Europas Wackelkandidaten

Die kleine info-inferno Diskussionsrunde zu politischen, netzpolitischen und wirtschaftlichen Themen. Rette unser Land mit deinem Kommentar!

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6477
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von Sickboy » 04.07.2015 09:22

Ich dachte immer es ist die Aufgabe einer Regierung duftendes Brot zu backen. Hm....ich lasse das jetzt auch so stehen.

Und nein, Jenser schreibt hier nix mehr wie schon so oft erklärt. Denn rückblickend hatte auch er sehr oft recht und wurde "geächtet". Und er mag es auch nicht wenn ich ihn hier erwähne. Aber das soll mein Problem werden :D
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6477
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von Sickboy » 05.07.2015 10:18

Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Schattenwal
NO, FUCK OFF!
NO, FUCK OFF!
Beiträge: 1071
Registriert: 16.06.2002 09:52
Spielt gerade: Battlefield 4, MW 2 und 3, Heartstone, Divinity Orginal Sin
Wohnort: G-Hain

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von Schattenwal » 05.07.2015 22:25

Bei aller Liebe... was bitte nehmen die Griechen.
Haben die auch nur mit einem halben Auge im Blick was Ihre tatsächlichen Machtoptionen sind?

Klar sind wir ja alle hier Pleite in Europa... aber wo spielt dieses Land den außenpolitisch überhaupt eine Rolle.

Spannendes Experiment.

AB JETZT JEDEN TAG EINE NEUE FOLGE.

:help:
Das ist noch lang kein Grund hier so rumzuschreien.

Benutzeravatar
Guensator
Moderator
Moderator
Beiträge: 2195
Registriert: 15.06.2002 15:37

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von Guensator » 06.07.2015 07:04

:8
Bild

Benutzeravatar
Fussballgott
Professor
Professor
Beiträge: 1618
Registriert: 05.02.2009 15:36
Wohnort: DD

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von Fussballgott » 06.07.2015 14:38

SCHEIß auf Griechenland! Das Thema nervt gewaltig! :peitsche: An anderen Ecken der Welt krepieren die Menschen wie die Fliegen oder werden von Wahnsinnigen abgeschlachtet und das reiche Europa diskutiert darüber, ob es den Helenen noch ein paar Milliarden in den korrupten Arsch blasen sollen! Fuck Off!

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6477
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von Sickboy » 06.07.2015 17:40

In meinen Augen war es in erster Linie ein erstklassiger Akt von Demokratie. Ich würde mir wünschen das noch mehr solcher Referenden in Europa stattfinden. Und dann würde man sehen wie es mit dem "herrlichen Konstrukt" EU eigentlich wirklich steht.

Aber ja, es gibt weitaus brisantere Krisenherde als Griechenland.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4905
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von bronco » 06.07.2015 20:54

Sickboy hat geschrieben:In meinen Augen war es in erster Linie ein erstklassiger Akt von Demokratie
Der Meinung bin ich nicht ganz. Die Zeit um sich auf das Referendum vorzubereiten war für die Griechen sehr kurz. In meinen Augen ist das Ergebnis lediglich eine Widerspiegelung der momentanen Stimmung im Land. In Zeiten größer Verwirrung steht man doch eher zu sich selbst und denkt vielleicht, dass man das schon irgendwie schafft. Auf keinen Fall mit der Hilfe vom Feind. Denn der hat den ganzen Schlamassel ja verursacht. So offenbar die verbreitete Meinung.
Daher hat mich der Ausgang gestern nicht überrascht.
Auf jeden Fall sind die Griechen jetzt selber am Zug. Mal gucken, was so vom neuen Finanzminister Tsakalotos für Vorschläge kommen.

Den Vorschlag unserer Linken einen Schuldenschnitt zu machen finde ich total beschissen. Warum?
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Animal
info-inferno Legende
info-inferno Legende
Beiträge: 2015
Registriert: 20.06.2002 15:44
Wohnort: י"ם של ברזל

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von Animal » 06.07.2015 21:08

Ich bin mir auch nicht sicher was das bedeutet. Ein Kumpel hat gepostet dass unebdingt ein Kompromiss gefunden werden muss, eben um zu zeigen dass die Idee von einem Europa nicht sinnlos ist. Er hat es damit begründet, dass zumindest die Zusicherung von bestimmten Rentenplänen das System nicht explodieren lassen, aber auf dessen Wert pochen. Und ganz wichtig, dass es deeskaliert. Krieg wird teurer als Hilfe. Sehr schön gesagt - vielleicht ist es ein Test für Europa.

Benutzeravatar
Animal
info-inferno Legende
info-inferno Legende
Beiträge: 2015
Registriert: 20.06.2002 15:44
Wohnort: י"ם של ברזל

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von Animal » 06.07.2015 21:21

bronco hat geschrieben:
Sickboy hat geschrieben:In meinen Augen war es in erster Linie ein erstklassiger Akt von Demokratie
Der Meinung bin ich nicht ganz. Die Zeit um sich auf das Referendum vorzubereiten war für die Griechen sehr kurz...

