Aktuelle Zeit: 16.10.2018 15:10

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 200 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15.09.2009 20:49 
Offline
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Benutzeravatar

Registriert: 13.12.2007 20:14
Beiträge: 4224
Hoi,

hier mal ein kleiner Thread für gesehene und möglicherweise zu empfehlende Filme, damit man nicht immer einen neuen aufmachen muss.

Ich fang mal an, habe grad J.C.V.D. geschaut, ein Film mit Jean Claude van Damme, der sich selbst als abgebrannten ausgemergelten Filmstar spielt, wie er in einen etwas schiefgelaufenen Banküberfall gerät. Selbstironisch, spannend, gut gemacht, einfach gut. Sehr zu empfehlen! Gibt glatte 8 Finger.

:up: :up: :up: :up: :up: :up: :up: :up: :up0: :up0:

Hier der Trailer, das Firmenlogo am Anfang schon die Messe :))


_________________
i7 4790K | 16GB DDR3 | GTX 1080 · i7 7500U | 16GB DDR4 | 940MX


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filmempfehlungen
BeitragVerfasst: 12.10.2009 19:52 
Offline
Judge Thread
Judge Thread
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2002 10:56
Beiträge: 10503
Wohnort: ©opper Hill
Spielt gerade: zu wenig
Ich sehe gerade 'Lars und die Frauen' - sehr schräg, sehr gut, sehr unerwartet.

Es geht also um Lars (Ryan Gosling), der sehr still und introvertiert ist und in der Garage seines Bruders wohnt. Lars ist irgendwie verrückt, er hat weder Freunde, noch eine Freundin, er meidet generell fast jeden Kontakt zu anderen Menschen. Jedenfalls bestellt er sich irgendwann im Internet eine lebensgroße und -echte und Puppe aus Silikon, die er Bianca nennt und seinem herrlich perplexen Bruder (Paul Schneider) und dessen Frau als gehbehinderte Internetbekanntschaft vorstellt. Das wunderbare daran ist, dass sowohl Lars' Bruder, als auch seine Frau, die Ärztin und überhaupt alle in der Gemeinde mitspielen und aus Mitleid oder auch Respekt Bianca wie Lars' echte Freundin behandeln.

Eine an sich traurige Geschichte, aber mit so wahnsinnigem Situations- und Dialogwitz, ich geh' grad fest hier. Allein Lars' Bruder beim ersten "gemeinsamen" Abendessen ist Gold wert. Pures Gold :D

Kleiner Film, große Empfehlung :!:

_________________
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filmempfehlungen
BeitragVerfasst: 13.10.2009 08:47 
Offline
Doppelpost Berechtigter
Doppelpost Berechtigter
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2007 15:05
Beiträge: 6451
Wohnort: Crime City - Musician Boulevard
Ich habe vor kurzem Berlin Calling gesehen. Ich muss sagen das ich sehr sehr angemehm überrascht war. Für einen deutschen Film absolut Spitze :up: In dem Film spielt DJ Paul Kalkbrenner sich selbst und im großen und ganzen gehjt´s um große Stars, berühmte Musiker und der Hang zu Drogen.




_________________
Rest In Peace - #69 Nicky Hayden
Riposa In Pace - #58 Marco Simoncelli
安らかに眠る - #48 Shōya Tomizawa
Descansa en Paz - #39 Luis Salom
Descansa en Paz - #1 Àngel Nieto Roldán
安らかに眠る- #74 Daijirō Katō
Ruhe in Frieden - #6 Ralf Waldmann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filmempfehlungen
BeitragVerfasst: 16.12.2009 08:56 
Offline
Judge Thread
Judge Thread
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2002 10:56
Beiträge: 10503
Wohnort: ©opper Hill
Spielt gerade: zu wenig
Um den Thread am Leben zu erhalten und auch, weil es beide Filme am Ende irgendwie verdient haben: Hier mal Empfehlungen, wobei ich Nr. 1.) kürzlich und Nr. 2.) gestern, während meiner Regenerations-Phase auf der Couch eingefahren habe.

