DSL, wie in DrosSeL?

Die Baupläne eines Perpetuum Mobile liegen bei dir auf dem Dachboden? Du hast ein erfolgreiches Klon-Experiment durchgeführt und benötigst nun einen Zweit-Account? Wenn es technisch interessant oder wissenschaftlich relevant ist - schreib es hier rein!

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3033
Registriert: 26.01.2007 13:48
Spielt gerade: MW2, PUBG, Elex
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von Bender » 26.04.2013 17:59

Geiler Kunde. Ich seh den Typen, der das singt, bildlich vor mir sitzen und an seinem Tröpfel-DSL verzweifeln :harhar:
Bild

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4903
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von bronco » 02.05.2013 12:33

Dass die Telekom für Ihre DSL-Drossel-Pläne Spot und Häme ernten würden, war irgendwie zu erwarten. Chip.de hat mal die lustigsten Sachen hierzu zusammengestellt.

http://abload.de/img/615264406_6afaacec36qwuy7.jpg
Link zur Fotostrecke

Für diejenigen, die Ihr Limit schon erreicht haben, hat chip auch eine extrem komprimierte 384KBit/s-Edition der Fotostrecke bereitgestellt. :skull
Quelle: chip.de (ganzer Artikel)

Mein persönlicher Favorit ist ein Tweet von @Drosselkom:
"In diesen TV-Spots für Haarspray, wo es heißt, "für mehr Volumen", läuft es uns im ersten Moment immer kalt den Rücken runter" :harhar:
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
elivagar
infernaler Prediger
infernaler Prediger
Beiträge: 797
Registriert: 15.06.2002 00:42
Spielt gerade: an sich rum ...
Wohnort: DD

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von elivagar » 02.05.2013 17:30

Fonce hat geschrieben:Vor allem ist der Grund total bescheuert, da die Backbones in Deutschland absolute Überkapazitäten haben und nicht im geringsten ausgelastet werden.
Nicht nur das ... wenn man liest, was der Traffic kostet, gibts gleich nochma :facepalm:

1 GByte soll die Telekom unter 1 Cent kosten und Wenn Youtube zahlt, wird es nicht gedrosselt :))

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4903
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von bronco » 02.05.2013 21:14

Das Affentheater nimmt seinen Lauf und nimmt genau die Züge an, die ich befürchtet hatte.
Ich hoffe die Telekom erlebt einen empfindlichen Einbruch bei Neuverträgen. Ich hoffe es inständig flehend. So eine Scheiße!
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10528
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von Bluntman » 04.06.2013 08:09

Bender hat geschrieben:
Jenser! hat geschrieben:Hast Du da ein Tool dafür?

Würde mich auch interessieren, was ich im Monat so brauche.
Nennt sich NetSpeedMonitor, gibts für 32 und 64 Bit-Systeme.
Ich habe das Tool als Traffic-Protokoll laufen, seit Bender es hier genannt hat. Leider misst der Monitor ja nur das, was ich direkt an meinem Hauptrechner veranstalte. Bei mir hängen ja aber noch diverse Endgeräte (Smartphone, Fernseher, Spielzeuge von Sony und Microsoft, Tablet) per WLAN an der Leitung. Gibt es irgend eine Möglichkeit, den gesamten Datenverkehr zu messen?

Mein Router (Speedport W700V) bietet diese Möglichkeit von sich aus nicht an.
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3033
Registriert: 26.01.2007 13:48
Spielt gerade: MW2, PUBG, Elex
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von Bender » 04.06.2013 09:30

Bluntman hat geschrieben:Mein Router (Speedport W700V) bietet diese Möglichkeit von sich aus nicht an.
Sollte (nahezu) jede Fritz-Box packen.
Bild

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4903
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von bronco » 04.06.2013 20:49