In Zeiten größer Verwirrung steht man doch eher zu sich selbst...

Den Vorschlag unserer Linken einen Schuldenschnitt zu machen finde ich total beschissen. Warum?

Klar, der Euro insbesondere überrollt alles was nicht passt. Was nicht passt wird passend gemacht. Eindeutig pro Gleichschaltung ist die Sehnsucht aller, etwas effizientes zu haben. Die Waage zwischen Wohlstand und dem Preis, den man dafür zahlen muss, ist bei aller Versuchsfreude so noch nicht da gewesen wie in der EU. Sorry für meine vermeintliche Naivität, aber man muss halt mit 90% Menschen rechnen, die gegen alles sind und gleichzeitig weinen wenn sie zuwenig bekommen. Bronco, du hast so schön gesagt: es ist leicht sich zu beschweren.

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6477
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von Sickboy » 06.07.2015 22:04

Ja richtig bronco...die Zeit vor dem Referendum war wirklich eindeutig zu kurz. Was auch auffällig ist das sich die jüngere Generation der Griechen für "Nein" entschieden hat, die ältere Generation hingegen für "Ja". Haben nun diejenigen den richtigen Riecher bzw Einschätzung der Lage die mit Lebenserfahrung glänzen oder die die ihre Zukunft gestalten wollen?!

Und noch etwas fällt auf. In den letzten 2 Jahren hat sich ein schon als sehr hoch einzustufender Teil der Europäer auf die Seite der "Rebellenallianz" geschlagen und die die Fahne des "Imperiums" hochhalten werden zusehends weniger. Beispiele sind Frankreich, Dänemark, England, Griechenland und Österreich.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Schattenwal
NO, FUCK OFF!
NO, FUCK OFF!
Beiträge: 1071
Registriert: 16.06.2002 09:52
Spielt gerade: Battlefield 4, MW 2 und 3, Heartstone, Divinity Orginal Sin
Wohnort: G-Hain

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von Schattenwal » 07.07.2015 07:45

Ich halte im Grunde nicht viel von solchen Volksentscheiden... schon gar nicht bei solchen komplexen Themen wie der Eurofrage.
Die Masse ist schlicht und ergreifend viel zu beschränkt und emotional gelenkt um hier weitblickend zu entscheiden.

Man stelle sich vor, irgendwann die Woche wäre hier in Sachsen ein generelles Asylreferendum... JA oder NEIN zu Asylanten in Sachsen.
Ich glaube die Antwort zu kennen...

Direkte Demokratie wird nichts verbessern, weil sie nie langfristig funktioniert.
Das ist noch lang kein Grund hier so rumzuschreien.

Benutzeravatar
Don Siggi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3096
Registriert: 22.10.2002 14:27
Spielt gerade: Tom Clancys...
Street Fighter 2
Mit der Katze
Wohnort: Village Dresden
Kontaktdaten:

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von Don Siggi » 07.07.2015 15:50

Schattenwal hat geschrieben:Ich halte im Grunde nicht viel von solchen Volksentscheiden... schon gar nicht bei solchen komplexen Themen wie der Eurofrage.
Die Masse ist schlicht und ergreifend viel zu beschränkt und emotional gelenkt um hier weitblickend zu entscheiden.

Man stelle sich vor, irgendwann die Woche wäre hier in Sachsen ein generelles Asylreferendum... JA oder NEIN zu Asylanten in Sachsen.
Ich glaube die Antwort zu kennen...

Direkte Demokratie wird nichts verbessern, weil sie nie langfristig funktioniert.
Den beschränkten Dänen geht's ohne Oiro aber richtig gut. Und das war auch ein Volksentscheid.
Bei uns wird es sowas nie geben da müsste diese Regierung ein sehen das sie Scheisse ( :8 ja er hat es geschrieben) sind !
Ich bin kein Klugscheißer, ich weiß es wirklich besser!

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6477
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von Sickboy » 07.07.2015 16:14

Ja Dänemark...klasse Land...hat das zweithöchste Bruttoinlandsprodukt (heißt das so?) in Europa hinter, wen wunderts, Luxemburg. Hat erst vor ein paar Tage wie angekündigt die Regularien für Einwanderer verschärft. Und wenn ich hier so schreibe, erinnere ich mich an die MotoGP in Misano/Italien wo wir Dänen kennengelernt haben. Nettovedienste für Bauarbeiter ab 15000 Kronen aufwärts, was umgerechnet ca 2000 Euro sind. Dafür aber hohe Lebenshaltungskosten wie zum Bsp eine hohe Mehrwertsteuer und Tabak und Alkohol wird noch extra besteuert. Klingt aber funktioneller als unser 8,50-Müll.
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4905
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von bronco » 07.07.2015 21:58