Das Gesetz der Rache (2009, OT: Law Abiding Citizen)
Clyde Shelton (Gerard Butler) ist ein normaler, glücklicher Familienvater, eines Abends wird er zu Hause jedoch Opfer eines Raubüberfalls, in dessen Folge er schwerst verletzt überlebt, während seine Frau und Tochter bestialisch ermordet werden. Staatsanwalt Nick Rice (Jamie Foxx) übernimmt den Fall und erreicht mit einem "Deal", dass einer der beiden Täter zum Tode verurteilt wird, während der andere - der eigentliche Mörder - wegen seiner Kooperation mit einer relativ milden Strafe davon kommt und nach 3 Jahren wieder auf freiem Fuß ist.
10 Jahre später steht die Todesspritze für o.g. Täter an, jedoch verläuft die Prozedur nicht nicht so "human" und schmerzfrei, wie es unter normalen Umständen der Fall ist. Unmittelbar darauf wird der 2. Täter, der seiner gerechten Strafe entgehen konnte, tot aufgefunden. In vielen, kleinen Teilen. Shelton bekennt sich schuldig, wandert ins Gefängnis und startet von dort aus einen Rachefeldzug gegen alle, die an seinem Fall beteiligt waren. Die Bilderbuch-Karriere des Staatsanwalts kommt arg ins wanken, Kollegen, Freunde und die eigene Familie sind von nun an in größter Gefahr.
Der Film beginnt schockierend, nimmt dann richtig gut Fahrt auf, wird aber ab der Hälfte leider immer seichter. Alles viel zu konstruiert, teilweise haarsträubend unglaubwürdig und das Ende .... naja, müsst ihr bei Gelegenheit selbst bewerten. Ich fand Jamie Foxx phasenweise gut, von Butler hätte ich ein wenig mehr erwartet. Der wird vom Opfer zum absoluten Psychopathen, da wäre wohl noch mehr drin gewesen. In Philadelphia ist jedenfalls Krieg, Clyde Shelton bombt gegen das Gesetz.
Wegen des guten Ansatzes und des heiklen Themas gebe ich mal :up: :up: :up: :up: :up: :up0: :up0: :up0: :up0: :up0: (5/10)

Der unglaubliche Hulk (2008, OT: The Incredible Hulk)
"Hulk" von 2003 gehört nach wie vor zu meinen absoluten Lieblings-Comic-Verfilmungen, gerade weil er trotz der schieren Größe des Protagonisten, oft auf die kleinen, leisen Töne setzt. Bis dahin ungewohnt und im Vergleich zu den anderen, 120-Minuten-Comic-Action-Spektakeln erfrischend. Leider spielte der Film nicht die erhoffte Kohle ein und so versuchte man sich 2008 in einer Neuverfilmung.
Diesmal übernimmt Edward Norton die Rolle des Bruce Banner, ansonsten sind unter anderem Liv Tyler, Tim Roth und William Hurt mit im Boot. Banner setzt sich also wieder der Gamma-Strahlung aus, wird zum grünen Monster, flieht, wird gejagt und gefunden. Tim Roth übernimmt hier die Rolle des "Abomination" - ein von der Macht des Hulk faszinierter Söldner, der sich einer Strahlen- und Bluttherapie unterzieht, um an ähnliche Stärke zu gelangen. Stark und mächtig wird er - und fies und übelst hässlich.
Der Hulk von 2008 setzt klar auf Action, Szenen, die die Geschichte tragen, sind eher kurz und wirken teilweise "dazwischengepresst". Schade, ich hätte angesichts des Potenzials des Herrn Norton ein wenig mehr Story erwartet. Die Action ist natürlich großes Kino, auf die Fresse 3000!!! Vor allem der Hulk sieht teilweise sowas von sensationell aus, in der Szene, in der er seine verletzte Freundin nachts in diese Höhle bringt, wirkt er tatsächlich real. Auch die Gesichtszüge, Mimik und Gestik, oder wie er versucht, sich zu artikulieren, alles sehr gut, davon will ich mehr meeehr meeeeeehr! aber da rollen ja schon die nächsten Panzer an.... 70 Minuten wurden der Kinofassung weggeschnitten und das waren mit Sicherheit keine Explosions- und Zerstörungsszenen.
Alles in allem ist der Film ordentliches Popcorn-Kino mit (für mich) verschenktem Potenzial. Aber wahrscheinlich will der Großteil der Fans Action dort, wo Comic-Verfilmung draufsteht. Das hat ja schon der "Erfolg" der 2003-Version deutlich gemacht. So gesehen sind die Kürzungen durchaus nachvollziehbar, bejubeln möchte ich das Ergebnis allerdings nicht. Nur am Ende, als Tony Stark kurz in Erscheinung tritt, hätte ich am liebsten Beifall geklatscht. Kurzer Dialog mit dem aus Frust saufenden General, herrlich:

