Zur Lage der Welt

Die kleine info-inferno Diskussionsrunde zu politischen, netzpolitischen und wirtschaftlichen Themen. Rette unser Land mit deinem Kommentar!

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Benutzeravatar
davedigger
Lexikon
Lexikon
Beiträge: 1227
Registriert: 19.06.2002 13:47
Wohnort: Leipzig

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von davedigger » 05.02.2016 19:40

herrlich u.a. Perserinnen ;)

Welche Religion hatten die denn vor der Burka?^^
(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer
...3. eine nukleare Explosion verursacht ..." § 328 II Nr. 3 StGB gut zu wissen!
(2) Es ist einfacher ein Atom zu spalten als ein Vorurteil!

Benutzeravatar
Fussballgott
Professor
Professor
Beiträge: 1618
Registriert: 05.02.2009 15:36
Wohnort: DD

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Fussballgott » 17.02.2016 09:08

Fussballgott hat geschrieben:Provokative These meinerseits:

Putin wirft seine Bomben absichtlich über den "Falschen" ab, um einen noch größeren Flüchtlingsstrom in Richtung Europa in Gang zu setzen. Angeblich sind bis jetzt durch die russischen Bombardements weitere 120.000 syrische Leute auf der Flucht (bisher "nur" im eigenen Land). Er kalkuliert ein, dass sich Europa über das ganze Thema so zerstreitet, dass die EU evt. komplett baden geht. Anschließend könnte er wieder viiiel mehr Einfluss in Europa gewinnen. Blockbildung wie vor der Wende eingeschlossen...Zumindest in Ost- und Südosteuropa findet er sicherlich Gehör... :pfiff:
Hmmmm...Passender Artikel dazu: Flüchtlinge als Waffe
...Seit zwei Wochen demonstriert Wladimir Putin in Syrien, was passiert, wenn man die Vergeltungswünsche eines Massenmörders wie Assad mit russischer Militärtechnologie kombiniert.

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6471
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Sickboy » 17.02.2016 12:23

Bei aller Kritik in Richtung Russland, welche auch berechtigt ist, sollte man aber auch erwähnen das es nicht nur russische Bomben waren und sind die auf Syrien fallen. Sondern auch amerikanische und französische. Kann mir keiner erzählen das diese Bomben ausschließlich Terroristen getroffen haben.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Fussballgott
Professor
Professor
Beiträge: 1618
Registriert: 05.02.2009 15:36
Wohnort: DD

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Fussballgott » 17.02.2016 16:43

Unbestritten haben viele verschiedenen Player ihre dreckigen Finger im Spiel...Aber Russland hätte das Massensterben von Anfang an eindämmen können. Ich erinnere nur an blockierte UNO-Resolutionen u.s.w.. Weiterhin schließe ich mich komplett dem Spiegel-Kommentar an. Putin ist es scheißegal, wieviele Menschen unter welchen Umständen auch immer in Syrien verrecken. Sogesehen steht er mit Assad auf einer Stufe und ist in meinen Augen ein lupenreiner Kriegsverbrecher, der wortwörtlich über Leichen geht, um seine Interessen durchzusetzen.

Bush und Cameron gehören meines Erachtens auch vor ein Menschenrechtstribunal, das mal nur nebenbei. Aber was Putin bietet, ist nochmal ne ganz andere Nummer.