Bluntman hat geschrieben:Gibt es irgend eine Möglichkeit, den gesamten Datenverkehr zu messen?
Nein, leider nicht mit dem Speedport-Router.
Dazu müsste der Router SNMP (Simple Network Monitoring Protokoll) unterstützen. Tut er aber nicht. Eine einfache Sache, die beinahe jedes Netzwerk-Gerät unterstützt wurde hier bewußt ausgelassen.
In einem (etwas älteren) Thread im T-Com Forum habe ich folgende Aussage gefunden:
Telekom-Team hat geschrieben:Die Speedport Router der Telekom sind auf den Massenmarkt sowie einige der Speedports zudem auf die Nutzung von Entertain ausgerichtet. Um dem gerecht zu werden ist die Konfiguration der Speedports eher auf wesentliche, einfach bedienbare Funktionen reduziert. Auch der Kunde ohne großes technisches Wissen soll mit einem Speedport Router umgehen können...
Oder im Klartext: Das ist zu kompliziert, das raffst Du, Telekom-Kunde, eh nicht.
Keine Ahnung, was das soll. Aber vielleicht tröstet es Dich, dass ich als 1&1-Kunde damals ne Fritz-Box dazu bekommen habe. Und die konnte das von Werk aus auch nicht.

Die Lösung: verwende einen Router der SNMP beherrscht um ihn mit Tools, wie "MeinTraffic" auslesen zu können. Oder verwende einen Router der das von Haus aus mitschneidet. Wie meine niegel-nagel-neue Fritz!Box 3390. :-)
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10528
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von Bluntman » 05.06.2013 07:54

Danke für die Antworten :up:

Hmmmkay, neuer Router. Meiner ist 6+ Jahre alt und offensichtlich nicht die komfortabelste Lösung. Bisher hat er mir ausnahmslos gute Dienste geleistet, von den Ausfällen, Abbrüchen und Stromschlägen (!!), die man in hunderten Beiträgen quer durch’s Netz lesen kann, blieb ich ausnahmslos verschont. Wenn man die Hasstiraden auf die Telekom und deren Produkte halbwegs zurückgelehnt verfolgt (was ich gestern Abend tat), muss man beinahe froh sein, die vergangenen Jahre überlebt zu haben. Ich sitze immerhin nur einen Meter entfernt von diesem Mordinstrument.

Wie dem auch sei, ich hab ein paar Fragen zur oben genannten Fritzbox:

- Wie ich dich kenne, hast du dich vor dem Erwerb des neuen Routers ausgiebig informiert. Warum genau die 3390?
- 2 USB-Anschlüsse dran: Drucker (ohne WLAN) übers Netzwerk ansteuern?
- Dual WLAN? Wofür?
- Hat die 3390 Reichweitenvorteile gegenüber meinem jetzigen (Alt)Gerät?
- Wieso bauen die bei AVM seit Jahren ausschließlich diese schräge Farbkombination? Corporate Design, schon klar. Aber irgendwas dezentes für den Schreibtisch wäre schon irgendwie ... dezent ;) Obwohl, bei meinem Schreibtisch. Vergiss die Frage.
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
Fonce
info-inferno Anhänger
info-inferno Anhänger
Beiträge: 390
Registriert: 25.07.2011 13:45
Spielt gerade: Paper Mario Color Splash, Dragon Quest VII

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von Fonce » 05.06.2013 09:30

Wofür Dual WLAN steht doch auf der Seite
Dual-WLAN N für gleichzeitigen 2,4-GHz- und 5-GHz-Einsatz
Die Farben bei AWM sind echt schräg
Ich hab damals bei 1&1 ne Fritzbox 7240 dazu bekommen in schwarz :D

mit der 7240 hatte bei mir auch deutlich besseren WLAN Empfang wie mit meinem alten DLink 524 oder Speedport W701V(mit AVM Firmware)
Desktop: Intel Core i5 3570@0.95V; ASRock H77 Pro4/MVP; 16GB TeamGroup Vulcano Gold DDR3-1600; Eizo Foris FS2434; Samsung 840 EVO 250GB (Windows 10 Pro); Samsung 840 EVO 1TB;
Notebook: Lenovo Thinkpad Edge E145; A4-5000; 8GB DDR3-1600; Samsung EVO 840 250GB (Windows 10 Home)
Smartphone: Lumia 650
Konsole: Wii U Premium & Xbox One @ Sony KDL-42W705B Handheld: New 3DS