Tony Stark: "(...) Das Super-Soldaten-Programm wurde aus gutem Grund auf Eis gelegt. Ich hab immer gesagt, nichts geht über eine stabile Rüstung."
General: "Stark."
TS: "General."
G: "Sie tragen immer so schnittige Anzüge."
TS: "Touché." (LOOOL)
TS: "Ich höre, Sie haben ein ungewöhnliches Problem."
G: "Sagen ausgerechnet Sie."
TS: "Hören Sie zu. Und wenn ich Ihnen jetzt erzähle, dass wir ein Team zusammen stellen?"

Ein Team. Die Rächer (OT: The Avengers). Mai 2012. Da bin ich ja mal gespannt.

Dem unglaublichen Hulk gebe ich wegen der sehr guten Animationen und dem guten (leider zu kurz kommenden) Edward Norton :up: :up: :up: :up: :up: :up: :up0: :up0: :up0: :up0: (6/10)

Dem Hulk von 2003 hätte ich 8/10 gegeben. Eins noch, bei allem Respekt: Ich kann Tim Roth einfach keinen Supersoldaten abnehmen. Hallo? Tim Roth?? "Meine Name ist nicht Theodore - und auch ganz bestimmt nicht Theodore-hat-Dreck-im-Ohr!"??? Wäre interessant zu erfahren, welcher Mensch (und in welchem Grad des hemmungslosen Suffs) auf diese Spitzenidee gekommen ist.

_________________
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filmempfehlungen
BeitragVerfasst: 21.12.2009 09:59 
Offline
Dr. med. info-inferno
Dr. med. info-inferno
Benutzeravatar

Registriert: 02.07.2002 14:38
Beiträge: 989
Wohnort: Hamburg City
Spielt gerade: Crazy Machines
Paper Toss
YEAH!!!!! :bounce :bounce :bounce :bounce



und wer da alles dabei ist! :yeah:

_________________
LOOK!
---------------------------------------------------------------
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filmempfehlungen
BeitragVerfasst: 21.12.2009 10:10 
Offline
Orakel
Orakel
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2002 18:38
Beiträge: 5002
Wohnort: Crime City Central
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Don Cheadle is War Machine? Im ersten Teil war jemand anderes zu sehen, der zukünftig die Rolle übernehmen würde. Man hat es sich dann wohl anders überlegt. Der wiederholte Auftritt von Nick Fury lässt weiter auf den irgendwann kommenden Avengers (Die Rächer) Film schließen oder hoffen...

_________________
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filmempfehlungen
BeitragVerfasst: 23.03.2010 10:29 
Offline
Professor
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2009 15:36
Beiträge: 1618
Wohnort: DD
Prädikat "sehr gut" und empfehlenswert. Jeff Bridges hat den Oscar wirklich verdient!

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filmempfehlungen
BeitragVerfasst: 23.03.2010 13:28 
Offline
Operator
Operator
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2002 21:50
Beiträge: 4901
Wohnort: Crime City - South Side
Spielt gerade: Clash of Clans (Android)
Grid Autosport (PC)
Haste im Kino gesehen?

_________________
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filmempfehlungen
BeitragVerfasst: 23.03.2010 15:43 
Offline
Professor
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2009 15:36
Beiträge: 1618
Wohnort: DD
Hat er! Und hat´s auch nicht bereut! Wäre gut investiertes Geld gewesen...Hatte aber das Vergnügen und wurde eingeladen...Stichwort: Gutscheine :bye:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filmempfehlungen
BeitragVerfasst: 11.04.2010 12:40 
Offline
Judge Thread
Judge Thread
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2002 10:56
Beiträge: 10503
Wohnort: ©opper Hill
Spielt gerade: zu wenig
Gerade gesehen:

Lakeview Terrace (2008)

Samuel L. Jackson als rassistischer Polizist Abel Turner, in dessen beschauliche Nachbarschaft ein junges Ehepaar (schwarze Frau, weißer Mann) einzieht. Anfängliche Skepsis wird schnell zu Abneigung und entwickelt sich seitens Turner zu echtem Terror. Gut gespielt, schöne Bilder, hanebüchenes Finale.