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6471
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Sickboy » 17.02.2016 17:46

Ich gebe dir vollkommen recht Fussballgott. Ich, der sich in der Vergangenheit sehr oft auf die Seite der Russen gestellt hatte, bin damit ebenfalls überhaupt nicht einverstanden. Eben noch in München eine Waffenruhe ausgehandelt...und 5 Minuten später den nächsten Angriff fliegen...das geht gar nicht. Trotzdem nur den Russen zu verurteilen finde ich wieder mal zu einseitig verurteilt. Alle sollten mal wieder zur Besinnung kommen. Und vergessen wir nicht das auch die USA ihren Anteil ann der Flüchtlingswelle haben...nicht nur der Russe. Und vergessen wir auch nicht das die Nato in Osteuropa kontinuierlich aufrüstet. Man könnte quasi auch vermuten das die Nato bzw die USA Putin zu solchen Handlungen zwingt. Also wie gesagt....alle sollten mal den Ball etwas flacher halten....nicht ich nur Putin.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Animal
info-inferno Legende
info-inferno Legende
Beiträge: 2014
Registriert: 20.06.2002 15:44
Wohnort: י"ם של ברזל

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Animal » 17.02.2016 18:32

Womit zwingt die USA oder wer auch immer Putin dazu, eine Volksbewegung zu zerbomben, die sich von innen heraus gebildet hat um eine Jahrzente-lange Terrordynastie zu zerschlagen?

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6471
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Sickboy » 17.02.2016 18:38

Animal hat geschrieben:Womit zwingt die USA oder wer auch immer Putin dazu, eine Volksbewegung zu zerbomben, die sich von innen heraus gebildet hat um eine Jahrzente-lange Terrordynastie zu zerschlagen?
Indem man seit Jahren dieses Russland einkesselt...mit Nato-Stützpunkten zum Bsp. Ich komme darauf zurück das Russland immernoch eine Großmacht ist. Und die dürfen sich auch bedroht fühlen, nicht nur die Gegenseite. Das legitimiert natürlich kein Zerbomben von irgendjemandem. Aber dennoch sollte man die Russen nicht zu sehr provozieren. Ich meine, wenn man sich aktuelle Bilder von der tschetschenischen Hauptstadt ansieht, so sieht man eigentlich gar nichts mehr außer Brandruinen. Das war der Russe. Aber wenn man sich Bilder von Kriegsschauplätzen der Amis ansieht, so sieht man da nicht viel mehr. Alles was ich damit sagen will ist das sich beide nix nehmen. Alle sollen mal einen Gang runter schalten.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
davedigger
Lexikon
Lexikon
Beiträge: 1227
Registriert: 19.06.2002 13:47
Wohnort: Leipzig

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von davedigger » 17.02.2016 19:30

Sickboy hat geschrieben:Animal hat geschrieben:
Womit zwingt die USA oder wer auch immer Putin dazu, eine Volksbewegung zu zerbomben, die sich von innen heraus gebildet hat um eine Jahrzente-lange Terrordynastie zu zerschlagen?


Indem man seit Jahren dieses Russland einkesselt...
Oder vll. hat "der Russe" ja etwas zu verlieren dort unten und sieht sich nun gezwungen einzugreifen?
Und ja Sick, sicher, Russland ist m.E. sogar eine Weltmacht, nur irgendwie ist das seit Jelzin aus dem Fokus Einiger geraten. Deswegen sieht ja Grosny so aus, wie es aussieht :skull
@Animal, da braucht man nicht gezwungen zu werden, sondern nur nen Zeitpunkt.
Ohne russische Unterstützung hätte sich das "Regime" niemals gebildet, die daraus resultierende Opposition ist sicher nicht im Sinne einiger Hardliner.
(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer
...3. eine nukleare Explosion verursacht ..." § 328 II Nr. 3 StGB gut zu wissen!
(2) Es ist einfacher ein Atom zu spalten als ein Vorurteil!

