben die auf Syrien gefallen sind keine russischen waren. Ganz im Gegenteil...der Konflikt ist quasi dadurch entstanden, das der Irak destabilisieren wurde und sich paar perspektivlose, aber dennoch gut ausgebildete Elitesoldaten mit "vergessenen" amerikanischen Waffen in den Kopf gesetzt haben, das Kalifat neu zu errichten. Das wäre jetzt mein Gegenargument. Oder liege ich da falsch?
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5003
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Gurney Halleck » 29.02.2016 18:33

Ich schlage eine andere Herangehensweise vor:

Eine bessere - und arbeitsintensivere - Perspektive, um zu erkennen und sich zu erschließen, was da los ist, wäre jeden Führer und jedes Land einzeln zu betrachten. Zum Beispiel:

Putin verfolgt mit seinen Aktionen Interessen. So wie alle. In seinem Fall seine Interessen, die Interessen Russlands. Welche Interessen Russland hat, bestimmt er als Autokrat gleich selbst. Ist halt ganz praktisch, so eine Autokratie. Und was er da verfolgt muss man zunächst losgelöst von allen anderen Führern und Ländern betrachten. Gemäß dem Leitsatz: Jeder ist für seinen Scheiß selber verantwortlich.

Vor dem Gesetz ist jeder individuell für sein Handeln verantwortlich. Jeder wird gerichtet nach dem, was er getan hat. Verweise und Ausreden in Richtung - (Achtung Kindergartensprech:) "Der hat das doch auch gemacht.", "Der hat angefangen.", "Der hat noch viel Schlimmeres gemacht als ich.", etc. - können richtig sein, sind aber nicht hilfreich. Und schützen auch nicht vor der Verantwortung eines jeden einzelnen Landes, Führers für seine eigenen Handlungen. Unabhängig davon, was die anderen angerichtet haben mögen.

Heißt also, am Beispiel Putin, das man sich anschauen kann, was Putin, im Namen russischer Interessen, so alles anrichtet und angerichtet hat und das kann man dann bewerten und beurteilen. Was alle anderen angestellt haben, ist bei der Bewertung von Herrn Putin nicht relevant.

Das lässt sich nun auf alle anwenden, z.B. auf einen anderen, den wir gern beschreiben und kritisieren, nämlich Amerika. Aber auch nur wieder nach deren Taten und nicht im Vergleich zu anderen Ländern.

Es geht nicht darum, wer hier weniger schlecht ist als andere. Das ist kein Maßstab für irgendwas.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5003
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Gurney Halleck » 03.03.2016 13:16

Kein Beitrag seit meinem Post? Thread erledigt? Diskussion erstickt?
Aber nein, oder doch? Aber es gab nicht mal einen Kommentar der Ablehnung oder Zustimmung. Tja, was macht man nun damit? Womöglich nichts. Aber das führt ja auch nur nirgendwo hin.

Unser Thema hier ist "Die Welt" und ihre Lage. Zuletzt ging es um Nato, Türken, Putin, den Irak, das Kalifat und die EU. Nur für diejenigen, die das vergessen haben sollten. Und Putin war zuletzt dran, der aktuelle Schurke in dieser Reihe zu sein. Richtig?
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6472
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Sickboy » 03.03.2016 16:24

Naja ich hab mich zurückgehalten, da ich schon wieder den Eindruck hatte das 1.) ich scheinbar meine Worte so ungünstig wähle, sodass ihr mich falsch versteht und 2.) ich manchmal nicht so recht weiß ob der Poltikthreat und ich so die besten Freunde werden.

Wie dem auch sei...
Gurney Halleck hat geschrieben:Unser Thema hier ist "Die Welt" und ihre Lage. Zuletzt ging es um Nato, Türken, Putin, den Irak, das Kalifat und die EU. Nur für diejenigen, die das vergessen haben sollten. Und Putin war zuletzt dran, der aktuelle Schurke in dieser Reihe zu sein. Richtig?
Richtig. Und schon mit dem "Putin ist der aktuelle Schurke" tue ich mich schwer. Ich hatte schon unzählige Male versucht dies zu erklären warum er nicht der einzigste Schurke ist, sondern ich mindestens noch einen sehe, ja mittlerweile sogar noch einen dritten. Doch diese Gedanken meinerseits werden dann meistens quittiert, indem mir fehlendes Demokratieverständnis vorgeworfen wird oder ähnliches. Dabei geht es mir doch gar darum irgendwen zu beschuldigen oder ein "der hat angefangen"-Gespräch zu provozieren. Sondern mir geht es darum wenn wir (hier im Forum) auf jemanden zeigen das er der aktuelle Schurke ist, gleichzeitig auch auf andere zeigen müssen...ganz unabhängig davon was eine Quelle wie die Zeit oder der Spiegel oder sonst wer zum Thema schreibt.

