Aktuelle Zeit: 17.07.2018 23:58

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Titel noch in Arbeit
BeitragVerfasst: 06.02.2015 11:04 
Offline
V.I.P.
V.I.P.
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2007 13:48
Beiträge: 3010
Wohnort: Capital-Street
Spielt gerade: Blitzkrieg-Burning Horizon
Gurney Halleck hat geschrieben:
Falls jemand so nett wäre, sagen zu können, was das Thema war, so in etwa zumindest - mir fehlt gerade jeglicher Ansatzpunkt.

Ich habe keine Ahnung, was das Thema war, ob es überhaupt eines gegeben hat, aber ich möchte anhand eines Zitats ein neues Thema einleiten, welches die Ansätze des vorigen zumindest streift, denn es hat ebenfalls, zumindest anfänglich, mit dem Thema "Religon" zu tun.

Papst Franziskus zum Thema Schlagen von Kindern:

"Einmal habe ich einen Vater bei einem Treffen mit Ehepaaren sagen hören: 'Ich muss manchmal meine Kinder ein bisschen schlagen, aber nie ins Gesicht, um sie nicht zu demütigen'."
"Wie schön!", erklärte Franziskus. "Er weiß um den Sinn der Würde. Er muss sie bestrafen, aber tut es gerecht und geht dann weiter."


Quelle

Hier stellt sich mir zuerst die Frage:
Können Schläge, noch dazu gegen Schwächere und Hilflose, in irgendeiner Weise würdevoll sein?

Und wer diese Ansichten von Franziskus, so wie ich, für im höchsten Maße schädlich, ja verbrecherisch hält, stellt sich vielleicht die zweite Frage:
Warum wird es auf der ganzen Welt keinen einzigen Politiker (Künstler, Sportler, ...) geben, der sich offen und standhaft gegen diese Ausführungen positioniert?

Sonst ist es doch auch ganz große Mode, sich gegen diese oder jene Aussage eines Offiziellen zu stellen. Ob nun die Russen, Pegida oder Klimaverpester: gegen alles und jeden wird Position bezogen.
Aber Gewalt gegen Kinder geht demnach in Ordnung?
Wo sind Obama, Grönemeyer und Gore, wenn es darum geht, die nächste Generation zu schützen?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Titel noch in Arbeit
BeitragVerfasst: 09.02.2015 21:33 
Offline
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2002 18:38
Beiträge: 4997
Wohnort: Crime City Central
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Ein erster Gedanke dazu:

Ja, der Papst ist eine Istanz. Vor allem in Zeiten, da im Christenlänle eine Stimmung keimt, von einer anderen Religion bedroht zu seien. Angst um Leib und Leben. Und um Wohlstand.
Ja, und auch ich finde, dass der Papst eine Instanz in vielen Themenbereichen ist. Dieser Papst.

Keine Instanz ist er für mich in Sachen Kindererziehung. Er nicht und auch seine Kirche nicht. Wie auch, da er und alle anderen in Seiner Kirche keine Kinder haben. Oder nur die wenigsten und die haben dann wohl eher weniger zu melden. Daher ist es doch uninteressant, was die Truppe und deren Chef da meint.
Die Wirkung seiner Worte muss man dennoch einbeziehen.



Zum eigentlichen Thema sicher morgen mal was. Das bekomm ich heute nicht mehr zusammen.


@Bender: Krass, die Prognose in den Raum zu werfen, dass sich niemand standhaft gegen diese Positon positioneren wird. Hast du das absichtlich so formuliert, dass es auch die Zukunft einschließt?

_________________
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Titel noch in Arbeit
BeitragVerfasst: 09.02.2015 23:55 
Offline
V.I.P.
V.I.P.
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2007 13:48
Beiträge: 3010
Wohnort: Capital-Street
Spielt gerade: Blitzkrieg-Burning Horizon
Gurney Halleck hat geschrieben:
Daher ist es doch uninteressant, was die Truppe und deren Chef da meint.

Ja, klar. Und nein.
Wenn ich oder du in einem hässlichen, gläsernen Auto durch Rom fahre, dann interessiert das kein Schwein. Wenn der Papst dies tut, oder mit seiner brüchigen Stimme "Urbi et orbi" vom Balkon verkündet, so sehen und jubeln ihm Millionen Menschen auf der Welt dabei zu.
Von daher finde ich solche Äußerungen nicht nur gedanken- sondern auch verantwortungslos, zumindest seiner Anhängerschar gegenüber.

