Erster Eindruck, Meinungen.

Das nagelneue ii-Unterforum zu Guild Wars 2. Treffpunkt, Diskussionsplattform und Taverne der Gilde "<name.folgt.spaeter>".

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4447
Registriert: 13.12.2007 20:14

Erster Eindruck, Meinungen.

Beitrag von fBx »

So, nun sind die ersten zwei Tage mehr oder weniger verzockt vergangen, was haltet ihr denn nun vom Titel?

Nachdem ich mit dem Nekromanten begonnen habe, nach einer Stunde auf den Waldläufer gewechselt bin und auch den verworfen habe, habe ich nun einen Dieb gespielt bis aktuell Level 18 mit kurzem Abstecher noch zu einem Krieger bis Level 6 und fasse mal meine Eindrücke zusammen.

Der Spielstart: Der hat ja nun einigermaßen annehmlich stattgefunden. Zwar war gestern zwischen 13 und 17 Uhr kein Login möglich, weil alles tot war, aber damit war zu rechnen und danach lief es eigentlich reibungslos, auch heute keinerlei Probleme. Ich bin auf den 28. gespannt, wenn dann alle starten können. Spielmechanisch habe ich mich gut reingefunden, jeder der mal ein MMO in der Hand hatte, sollte sich recht schnell reinfitzen. Es wird vieles in kleinen Info-Fenstern erklärt, aber auch vieles nicht. Sehr, sehr gut finde ich die "Überlauf-Server". Man wird einfach für das jeweilige Gebiet auf einem anderen Server "zwischengelagert", wenn der eigene voll ist, und kann dann rüberwechseln wenn was frei wird. So kann man quasi nie in eine Warteschlange geraten, allerdings auch so gut wie gar nicht mit einem Freund zusammenspielen, solange man im Überlauf ist.

Interface: Vielleicht nicht gerade revolutionär oder ästhetisch besonders wertvoll, aber funktionell. Es gibt eine Menge Komfortfunktionen, die sinnlose Laufwege ersparen, das gefällt mir sehr. Besonders hervorzuheben ist da wohl die Sammelgegenstände einlagern-Funktion im Inventar, die einfach alle Handwerksmaterialien automatisch auf die Bank schickt. Erwähnenswert ist da auch die Teilung zwischen Bank- und Handwerksmaterialen-Fächern. Materialien sind nämlich extra sortiert aufgeführt und nehmen somit keinen Bankplatz in Anspruch. Auch kann man von jeder Werkbank auf die Bank- und Lagerfächer zugreifen. Sehr schön gelöst. Auch klasse ist die Schnellreisefunktion mit den Wegpunkten, und das quer über die ganze Welt mit einem Mausklick. Erspart viel Zeit und ist auch irgendwie ein Ausgleich dafür, dass es ja keine Mounts gibt.

Kampfsystem: Etwas ungewöhnlich finde ich hier, dass jede Waffenart andere Fertigkeiten mit sich bringt. Ist aber nicht schlimm und sorgt für Abwechslung, schränkt aber auch die Nützlichkeit verschiedener Waffentypen ein. Ich als Dieb habe sowieso Dolche für Nahkampf und Bogen für Fernkampf, der zwar gegen Einzelziele lahm ist, aber ordentlich gegen mehrere Gegner. Pistolen würde ich gern nehmen, sind aber schwächer und somit eigentlich relativ nutzlos.

Fertigkeiten und Skillung: Komplex. Einerseits gibt es Fertigkeitenpunkte, die man verdienen kann und auch hier und da bekommt, mit denen man neue Skills erwerben kann, von denen man aber auch wieder nur eine begrenzte Anzahl auf die Aktionsleisten legen kann. Dazu gehören Heilskills wie auch Angriffe, Dots und Buffs. Parallel dazu gibt es dann noch ab Level 10 ein Talentpunktsystem, womit man grundsätzliche Werte wie Kraft, Präzision, Vitalität pushen kann.

Berufe: Wie oben geschrieben, recht ansprechend und übersichtlich gestaltet mit den Bankfächern und der Möglichkeit, an jeder Werkbank darauf zuzugreifen, ohne erst X und Y von der Bank holen zu müssen. Handwerksmaterialien werden abgebaut oder aus anderen Gegenständen gewonnen, funktioniert ganz gut soweit. Interessant ist, dass man durch Experimentieren, also wildes Zusammenwerfen von Zutaten, neue Rezepte rausfinden kann. So kann man den vielen Schrott, den man beim Hochskillen produziert, wenigstens noch irgendwie sinnvoll einsetzen.