Also, mir fehlt hier ganz einfach auch der kritische Umgang mit den USA. So wie du Gurney das vorgeschlagen hast...
Gurney Halleck hat geschrieben:Putin verfolgt mit seinen Aktionen Interessen. So wie alle. In seinem Fall seine Interessen, die Interessen Russlands. Welche Interessen Russland hat, bestimmt er als Autokrat gleich selbst. Ist halt ganz praktisch, so eine Autokratie. Und was er da verfolgt muss man zunächst losgelöst von allen anderen Führern und Ländern betrachten. Gemäß dem Leitsatz: Jeder ist für seinen Scheiß selber verantwortlich.
...können wir gerne machen. Aber dann auch wirklich in jeglicher Hinsicht...nicht nur bei denen die gerade keine Verbündeten sind.

Übrigens...die Türken stationieren gerade massiv Panzer und Artillerie an der syrischen Grenze... :pfiff:
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10529
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Bluntman » 04.03.2016 08:48

Ernst gemeinte Frage: Gibt’s sowas wie eine interaktive Internationale-Beziehungen-Weltkarte? Meine Idealvorstellung wäre eine normale (zoombare) Weltkarte, die immer die jeweils Verbündeten / Feinde des Landes hervorhebt, wenn man mit der Maus über ein Land fährt.

Verliere hin und wieder den Überblick.
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6472
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Sickboy » 05.03.2016 15:39

Bluntman hat geschrieben:Ernst gemeinte Frage: Gibt’s sowas wie eine interaktive Internationale-Beziehungen-Weltkarte? Meine Idealvorstellung wäre eine normale (zoombare) Weltkarte, die immer die jeweils Verbündeten / Feinde des Landes hervorhebt, wenn man mit der Maus über ein Land fährt.

Verliere hin und wieder den Überblick.
Ich habe mir mal ein wenig Zeit genommen und versucht etwas passendes zu finden....leider ohne Erfolg. Militärische Allianzen werden immer differenziert zu den großen Konflikten aufgezählt. Hier kann man sich über Allianzen aus der Geschichte belesen. Die Liste reicht bis ins 21.Jahrhundert.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10529
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Bluntman » 25.03.2016 10:39

Brüssel. Januar 2016.

phpBB [video]
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
Don Siggi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3096
Registriert: 22.10.2002 14:27
Spielt gerade: Tom Clancys...
Street Fighter 2
Mit der Katze
Wohnort: Village Dresden
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Don Siggi » 25.05.2016 04:37

Die Schweizer haben doch echt ein Schatten!!!
http://www.focus.de/panorama/welt/nazi- ... 63089.html
Ich bin kein Klugscheißer, ich weiß es wirklich besser!

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3033
Registriert: 26.01.2007 13:48
Spielt gerade: MW2, PUBG, Elex
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Bender » 25.05.2016 05:22

Warum ist das überhaupt verboten?
Bild

Benutzeravatar
Don Siggi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3096
Registriert: 22.10.2002 14:27
Spielt gerade: Tom Clancys...
Street Fighter 2
Mit der Katze
Wohnort: Village Dresden
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Don Siggi » 25.05.2016 07:39

Bender hat geschrieben:Warum ist das überhaupt verboten?
Versteh deine Frage nicht?
Ich bin kein Klugscheißer, ich weiß es wirklich besser!

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5003
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Gurney Halleck » 27.05.2016 11:16

Don Siggi hat geschrieben:
Bender hat geschrieben:Warum ist das überhaupt verboten?
Versteh deine Frage nicht?
In der Tat schwierig.
Ich versuchs dennoch mal. Eine Erklärung dessen, wo dem ich denke, was Bender mit seiner Frage meinen könnte:
Zwei Punkte.
1. Eine bestimmte Körperhaltung, in diesem Falle das Heben eines ausgestreckten rechten Armes und rechter Hand, kann nicht verantwortlich gemacht werden für das, was die ausführende Person denkt. Was kann denn die Körperhaltung dafür und warum muss sie denn verboten werden? Ebenso können Frisuren, wie z.B. eine Scheitelfrisur oder gar eine Glatze nichts dafür, was die Person denkt. Aber konsequenterweise müssten dann auch diese verboten werden. An der Körperhaltung oder der Frisur liegt es doch nicht. Oder anders ausgedrückt: Das Verbot einer bestimmten Körperhaltung ändert doch rein gar nichts an den Einstellungen des Menschen, der diese Körperhaltung zeigt oder nicht zeigt.
2. Gemeint ist wahrscheinlich - und begeben wir uns schnell in die Spekulation - eine politische (soziale, gesellschaftliche) Einstellung, die hinter der genannten Körperhaltung vermutet wird. Diese Einstellung scheint unerwünscht und so wurde die Körperhaltung in stellvertretender Weise mit einem Bann belegt, dem Verbot des Zeigens. Aus der Perspektive der Mündigkeit des einzelnen Bürgers und in der Tradition der Aufklärung bzw. der Debatte und des Aushandelns von Kompomissen verschiedener Sichtweisen ist das aber eine ganz schwache Nummer.
Denn eigentlich (idealerweise) sollten im politischen, demokratischen Betrieb alle Angebote der Politik mit ihren vielfachen Einstellungen, Strömungen, also das gesamte politische Sprektrum angeboten werden, die dann in Austausch und Wettbewerb zueinander treten. Und der Souverän entscheidet dann.
Sollte man tatsächlich den Bürger, den Wähler, den Menschen als mündig (definiert als des Fähigkeit zu Selbstbestimmung und Eigenverantwortung) einstufen, bräuchte man keinerlei Verbote dieser Art.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3033
Registriert: 26.01.2007 13:48
Spielt gerade: MW2, PUBG, Elex
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Bender » 27.05.2016 11:56