Gurney Halleck hat geschrieben:
Hast du das absichtlich so formuliert, dass es auch die Zukunft einschließt?

Ja.
Weil ich glaube, dass die Macht der Kirche (und aller übriger "Obrigkeiten" im weitesten Sinne) immer noch viel zu stark ist.
Die Deutsche Bischofskonferenz teilte z.B. mit: "Aus christlicher Sicht ist für die Erziehung von Kindern ein Aufwachsen in Geborgenheit und liebevoller Zuwendung von großer Bedeutung." Man wolle aber betonen, dass man sich mit diesem Statement in "keiner Weise" zum Papst äußere.

Ich habe die Meldung des "Papa" eine Weile weiterverfolgt und dabei kritische Stimmen z.B. von Jesper Juul oder auch unserer Vorzeige-Pädagogin Katharina Saalfrank vernommen, was aber in beiden Fällen keine wirkliche Überraschung ist.

Was mich (positiv!) überraschen würde, wäre ein kritisches Statement von unserer Familienministerin Manuela Schwesig, die nebenbei bemerkt Mitglied im deutschen Kinderschutzbund ist (welchen nebenbei bemerkt nicht einmal 10% so viele der Mitglieder besitzt wie der deutsche Tierschutzbund).
Was ist mit all den Parteien in Deutschland? Im Grunde ist doch kaum ein Ereignis zu banal, um nicht von irgendeiner Partei aufgegriffen und für sich zu nutze gemacht zu werden. Aber hier scheinen sich alle einig zu sein: kein Handlungsbedarf!
Was ist mit Alice Schwarzer? Die Frau als das ewig schwache und schützenswerte Geschlecht. Und das Kind? Unwichtig?

Irgendeine Person des öffentlichen Interesses, die sich hinstellt (und damit symbolisch schützend vor das Kind) und den Mut hat, den eigenen Ruf, den eigenen Posten und notfalls sogar das eigene Leben (falls es einen vatikanischen Geheimdienst gibt^^) zu riskieren: Bild

Die öffentliche Verurteilung geht eben "nur" bis zu Vergewaltigungen, Verstümmelungen und Morden.
Die nächste Stufe, nicht körperlich-verletzende körperliche Gewalt, ist leider immer noch zu sehr "Normalität" und zu sehr das Erlebte der jetzt lebenden Generationen.
Doch solange diese Stufe im Bewusstsein noch nicht als "grundfalsch" angekommen ist, ist an eine Arbeit an der nächsten Stufe, seelische Gewalt, wahrscheinlich nicht zu denken.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Titel noch in Arbeit
BeitragVerfasst: 10.02.2015 09:29 
Offline
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2002 18:38
Beiträge: 4997
Wohnort: Crime City Central
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Verstehe.

Der Papst wird wissen, welche Wirkungen seine Äußerungen haben. Ich glaube nicht einmal, dass er gedankenlos dahergeredet hat. Ich unterstelle ihm auch nicht, dass er wie so mancher in seinem Verein, der mit Schutzbefohlenen zu tun hat, diese jahrelang missbraucht hat und es womöglich deshalb an Sensibilität mangelt. Nein, ich befürchte, er meinte das ernst. Einfach aus Dummheit, weil er es nicht besser weiß. Oder viel mehr, dass er es nicht besser weiß, weil ihm das Thema nicht wichtig genug war, um es wirklich zu durchdenken. Wer keine Kinder hat, hat auch wenig Grund sich darum Gedanken zu machen, es sei denn seine eigene Kindheit rückt aus irgendwelchen Gründen plötzlich in den Focus.

Und ja, ich befürchte weiterhin, dass körperliche Züchtigung als "pädagogisches Mittel" immer noch zu sehr "Normalität" ist. Als krasses Erlebnis ist mir dabei das letzte Klassentreffen in Erinnerung. Da äußerten sich fünf von sieben Personen, welche als Kleingruppe zusammenstanden, dass sie ihre Kinder schlagen würden. Alles im lustigen Tonfall und verharmlosend mit dem kleinen Klaps auf den Popo oder den Hinterkopf. Aber eben doch.
Und nicht nur da begegnet mir das.


Nun frage ich mich, was braucht es denn braucht, damit es zu einen allegemeinen Thema wird und sich die Einsicht durchsetzt, dass das großer Mist ist. Ich glaube, die allermeisten Erwachsenen/ Eltern können gar nicht abschätzen, welchen Schaden sie damit anrichten. Denn wenn sie es wüssten, würden sie es wahrscheinlich nicht tun. Was braucht es? Illegal ist es schon.