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6471
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Sickboy » 17.02.2016 19:52

Guter Punkt dave....er hat sogar in Syrien etwas zu verlieren...nämlich seinen einzigen Hafen im Mittelmeer. Das er den nicht ohne weiteres hergibt, sollte klar sein. Bleibt natürlich trotzdem diese Art und Weise zu verurteilen. Aber bitte nicht nur den Russen verurteilen der geopolitisch agiert, sondern auch alle anderen die alles dafür tun um ihre Macht bzw Einfluss zu erhalten. Das wäre mir persönlich sehr wichtig.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Fussballgott
Professor
Professor
Beiträge: 1618
Registriert: 05.02.2009 15:36
Wohnort: DD

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Fussballgott » 17.02.2016 20:34

Unter "Geopolitisch agieren" verstehe ich persönlich etwas anderes...Die "normalen" Mittel der Diplomatie interessieren Putin doch gar nicht! Der begeht ohne Skrupel Massenmord dort unten! Da läuft das volle Programm...Schuld hin oder her...hier scheint mir jedes Fünkchen Mensch verloren gegangen zu sein! Und Sorry...aber eine "Großmacht" ist Russland doch auch nur nach Anzahl der Atomsprengköpfe oder korrupter Oligarchen.

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5003
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Gurney Halleck » 17.02.2016 20:35

Sickboy hat geschrieben:...bitte nicht nur den [...] verurteilen, sondern auch alle anderen die alles dafür tun um ihre Macht bzw Einfluss zu erhalten.
Okay. Zu Befehl. Dann verurteile ich hiermit alle beteiligten Lokal-, Regional-, Hegemonial-, sowie Klein-, Mittel-, Groß- und Weltmächte. Und zwar zu Lebenslang! Lebenslanger Suche nach Möglichkeiten zur friedfertigen Beilegung aller aktueller und zukünftiger Konflikte und Differenzen.
Ferner verurteile ich alle dazu, dass in den zu findenden und zu schließenden Kompromissen keiner der Akteure 100% seiner Wünsche erfüllt bekommt, sondern alle so viel zurück stecken müssen, wie es die Einigungen eben nötig machen. So wie im ganz normalen Umgang zwischen ganz normalen Menschen.

Und wer immer noch mehr und noch mehr will, dem empfehle als Lektüre u.a. Macbeth vom guten, alten Sheakespeare, Game of Thrones von Martin und vor allem Am Anfang war Erziehung von Alice Miller. Oder ganz einfach mal Vom Fischer und seiner Frau aus den Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6471
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Sickboy » 17.02.2016 23:16

Fussballgott hat geschrieben:Und Sorry...aber eine "Großmacht" ist Russland doch auch nur nach Anzahl der Atomsprengköpfe oder korrupter Oligarchen.
Und wo genau ist da der Unterschied zur anderen Großmacht?

Gurney...netter satirischer Beitrag. Aber so kleinlich sollte es dann doch nicht gesehen werden. Ich denke wenn man in die eine Richtung kritisiert, dann bitteschön in auch in die andere.

Wie dem auch sei....ich habe den Eindruck das ihr alle was seht was ich nicht sehe. Vielleicht bin ich auch zu blöd es zu erkennen. Ich sehe immernoch 2 Parteien mit ihren Handlangern, die jeweils auf ihre Art und Weise Tod und Verderben über diesen Planeten verbreiten.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Fussballgott
Professor
Professor
Beiträge: 1618
Registriert: 05.02.2009 15:36
Wohnort: DD

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Fussballgott » 18.02.2016 10:19

Sickboy hat geschrieben:Und wo genau ist da der Unterschied zur anderen Großmacht?
Naja...Wirtschaftskraft, Entwicklungsstadium auf allen Ebenen, Demokratieverständnis, Reichtum bzw. Armut der Bevölkerung (pro Kopf), Innovationskraft, Industrialisierung, Einfluss auf das Weltgeschehen abseits von wüsten Drohgebärden und Stellvertreterkriegen...

Ob es einem nun gefällt oder nicht, aber Russland steht derzeit klar auf der dunklen Seite der Macht. Und weil Putin weiß, dass er mit dem Rest der entwickelten Staaten nicht mithalten kann, wird fleißig Angst und Schrecken verbreitet. Wie der wüste Schläger auf dem Schulhof, vor dem alle Angst hatten...Und ich persönlich kenne keinen dieser Schlägertypen, die es im späteren Leben zu etwas gebracht hätten...