So isses.

Nur ein kleiner weiterer Denkanstoß: Gurney und Siggi dürften jeweils ihre Initialen als Kfz-Nummernschild verwenden. Sollte einer von euch (oder auch meine Wenigkeit!) mal einen Sohn namens Stefan oder eine Tochter mit dem Namen Sandra haben, wäre dies jedoch verboten :hrm:

Warum wird dann nicht aus aktuellem Anlaß auch gleich IS verboten? Ab wie vielen Toten und bis zu wie vielen Jahren werden denn jegliche Symbole gesperrt?

Mit diesen (ungerechtfertigten!) Verboten ist doch keinem Extremisten beizukommen.

Ich erinnere hierbei immer gern an die Amerikaner: die feiern den Jahrestag des Diebstahls, der Plünderung und des Völkermordes an einem ganzen Kontinent im großen Stil Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
Don Siggi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3096
Registriert: 22.10.2002 14:27
Spielt gerade: Tom Clancys...
Street Fighter 2
Mit der Katze
Wohnort: Village Dresden
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Don Siggi » 04.07.2016 12:45

Es gibt auf der Insel eine neue Krankheit: BREXITUS.
Alle die zu viel mit dem Brexit rumgemacht haben, haben sich anscheinend damit ernsthaft infiziert. Erst kneift Boris Johnson, einer der schmierigsten lügenvollsten Hauptkämpfer für den Brexit. und jetzt ist Nigel Farage - der Vor- und Huaptkämpfer für den Brexit - als Parteichef der UKIP zurückgetreten mit den Worten, er hätte ja sein Ziel erreicht. Und "er wolle sein Leben zurück haben." Das wollen viele Millionen Briten auch. Erst groß den Sack aufblasen, den Menschen einen Austritt aus der EU als Marienerscheinung verkaufen und dann kneifen; in Bayern sagt man zu so jemanden: "Miese feige kleine Lügensau!" Nigel ist auch ein super Name für ein Arschlochkind. Das ist der Beweis: Für Leute wie Nigel Farage war der ganze Brexit nur ein Spiel - geht es oder nicht. Der hat genügend Geld um sich zur Ruhe zu setzen.
Die Lehre daraus: Nie ungeschützten BREXIT praktizieren!
Safer Sexit - no sick with Brexit! Billig, ich weiß; aber gesünder...

Quelle : Mittermeier
Ich bin kein Klugscheißer, ich weiß es wirklich besser!

Benutzeravatar
Animal
info-inferno Legende
info-inferno Legende
Beiträge: 2014
Registriert: 20.06.2002 15:44
Wohnort: י"ם של ברזל

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Animal » 17.07.2016 20:35

Nizza: in Israel gibt es schon viele Jahre Poller vor Bushaltestellen, belebten Plätzen. Ist keine Erfindung mit einem Fahrzeug in Menschen zu fahren um sie zu töten. Dieser Satz der Israelis: Ihr werdet Terror bald am eigenen Leib erfahren - der macht mir Gänsehaut, immer mehr. Die Frage ist, ist Europa so scheisse?

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6472
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Sickboy » 22.07.2016 16:11

phpBB [video]


Naja....ich würde gern etwas dazu kommentieren. Aber nein, der Trailer allein spricht für sich...

Warum denke ich gerade an diese ominöse Großenhain-Gruppe bei Facebook.... :))
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6472
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Sickboy » 22.08.2016 16:26

Syrien:

Nachdem sich nun monatelang die beiden "Großen" in Syrien ausgetobt und fleißig ihre verschiedenen Waffensysteme getestet haben, dürfen nun auch der Iran und China mal probieren wie das so mit ihren Streitkräften klappt. Armes Syrien...da dürfte eigentlich schon lange nix mehr intakt sein.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10529
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Bluntman » 27.09.2016 12:30

You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Antworten