Der Papst hat, sicher unfreiwillig, das Ganze zu einem Thema gemacht, wo es zuvor keine Thema gab. Bleibt zu hoffen, dass damit nicht nur Quark erzählt sondern vielleicht auch eine Debatte angestoßen hat.

_________________
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Titel noch in Arbeit
BeitragVerfasst: 10.02.2015 21:42 
Offline
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2007 15:05
Beiträge: 6408
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard
Um die Aussage des Papstes einordnen zu können, müßte man erstmal klären was für ihn (und auch für jeden anderen) Schläge ohne die Würde des Kindes zu verletzen bedeutet. Wo hören Klapse auf, wann fangen Schläge an? Diese Frage werden wir wahrscheinlich nicht klären können. Denn jeder hat da eine eigene Meinung dazu.

Ich persönlich halte nix davon Kinder mit Schlägen zu erziehen oder zu züchtigen. Ich kann sogar von mir behaupten noch nie ein Kimd angeschrien zu haben, weder als Ersatzvater vom Kind meiner Freundin noch als Betreuer im Ferienlager. Für das Kind meiner Freundin ist es schon Strafe genug wenn er seine Enttäuschung spürt etwas verkehrt gemacht zu haben. Meiner Meinung reicht es völlig aus Kindern in einem ruhigen Ton ihr Fehlverhalten zu erklären. Als mein letztes Mittel um doch das Kind zu bestrafen ist der kurzzeitige Entzug von Spielzeug. Aber das habe ich bisher nur 1mal machen müssen. Die Wiedergabe von diesem Spielzeug habe ich dann gleich als Belohnung genutzt. Aber das wie gesagt meine Art und Weise. Wenn ich bei Don Siggi und mir im Wohnhaus eine Etage weiter nach unten schaue, gelten wahrscheinlich ganz andere Gewohnheiten.

Also was auch immer der Papst uns mitteilen wollte....wir werden es wahrscheinlich nicht bis zum Ende aufklären können.

_________________
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Titel noch in Arbeit
BeitragVerfasst: 10.02.2015 22:23 
Offline
V.I.P.
V.I.P.
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2007 13:48
Beiträge: 3010
Wohnort: Capital-Street
Spielt gerade: Blitzkrieg-Burning Horizon
Sickboy hat geschrieben:
Wo hören Klapse auf, wann fangen Schläge an? Diese Frage werden wir wahrscheinlich nicht klären können.

Stell dir einfach vor, du hast mit einer Person, die du magst, eine Meinungsverschiedenheit. Und nun gibt dir diese Person in ihrer Wut einen "Klaps". Und nun stell dir weiter vor, diese Person ist 3x so groß und 10x so stark wie du. Außerdem bist du auf diese Person angewiesen und ohne sie nicht überlebensfähig. Wie fühlst du dich wohl in dieser Situation? Ist es hier wichtig, wie stark die Person zugeschlagen hat?

Oder ganz konkret gefragt: dürfte ich dir "Klapse" geben, ohne dich dadurch wütend zu machen?

Ein körperlicher Angriff ist ein körperlicher Angriff. Und die normale Reaktion darauf wäre Flucht oder Gegenangriff. Dem Kind steht aber keine der beiden Optionen zur Verfügung. Ihm bleibt nur die Verdrängung. Und damit die Grundlage für Drogen, ADS, Extremismus, Krankheiten usw.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Titel noch in Arbeit
BeitragVerfasst: 10.02.2015 23:34 
Offline
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2007 15:05
Beiträge: 6408
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard
Bender hat geschrieben:
Ist es hier wichtig, wie stark die Person zugeschlagen hat?


Nein natürlich nicht. Mir ging es um die Aussage des Papstes und wie diese von verschiedenen Menschen aufgenommen wird. Für den einen is es ein vermeintlicher Klaps...für den anderen schon ein Schlag...und das gilt für denjenigen der die Gewalt ausführt und den der sie empfängt. Wo ist das Maß mit dem man das misst?

Wir sind uns glaub ich einig das die Anwendung von körperlicher Gewalt keine Art und Weise ist.

_________________
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
eXTReMe Tracker

Impressum | Datenschutzerklärung | Disclaimer / Haftungsausschluss

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de