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5003
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Gurney Halleck » 18.02.2016 18:08

Sickboy hat geschrieben: 2 Parteien mit ihren Handlangern, die jeweils auf ihre Art und Weise Tod und Verderben über diesen Planeten verbreiten.
Also ich sehe nicht nur zwei. Die, nunja, klassische Kalter-Kriegs-Zwei-Seiten-Aufteilung zieht nicht mehr, wenn man die aktuelle(n) Lage(n) analysieren möchte. Denn, z.B. mit den muslimischen Ländern, sind ja noch mehr Akteure dabei. Und die sind ja allein schon weit erfernt davon als Einheit wahrgenommen zu werden.

Es gibt eine Theorie, die von 7 bis 8 Kulturkreisen weltweit spricht. Dementsprechend müsste man - wenn es um die Lage der Welt geht - auch von (mindestens) so vielen Akteuren/ Parteien sprechen. Nicht alle sind in allen aktuellen Konflikten unvolviert, aber ich sehe auch nicht nur zwei.
Sickboy hat geschrieben:ich habe den Eindruck das ihr alle was seht was ich nicht sehe.
Was sehen denn alle? Ich wills auch wissen.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6471
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Sickboy » 18.02.2016 18:11

Fussballgott hat geschrieben:Naja...Wirtschaftskraft, Entwicklungsstadium auf allen Ebenen, Demokratieverständnis, Reichtum bzw. Armut der Bevölkerung (pro Kopf), Innovationskraft, Industrialisierung, Einfluss auf das Weltgeschehen abseits von wüsten Drohgebärden und Stellvertreterkriegen...
Die US of A bewegen sich gnadenlos auf eine Rezession zu. Davor hat uns Mitarbeiter unser Geschäftsführer schon vor ein paar Wochen gewarnt, mit dem Anhang das er nicht sagen kann was das für Auswirkungen für uns in Europa hat. Und unter Demokratieverständnis versteht der geneigte US-Politiker mit einem Türken zusammenzuarbeiten der so lange wählen lässt bis er die absolute Mehrheit hat. Ein Stellvertreterkrieg findet gerade in der Ukraine und im Jemen statt. Der Jemen wird gerade gnadenlos von den Saudis auseinander genommen.

Ich möchte dir deine Meinung gar nicht madig reden oder dergleichen. Mir fallen nur spontan mehrere Dinge ein wo der Ami seine Finger mit im Spiel hat. Er versucht halt seine Macht zu erhalten, genauso wie es der Russe macht. Beide nehmen sich nichts. Ich verstehe diesbezüglich halt eins nicht....warum sollte ich den einen kritisieren und bei dem anderen darüber hinwegsehen? Diese Logik erschließt sich für mich einfach nicht.
Gurney Halleck hat geschrieben:Was sehen denn alle? Ich wills auch wissen.
Na das der Russe ganz ganz böse ist und der Ami der Samariter der die Welt rettet....mal einfach ausgedrückt.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Fussballgott
Professor
Professor
Beiträge: 1618
Registriert: 05.02.2009 15:36
Wohnort: DD

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Fussballgott » 18.02.2016 20:17

Um auf Russlands Wirtschaftsniveau abzusinken, müssten die Amis ne jahrelange Rezzessionsphase durchmachen...Die Wirtschaft ist dort viel diversifizierter. Wirtschaftlich steht Russland irgendwo auf einer Stufe mit Brasilien...

Als politischer Akteur wurden die Russen in den letzten Jahren u.a. aus o.g. Grund nicht ganz für voll genommen, was im Nachhinein sicher falsch war. Wie immer gehören aber mind. 2 dazu und die Russen haben sich (warum auch immer!) zumeist auf die falsche Seite gestellt, nämlich auf die der Diktatoren dieser Welt. Ob die nun Gaddafi, Kim Jong Un oder eben Assad hießen.

