info-inferno
http://info-inferno.de/

Zur Lage der Nation
http://info-inferno.de/viewtopic.php?f=5&t=1228
Seite 44 von 44

Autor:  Schattenwal [ 05.03.2018 13:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zur Lage der Nation

GROKO! Endlich ist nun da was alle wieder wollten.

Die SPD hat aber schon angekündigt ein harter Gegner der CDU zu sein.

WOW! Gemeinsames Gegeneinander wird unser Land in die Zukunft führen.

Ich bin begeistert.

Hauptsache nicht die AfD.

Autor:  Sickboy [ 05.03.2018 17:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zur Lage der Nation

Erstmal die Nationalhymne geschlechterneutral umtexten. Das ist total wichtig und so.... :facepalm:

Autor:  Sickboy [ 06.03.2018 18:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zur Lage der Nation

Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche HEIMATLAND. Danach lasst uns alle streben, KURASCHIERT mit Herz und Hand....und so weiter und so fort.

Also ich find's schön und immer noch total wichtig und so... :)) :facepalm:

Autor:  Sickboy [ 19.03.2018 18:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zur Lage der Nation

Hartz4-Empfänger haben also unter Umständen mehr Geld im Monat zur Verfügung als Lohnempfänger. 15,40€/Stunde verdiene ich nicht. Hm...das erklärt vielleicht warum bei den Assis unter mir sich gerade die leeren Kisten von Amazon stapeln.

So langsam bin ich der Meinung das unser Sozialsystem dringend überarbeitet werden sollte. Das kann ja wohl nicht wahr sein! Wie war das noch? "Arbeit muss sich wieder lohnen!"

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/lohnabstandsgebot-101.html

Autor:  Bender [ 19.03.2018 19:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zur Lage der Nation

Amen, Bruder.

Ernstgemeinte Frage: wer sind denn hier die wahrlich Dummen? Die arbeitende Mittelschicht, die nichtmal (nennenswerte) staatliche Rente erhalten wird oder das (immer stärker wachsende) Heer von Hartzern, Auffüllern, Überbrückern usw.?
Ich bin hierbei echt unschlüssig...

Und weiter noch: glaubst du ernsthaft, dass CDU und/oder SPD an diesem System tiefgreifende Änderungen vornehmen werden? Die SPD faselt immer von "sozialer Gerechtigkeit", begreift jedoch nicht den Frust des Arbeiters bei der Lektüre o.g. Artikel.
Die CDU als angebliche Partei des Mittelstandes will davon ebenfalls nix wissen.
Die FDP ist eher in ihre neue Farbe und die Digitalisierung von Kindergärten verliebt und die Grünen sollten sich meiner Meinung nach mal bitte komplett neu überdenken und definieren.

Von daher sehe ich ernsthaft derzeit nur die AfD und/oder die Linke als eine Möglichkeit für tiefgreifende(!) und mutige Veränderungen an*
Bei "Weiter so!" bekomme ich mittlerweile grüne Haut und rissige Oberbekleidung...

*ob dies dann auch wirklich eintritt, ist ne andere Frage...

Autor:  Sickboy [ 19.03.2018 20:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zur Lage der Nation

Die SPD... :))
Die CDU... :wand
Die Grünen... :harhar:
Die FDP... :down:
.
.
.
Die AfD... :facepalm:
.
.
.
Die Linke... :?:

Die Linke wird uns mit ihrem Gerechtigkeitswahnsinn auch nicht wirklich weiter bringen. Wir brauchen einfach eine Umverteilung der Finanzen. Der Kapitalismus ist das Übel. Ich schreibe es hier im Forum zu gefühlt tausendsten Mal...Ich kann mir nicht vorstellen das auf diesem Planeten irgendeiner noch einen Überblick hat wer wieviel Geld bzw Reichtum aka Besitztümer etc hat.

Also Fazit: Ich kann gerade nur anklagen, allerdings keinen Lösungsvorschlag nennen. Es ist irgendwie alles total wie in einer Sackgasse...zumindest fühle ich es so. Egal was mir in den letzten Jahren als vermeintliche Verbesserung präsentiert wurde, es hat nur die superreichen nur reicher gemacht.

Autor:  Sickboy [ 14.05.2018 20:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zur Lage der Nation

Polizei schraubt Kennzeichen ab - aus Angst vor Dieben

:harhar: :harhar: :harhar: ... :facepalm:

Autor:  Bender [ 17.06.2018 07:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zur Lage der Nation

„Kann mit der Frau nicht mehr arbeiten“

Horst Seehofer über Angela Merkel

Wieder nur heiße Luft oder endlich mal ein paar Eier geunden, Herr Seehofer?

Autor:  Bender [ 09.08.2018 18:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zur Lage der Nation

Deutschland (also wir alle) zahlen an etwa eine viertel Million Kinder, welche nicht in Deutschland leben, Kindergeld.
Etwa 300~600 Millionen Euro pro Jahr.

Zitat:
Kindergeld zu beantragen ist ziemlich einfach: Man meldet sich als Familie in Deutschland mit einem festen Wohnsitz an. Danach geht die Meldung an die Familienkasse, die das Vorliegen von Kindern überprüft und das Geld auszahlt.
[...]
„Ob die Kinder in Deutschland leben, ob sie in Rumänien oder Bulgarien leben, ob sie überhaupt existieren, das ist dann noch mal eine ganz andere Frage“, sagt Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link.

Leider finde ich, trotz einer Flut von Artikeln, keine guten Infos dazu. Was zur Hölle geht hier ab? Wieso wird das gemacht? :nut

Autor:  Sickboy [ 09.08.2018 20:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zur Lage der Nation

Bender hat geschrieben:
Was zur Hölle geht hier ab? Wieso wird das gemacht? :nut


Wahrscheinlich ist es so das in unserem wunderbaren Sozialstaat ein Bearbeiter für 1500 Anträge zuständig ist. Und da er oder sie auch mal Feierabend haben möchte, kommt halt der Stempel drunter und fertig.

Ich glaube nach wie vor das wir diese sozialen Leistungen überdenken sollten. Hartz 4 und der ganze Irrsinn geht mir immer mehr auf den Nerv. Zeitlich begrenzt gerne...alles andere ist albern.

Seite 44 von 44 Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/