Alles in allem doch sehenswert, fast perfekt für einen verregneten Sonntag ;)


6 von 10

:up: :up: :up: :up: :up: :up: :up0: :up0: :up0: :up0:

_________________
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filmempfehlungen
BeitragVerfasst: 14.04.2010 08:17 
Offline
Judge Thread
Judge Thread
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2002 10:56
Beiträge: 10503
Wohnort: ©opper Hill
Spielt gerade: zu wenig
Fernsehprogramm des gestrigen Abends:

Vielleicht, vielleicht auch nicht (2008)

Ryan Reynolds (als Will Hayes) lebt getrennt von seiner Ehefrau, zweimal pro Woche nimmt er die gemeinsame, 10-jährige Tochter zu sich. Eines Tages kommt er in die Verlegenheit, seiner Tochter erklären zu müssen, wie sein "Liebesleben" bis zur Hochzeit und letztendlich ihrer Geburt aussah. Er erzählt ihr also seine Geschichte, die Geschichte seiner insg. 3 großen Lieben, ändert dabei sämtliche Namen und lässt so bis zum Schluss offen, wer am Ende die Mutter seiner Tochter wurde.

Ja, das ist wohl eine der viel zitierten "romantischen Komödien". Die meisten wenden sich jetzt wohl schon aus Prinzip angewidert ab ;) Egal, ich hab viel gelacht und eigentlich keine nennenswerten peinlichen und/oder schmierigen Szenen entdeckt. Ryan Reynolds hat bei mir eh ‘nen Stein im Brett und so war das nahezu perfekte, leichte Unterhaltung für einen Couch-Abend mit der Frau :D


Starke 7 von 10 gibt’s dafür von mir.

:up: :up: :up: :up: :up: :up: :up: :up0: :up0: :up0:

_________________
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filmempfehlungen
BeitragVerfasst: 14.04.2010 08:47 
Offline
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Benutzeravatar

Registriert: 13.12.2007 20:14
Beiträge: 4224
Gestern gesehen: Brooklyns Finest, der neue Film vom Training Day-Regisseur Antoine Fuqua.



Ähnlich wie bei Training Day haben wir hier einen spannendes, kurzweiliges Thriller-Drama um die Geschichten dreier Polizisten mit unterschiedlichen Motivationen. Sehenswert.

:up: :up: :up: :up: :up: :up: :up: :up: :up: :up0:

_________________
i7 4790K | 16GB DDR3 | GTX 1080 · i7 7500U | 16GB DDR4 | 940MX


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filmempfehlungen
BeitragVerfasst: 03.05.2010 08:24 
Offline
Judge Thread
Judge Thread
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2002 10:56
Beiträge: 10503
Wohnort: ©opper Hill
Spielt gerade: zu wenig
Aus unserer Reihe 'Filme am Samstag':

The Blind Side (2009)

Ich war sehr gespannt auf den Film. Erstens, weil ich Football sehr mag und zweitens, weil Sandra Bullock in diesem Jahr dafür immerhin den Oscar als Beste Hauptdarstellerin gewann.

Michael "Big Mike" Oher ist schwarz. Und groß. Und verschlossen. Und obdachlos. Michael sieht aus wie 25, ist aber 16. Oder 17. Unnahbar, still, in der Schule nicht gerade das, was man einen guten Schüler nennen würde. Big Mike, der eigentlich nicht gern Big Mike genannt werden will, wird von einer weißen Republikanerfamilie aufgenommen, adoptiert und zum Football-Star gemacht. Basierend auf einer wahren Geschichte. Und das war’s schon. 129 Minuten, in denen man sich allein (Frau war nach 10 Min. eingeschlafen) fragt, was hier eigentlich los ist. Alle (!!!) beteiligten helfen selbstlos, alle Lehrer nehmen sich Zeit für eine Sonderbehandlung des armen Michael, alle sind weiß. Außer Big Mike. Der ist groß. Und schwarz.