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3033
Registriert: 26.01.2007 13:48
Spielt gerade: MW2, PUBG, Elex
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von Bender » 05.06.2013 09:59

Hab noch eine 7312 in schwarz rumliegen, falls dir ein LAN-Anschluss genügt. Hat auch USB, DECT usw.
Bild

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4903
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von bronco » 05.06.2013 23:04

Der Thread mutiert, aber egal.

Die Fritz!Box 3390 ist es geworden, weil sie neu ist. So bis ins letzte Detail hatte ich mich vorher gar nicht belesen. Nur so die üblichen Test bei chip, heise und ,ja ich gebe es zu, unter anderem auch bild.de. Da wurde sie relativ belobsudelt. Besonders für den WLAN-Durchsatz und die Reichweite. Und da ich ja in Zukunft vor habe, mehr Fläche abdecken zu müssen und da ich gerade Bock hatte und da man in Zukunft wahrscheinlich das Geld für Pflastersteine, Tujas und Gartengeräte ausgeben muss, dachte ich mir: holste 'se jetzt noch.
Das derzeit übliche Gedöns, wie Medienserver Gbit-LAN, mehrfach USB-Anschluss und Erreichbarkeit von außen per (Android-) App waren dann noch Zugaben, die nicht neu sind aber dabei seien sollten.

Aber SNMP hat 'se eben auch nicht. Dafür einen schon integrierten Volumenzähler mit Warnung per Mail und so.

Aber hübsch, und da geb' ich Dir Recht, ist sie immer noch nicht. So, wie alle Fritz!-Boxen.
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5003
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von Gurney Halleck » 06.06.2013 11:30

Thread mutiert, genau...

Klingt, neben dem technischen hier, nach Umzug oder auch Häuslebau, demnächst...
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10528
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von Bluntman » 12.06.2013 09:15

bronco hat geschrieben:Aber SNMP hat 'se eben auch nicht. Dafür einen schon integrierten Volumenzähler (...)
Und reicht mir das? Zählt der das Volumen aller am Router saugenden Geräte (LAN wie WLAN)?
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
Fonce
info-inferno Anhänger
info-inferno Anhänger
Beiträge: 390
Registriert: 25.07.2011 13:45
Spielt gerade: Paper Mario Color Splash, Dragon Quest VII

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von Fonce » 12.06.2013 12:23

Der Volumenzähler mißt den Traffic der über den WAN Port geht
Bild

EDIT:
Wow, dieser und der letzte waren ja echt ruhig bei mir... :?
Die letzten beiden davor hatte ich 200GB bzw. 300GB :cool:
Desktop: Intel Core i5 3570@0.95V; ASRock H77 Pro4/MVP; 16GB TeamGroup Vulcano Gold DDR3-1600; Eizo Foris FS2434; Samsung 840 EVO 250GB (Windows 10 Pro); Samsung 840 EVO 1TB;
Notebook: Lenovo Thinkpad Edge E145; A4-5000; 8GB DDR3-1600; Samsung EVO 840 250GB (Windows 10 Home)
Smartphone: Lumia 650
Konsole: Wii U Premium & Xbox One @ Sony KDL-42W705B Handheld: New 3DS

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4903
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von bronco » 12.06.2013 21:21

Bluntman hat geschrieben: Zählt der das Volumen aller am Router saugenden Geräte (LAN wie WLAN)?
Jepp, genau so isses. Alles war am Router "angeklemmt" ist, wird gezählt.
(IP-)Telefon und IP-TV werden offenbar separat gezählt.