Ich bin kein Wirtschaftler, deshalb geht mir das an der Stelle zu weit, weil ich das ganze nicht überblicken kann.
Aber ich finde unser System nicht 0815, Sick. Wir sind das wirtschaftsstärkste Land in Europa. Und das ohne nennenswerte Rohstoffvorkommen. Irgendwas machen wir richtig. Alles auf einem höheren finanziellem Niveau zu betreiben, und Tabak und Alkohol noch höher zu besteuern nur um wie Dänemark auszusehen, halte ich nicht für anstrebenswert. Schon gar nicht als rauchender Biergenießer. Verstehst mich. ^^
Wo liegt der Volkswirtschaftliche Vorteil, wenn ich mehr verdiene aber auch mehr ausgeben muss um über die Runden zu kommen?
Als völlig mittelloser Mensch kann man sich ja dann gar nichts leisten?
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6477
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von Sickboy » 07.07.2015 22:37

Um Gottes Willen bronco...ich möchte unser Finanzsystem und auch Sozialsystem keineswegs schlecht reden. Aber es geht aber auch anders. Wer viel verdient kann auch viel ausgeben. Und so müßte eben BMW und andere Aktiengesellschaften eben nicht in Fernost produzieren, sondern könnten die Arbeitsplätze hier im Land lassen. Und wenn man dann seine Angestellten gut bezahlt, verkauft man auch seine Luxuslimos an die. Klingt irgendwie zu einfach....aber ich bin ja auch bloß Buchbinder :D Wie auch immer....jeden Affen der glaubt nicht arbeiten zu wollen bis zum Lebensende durchzuschleifen finde ich zwar beispielhaft, aber dennoch überdenkenswert...das waren jetzt 2 Beispiele...soll ich weitermachen?
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3033
Registriert: 26.01.2007 13:48
Spielt gerade: MW2, PUBG, Elex
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von Bender » 08.07.2015 05:25

So, nun sind es also noch 5 Tage Galgenfrist für die Griechen.

Aber irgendwie lese ich schon seit vielen Wochen, dass angeblich in wenigen Tagen/Stunden alles aus sein soll. Klingt für mich so langsam wie die Selbstmorddrohung eines kleinen, dicken Borderliners ohne Freunde.
Aber natürlich halte ich wieder einmal gespannt den Atem an und erwarte das Zerbersten des Tores zum Tartaros :pfiff:
Bild

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3033
Registriert: 26.01.2007 13:48
Spielt gerade: MW2, PUBG, Elex
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von Bender » 10.07.2015 06:52

Das trifft ziemlich gut zu. Er meinte schon vor einigen Monaten: Wenn Griechenland rausfliegt, so muss dies so schmerzhaft und brutal wiie möglich geschehen, damit die anderen Wackelkandidaten gar nicht erst auf die Idee kommen, ebenfalls auszusteigen und damit der Euroraum zerfallen würde. Und damit das (zweifelhafte) Lebenswerk vieler größenwahnsinniger visionärer Politiker zerstören würde.

Bild

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5003
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von Gurney Halleck » 10.07.2015 10:43

Der Dirk Müller. Kann man immer zuhören. Erlebe ihn zuallermeist sachlich und ideologiearm.

SPIEGEL-ONLINE machte gestern Abend mit dem Headliner auf: "Griechenland legt Liste vor". Na wenn das schon ne Meldung ist, die als Hauptschlagzeile präsentiert wird, dann doch auch die berühmte chinesische Reissack.
So einfach isses dann aber wohl doch nicht. Ich hab keine Ahnung, was in der Liste drin steht und mich interessiert es auch nicht. Vielleicht gibt es damit aber endlich mal eine Entscheidung zum Thema. Und Greichenland wird auf Normalniveau zurück gestuft. Sowohl in den Pressemeldungen, als auch in meinem Kopf. :wand NEIN, ich möchte mich nicht mehr für Griechenland interessieren! Und NEIN, ich möchte das auch nicht mehr täglich präsentiert bekommen, sobald man irgendwo ein Mediengerät auf Nachrichten einstellt/ klickt.
Ich befürchte jedoch, dass auch die neue Liste nur wieder dazu führt, dass Spielchen getrieben werden und Zeit geschunden wird. Wofür auch immer.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Sickboy
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Beiträge: 6477
Registriert: 29.12.2007 15:05
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von Sickboy » 10.07.2015 15:20

Dirk Müller ist aber auch ein "Freund" von Ken Jebsen beispielsweise...das nur mal so am Rande... :pfiff:
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5003
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: Europas Wackelkandidaten

Beitrag von Gurney Halleck » 10.07.2015 18:02

Da siehste mal den Unterschied zwischen Ken FM und Dirk Müller. Die Distanz dazwischen und alles womit diese gefüllt ist, ist der Grund warum der eine akzeptabel ist und der andere nicht.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Antworten