3 von 10

Weil ein paar (wenige) Footballszenen drin vorkamen. Für den Kurzauftritt eines Onkels der Republikanerfamile, der die Weihnachtspost durchsieht, anruft und sagt: "Ich will nicht lange um den heißen Brei herum reden, aber wusstet ihr, dass da ein Schwarzer auf eurer Weihnachtskarte ist?"

Und weil ich nicht eingeschlafen bin.


:up: :up: :up: :up0: :up0: :up0: :up0: :up0: :up0: :up0:

_________________
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filmempfehlungen
BeitragVerfasst: 03.05.2010 11:05 
Offline
Professor
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2009 15:36
Beiträge: 1618
Wohnort: DD
Alter! Das hätt ich dir aber vorher sagen können...Den hat der Filmfritz sowas von in der Luft zerissen! Und mal ehrlich...Sandra Bullock?!?! Ich meine, außer L.A.Crash fällt mir kein Film ein, in dem sie ne halbwegs gute Figur abgibt. Ich muss mich schon sehr wundern über deine SA-Abend-Film-Auswahl... :ka:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filmempfehlungen
BeitragVerfasst: 03.05.2010 11:21 
Offline
Judge Thread
Judge Thread
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2002 10:56
Beiträge: 10503
Wohnort: ©opper Hill
Spielt gerade: zu wenig
Tjo, manchmal isses wie es is. Das Alternativprogramm wäre Rock N Rolla gewesen, aber der fiel durch den quality check meiner besseren Hälfte :| Ich mag Sandro Bullack auch nicht sonderlich, aber ich war trotzdem gespannt. Bin da relativ unbefangen ran, Einspielergebnis sehr gut, der Oscar, Football .... wie gesagt. Darüber hinaus muss ich sagen, dass ich nur noch sehr selten Fritz höre (ärgerlich eigentlich), aber auch schon "damals" nicht viel von Ronald Bluhm hielt. Der keult sich doch täglich einen auf seinen zweifelhaften Ruf als "harter Hund" und verreißt blindlings Filme, weil er meint, dass seine "Fans" etwas in der Art erwarten :roll:

Aber egal, bei The Blind Side hat er 1. Recht behalten und 2. hätte ja mal irgendwer irgendwas im Vorfeld dazu sagen können ;)

_________________
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filmempfehlungen
BeitragVerfasst: 03.05.2010 11:35 
Offline
Professor
Professor
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2009 15:36
Beiträge: 1618
Wohnort: DD
Bluntman hat geschrieben:
Das Alternativprogramm wäre Rock N Rolla gewesen, aber der fiel durch den quality check meiner besseren Hälfte :|


+

Bluntman hat geschrieben:
129 Minuten, in denen man sich allein (Frau war nach 10 Min. eingeschlafen) fragt, was hier eigentlich los ist.


:harhar: Klassischer Fall von Griff ins Klo...Sorry! Naja, solange nicht das Fest der Volksmusik über euren Schirm flimmert, isses ja OK. Das mit dem Filmfritz seh ich etwas anders, dass ist aber n anderes Thema... ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filmempfehlungen
BeitragVerfasst: 03.05.2010 12:15 
Offline
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Benutzeravatar

Registriert: 13.12.2007 20:14
Beiträge: 4224
Ich hab mir auch mal wieder paar Filmchen reingezogen, zwei davon sind erwähnenswert, auch wenn diese bislang erst im O-Ton verfügbar sind.

Da hätten wir zunächst einmal Peacock. Peacock handelt vom jungen Erwachsenen John (Cillian Murphy), der in seiner Kindheit abgeschottet von der Außenwelt durch seine strenge Mutter allein erzogen wurde. Ihr Tod hat ihm anscheinend so eine fette Psychomacke verpasst, dass er als Erwachsener ein Doppelleben führt - von 7.30 bis 8.15 macht er sich in Frauenkleidern Frühstück, packt die Lunchbox für sich selbst und schreibt kleine nette Notizzettel, so wie man das als Mutter halt machen würde. Dann geht es in Johns Rolle und der Tag wird begonnen. John allerdings bekommt von seiner Schizophrenie nicht allzuviel mit und ist in Frauenkleidern eine komplett andere Person. Davon weiß natürlich keiner im Dörfchen Peacock irgendwas, bis er durch einen dummen Zufall gesehen wird und von da an in Erklärungsnöten steht, so dass sich die Welten immer mehr vermischen.