Gameplay: Mit dem Spielfluss hatte ich so meine Startschwierigkeiten. Man hangelt sich an einer Hauptquest lang, zwischen deren Etappen dann immer mal so 2-3 Level Abstand sind. Und man sollte auch keinesfalls unter Level in diese Quests reinrennen, denn selbst mit dem empfohlenen Level sind die Kämpfe, die man dort dank Instanzierung auch alleine bestehen darf, teilweise so schwer, das ich oftmals mehrfach sterbe bei dem Versuch, die Quest zu schaffen. Zwischendurch kann man dann hochleveln entweder über sogenannte "Missionen", was Events sind, die einfach starten sobald man in deren Nähe kommt und die klassischen Quests ähneln. Töte dies, sammle das. Daneben gibt es aber auch noch Events wie größere Bosse, Eskorten, Angriffe von Gegnerwellen, denen man einfach beitreten kann, sobald man in deren Nähe kommt. Ich hatte dann ab Level 8 oder 9 das Problem, keine schaffbaren Missionen mehr offen zu haben, aber 2 Level überbrücken zu müssen und dann farmt man sich langwierig an solchen Events hoch. Man hätte allerdings auch in ein anderes Startgebiet gehen und dort Missionen machen können, leider wusste ich das in dem Moment noch nicht. Über Portale nach Löwenstein kann man von jeder Hauptstadt in andere Hauptstädte und damit in deren Start- und weiterführende Gebiete, so kann man bequem parallel arbeiten wenn in einem Gebiet die Missionen wieder mal ausgehen.

Alles in allem bisher relativ zufriedenstellend und spaßig. :up:
Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4963
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Space Shooter (Android)
Forza Motorsport 7 (PC)
Wohnort: Crime City - South West
Kontaktdaten:

Re: Erster Eindruck, Meinungen.

Beitrag von bronco »

Ich habe bisher nur Startgebiet-Geplänkel gespielt. Wie üblich bin ich erst einmal damit beschäftigt mich in die Spielmechanik reinzufinden. So tief, wie fbx bin ich da noch gar nicht vorgedrungen.
Eindrücke bislang:
- das Spiel läuft butterweich auch mit 15-20 anderen Spielern in direkter Umgebung (Events)
- Events sind ne feine Sache. Es gibt irgendwie immer was zu tun und somit auch immer XP
- das Inventarsystem mit den Handwerksmaterialien, die man automatisch in die Bank tun kann, ist große klasse. Man muss sich nicht das begrenzte Inventar mit Mats zukleistern.

Alles in allem kann ich zu GW2 noch nicht viel sagen. Dazu habe ich einfach noch zu wenig Zeit damit verbracht. Auf jeden Fall bin ich gewillt das Spiel noch etwas weiter zu spielen, was schon mal ein gutes Zeichen ist. Viele Sachen sind mir aber noch sehr unklar und so wird es noch ne Weile dauern, bis ich ne qualifizierte Meinung abgeben kann.

Bis dahin verbleibe ich der verirrte Nekromant von nebenan.
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060
Benutzeravatar
Heiner Bremer
info-inferno Legende
info-inferno Legende
Beiträge: 2785
Registriert: 15.06.2002 13:06
Spielt gerade: HdRO
Wohnort: Wine-Firecrackers

Re: Erster Eindruck, Meinungen.

Beitrag von Heiner Bremer »

Hi,

am Anfang erschlägt es einen, aber sofort wird die Sammelwut geweckt. Ich versuche in meinem Startgebiet alles zu entdecken, nehme jedes Event mit und hake die Karte nach und nach ab.

Sehr gut gefällt mir das Interface, kein lästiges Hin- und Her Gerenne mehr. Auch die Unterwasserfights machen großen Spaß, genau wie alle Events, an denen ich bisher teilgenommen habe.

Grafik und Sound sind top, kratzt zwar an der 30fps Marke bei höchsten Settings auf 1680x1050, aber wird den Erwartungen eines 2012 MMO´s gerecht. Später mehr!
Gruß, Heiner
Benutzeravatar
Heiner Bremer
info-inferno Legende
info-inferno Legende
Beiträge: 2785
Registriert: 15.06.2002 13:06
Spielt gerade: HdRO
Wohnort: Wine-Firecrackers

Re: Erster Eindruck, Meinungen.

Beitrag von Heiner Bremer »

Hi,

Ein weiteres Zwischenfazit, gestern mit Lvl15 das Startgebiet zu 100% abgehakt, im nachfolgenden Gebiet merkt man deutlich, dass der Schwierigkeitsgrad steigt.

GW2 gefällt mir immer mehr und macht vieles richtig, grad die Events machen das übliche Gruppenspiel unnötig, da man eh immer in Gruppe spielt. Mit Lvl35 kommt die 1. Ini, bin sehr gespannt...
Gruß, Heiner
Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4447
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: Erster Eindruck, Meinungen.

Beitrag von fBx »

Man hat ja immer noch die Option, in anderen Gebieten etwas niedrigere Quests zu erledigen, um noch ein wenig im Level aufzusteigen, falls es zu schwer wird. Mach ich auch so, von 15-25 war ich in drei verschiedenen Gebieten unterwegs. Bringt auch etwas Abwechslung ;)
Antworten