Das andere, vor allem die USA, auch keine weißen Westen tragen, ist jedem normal denkenden Menschen klar. Und das das jetzige Schlamassel auch zum Großteil George W. Bush und seinem Kumpel Dick Cheney zuzuschreiben ist, ist genauso unbestritten.

Aber es ist Putin und sein Trupp, die jede Bemühung um eine diplomatische Lösung torpedieren. Und nochmal...du kannst ein Russland-Freund sein, so sehr du willst und von mir aus auch auf die Amis pfeifen...Aber du darfst die Augen nicht vor der gnadenlosen Menschenverachtung verschließen, die von den Russen ausgeht. Wie schon mal gesagt...Putin ist in meinen Augen ein Kriegsverbrecher...da geht kein Weg dran vorbei!

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6471
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Sickboy » 18.02.2016 20:30

Ok...dann noch eine Frage...ob nun der Russe mit Assad und Konsorten gemeinsame Sache macht oder der Ami mit bin Laden im Kampf gegen die Sowjets bzw damals mit Hussein im Kampf gegen den Iran...ist das nicht vergleichbar?
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5003
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Gurney Halleck » 19.02.2016 18:20

Ist nicht wirklich was zum Thema, aber er erinnere mich daran, dass wir folgendes schon mal hatten:
Sickboy hat geschrieben:ich habe den Eindruck das ihr alle was seht was ich nicht sehe.
Da ist es wieder, dass Alle-in-einen-Topf-Prinzip.
Und dabei hatte ich mich nicht einmal inhaltlich geäußert. Na wieauchimmer dazu...
Schattenwal hat geschrieben:Nichts für ungut Sickboy, [...] Eventuell wirkt es auch so als wären wir alle hier einer Meinung und nur du siehst es anders... aber lass Dir gesagt sein: So ist es nicht.

Aber wie Gurney schon sagt... eine Aufteilung der Welt in "Schwarz und Weiß" oder "Gut und Böse" ist definitiv kein Konzept für eine sinnvolle und sachliche Diskussion.
Mal völlig abgesehen davon, dass es ansich schon hart größenwahnsinnig ist anzunehmen über Politik und Weltgeschehen Bescheid zu wissen.

Überleg mal kurz... Wir haben im Grunde alle von der gesamten Materie hier keine weitere Ahnung als die, die uns angetragen wird. Von daher... aushalten Sickboy. Einfach aushalten und versuchen ein Demokratieverständnis zu entwickeln... alle dürfen mitreden.

Es gibt kein IHR. Nirgendswo auf dieser Welt.
Jeder stirbt für sich allein.

:up: :down: :up: :down: :up: :down: :up:
Wozu es von mir nichts hinzuzufügen gibt.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6471
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Sickboy » 19.02.2016 22:02

Tut mir leid...ich geb auf...ich checke es einfach nicht...eine Gehirnwindung zu wenig...was weiß ich....ich halte mich raus...
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3033
Registriert: 26.01.2007 13:48
Spielt gerade: MW2, PUBG, Elex
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage der Welt

Beitrag von Bender » 20.02.2016 09:10

Frage eines Laien in Bezug auf aktuelle Bündnispolitik: Sollte der Streit zwischen Türkei und Rußland eskalieren und einer dieser beiden entschließt sich, "endlich zurückzuschießen", wie geht es dann weiter?
Wozu wären wir dann als Deutsche verpflichtet? Oder als Europäer? Oder als Mitglied der NATO?

Ich will ehrlich sein: notfalls würde ich Haus und Hof gegen Eindringlinge verteidigen, aber ich verspüre NULL Interesse daran, für den Größenwahnsinn irgendeines Politikers oder Ölkonzernchefs mein Leben zu riskieren. Selbst wenn es um so überaus edle und ausschließlich selbstlose Ziele wie die Abschaffung der Sklaverei, das Stürzen eines Diktators oder die Bekämpfung des Terrorismus geht. Hust.
Bild

Antworten