Gutes Drama mit ziemlich durchgeknalltem Protagonisten.

:up: :up: :up: :up: :up: :up: :up: :up0: :up0: :up0:

Dann kommen wir zu Don McKay. Don McKay ist ein gestandener Mann in seinen Endvierzigern, der es leider nicht weiter als bis zum Hausmeister in der lokalen High School gebracht hat. Als er einen Brief von seiner Jugendliebe erhält, die in seinem Heimatdorf ansässig ist, beschließt er, dorthin aufzubrechen. Diese eröffnet ihm, todkrank zu sein und ihr restliches Leben mit ihm verbringen zu wollen. Aber Donnie hat eine etwas gröbere Vergangenheit in seiner Heimat und wird von diversen Personen nicht sehr herzlich zurückbegrüßt. Und sowieso ist dort alles ein bisschen nicht so, wie es scheint. Schwer zu erklärender Thriller, aber durchaus sichtbar. Hier gibts ebenfalls

:up: :up: :up: :up: :up: :up: :up: :up0: :up0: :up0:

_________________
i7 4790K | 16GB DDR3 | GTX 1080 · i7 7500U | 16GB DDR4 | 940MX


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filmempfehlungen
BeitragVerfasst: 03.05.2010 15:14 
Offline
info-inferno Legende
info-inferno Legende
Benutzeravatar

Registriert: 20.06.2002 15:44
Beiträge: 2014
Wohnort: י"ם של ברזל
DIOK hat geschrieben:
YEAH!!!!! :bounce :bounce :bounce :bounce

und wer da alles dabei ist! :yeah:


alter, ob ich mir den trailer damals nicht reingezogen habe oder einfach blind war...aber scarlett johansson spielt da mit, und nach ihrem fiesen wrestling move schaut sie mich mit ihrem wallenden braun-gefärbten haar an und flüstert mir, wie wahnsinnig scharf sie doch ist. alter alter.

off-topic: wie zitiere ich zwei oder mehr beiträge in einer einzigen meiner antworten?

ich wollte jetzt blunts beitrag zu 'the blind side' zitieren, dass sandra bullock einen oskar gewonnen hat. ich habe den film im flugzeug gesehen und 3 daumen sind echt schon derbe optimistisch, ein hammerhart schlechter film, ultrahart dass es dafür einen oskar gab.

na auf jedenfall, nachdem 'the box' im filmeraten-thread aufgetaucht ist, will ich ihn auch empfehlen. richard kelly ist nie so ganz durchschaubar, aber immer mal für eine gänsehaut gut und so ein bisschen sinn machen seine filme ja dann doch.

7 von 10....ich finde den durchsichtigen daumen nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filmempfehlungen
BeitragVerfasst: 03.05.2010 15:17 
Offline
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Benutzeravatar

Registriert: 13.12.2007 20:14
Beiträge: 4224
Animal hat geschrieben:
off-topic: wie zitiere ich zwei oder mehr beiträge in einer einzigen meiner antworten?


Entweder manuell mit dem BB-Tag da,
Code:
[quote="Name"]blabbla[/quote]
oder einfach den Zitieren-Button mit In neuem Fenster öffnen aufmachen, und die Quote rüberkopiern.

Animal hat geschrieben:
7 von 10....ich finde den durchsichtigen daumen nicht.


Code:
:up0:

_________________
i7 4790K | 16GB DDR3 | GTX 1080 · i7 7500U | 16GB DDR4 | 940MX


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filmempfehlungen
BeitragVerfasst: 03.05.2010 16:53 
Offline
info-inferno Legende
info-inferno Legende
Benutzeravatar

Registriert: 20.06.2002 15:44
Beiträge: 2014
Wohnort: י"ם של ברזל
alles kloar, dank dir vielmalz!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 200 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
eXTReMe Tracker

Impressum | Datenschutzerklärung | Disclaimer / Haftungsausschluss

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de