Und nun noch etwas zu Thema des Threads:
Die Telekom drosselt die DrosSel!
Nach anhaltender Kritik von mehreren Seiten zur Drosselung der DSL-Anschlüsse nach Erreichen eines Inklusivvolumens, hat die Telekom an den Tarifen etwas nachgebssert. Statt, wie bisher geplant, auf 384kBit/s zu drosseln, wird nun auf 2MBit/s gedrosselt. Das klingt zwar erst einmal vernünftig, ändert aber nichts an dem eigentlichen Problem.
tagesschau.de hat geschrieben:"Minimales Zugeständnis"

Markus Beckedahl von dem Verein Digitale Gesellschaft, der sich für Verbraucherschutz im Netz stark macht, spricht von einem "minimalem Zugeständnis". Haushalte mit mehreren Internetnutzern wie Familien seien weiter benachteiligt. "Wenn mehr als eine Person im Haushalt Videos schaut, ist das Internet für die anderen nicht mehr benutzbar." Der entscheidende Punkt bleibe unverändert, sagte Beckedahl: Angebote, die Teil der "Managed Services" der Telekom sind, würden nicht in das monatliche Freivolumen eingerechnet. Er sieht dadurch das Gebot der Netzneutralität verletzt, nach dem alle Inhalte im Internet gleichberechtigt behandelt werden sollen. Dieses Prinzip müsse per Gesetz verankert werden, forderte er.
Das sehe ich auch so.

Der Datenhunger wird in nicht all zu fernen Zukunft schon noch derbe ansteigen. Ich meine Da nicht allein, dass Spieledownloads größer werden. Noch vor 4 Jahren hatte ich an meinem Router noch kein Smartphone und kein Küchenradio. Und in Zukunft kommt vielleicht ein Fernseher dazu. Der ist vielleicht von Sony, vielleicht von Samsung, vielleicht von LG und der greift eben gern auf das Online-Angebot des Herstellers samt Audio- und Videoinhalten zu. Und weil die vielleicht nicht zu den "Managed Services" gehören" verbrauchen die dann alle den limitierten Traffic. Widerlich! Und noch banger wird mir bei dem Gedanken, dass die Kinder, die man sich heutzutage heranzüchtet alle samt potentielle Internetjunkies werden. Wie schnell sind den da auf einmal 100, 150 oder 200 GB aufgebraucht? Am 9.?
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10528
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von Bluntman » 13.06.2013 08:13

Danke Fonce und bronco :up:

@Bender: Danke auch dir, aber ich möchte und brauche (wie bronco) voll die krasse Sendeleistung. Zusätzlichen Feature-Shizzle nehme ich dann auch gern mit, mein aktueller Preis/Leistung Favorit ist der Asus RT-N66U N900. Mal sehen.

Um das eigentlich Thema nicht ganz aus den Augen zu verlieren, so wie ich das verstehe, gibt’s auch Gewinner bei den Entwicklungen der letzten Stunden:
bronco hat geschrieben:Die Telekom drosselt die DrosSel!
Nach anhaltender Kritik von mehreren Seiten zur Drosselung der DSL-Anschlüsse nach Erreichen eines Inklusivvolumens, hat die Telekom an den Tarifen etwas nachgebssert. Statt, wie bisher geplant, auf 384kBit/s zu drosseln, wird nun auf 2MBit/s gedrosselt.
Bedeutet also, dass ich dort oben in der Hightech-Hood (nach Verbrauch meines zulässigen Volumens) von 1,5k auf 2,0k hochgedrosselt würde, nicht wahr?

Alter, so sehen Sieger aus!!! Saugen bis die Drossel kommt :ill:

:facepalm:
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4903
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von bronco » 13.06.2013 22:12

Bluntman hat geschrieben:mein aktueller Preis/Leistung Favorit ist der Asus RT-N66U N900. Mal sehen.
Jepp, den fand ich auch sehr nett. Und soweit ich mich erinnere war der als W-LAN Router immer mit oben dabei. Auch die Performance am USB-Anschluss war glaube gar nicht so schlecht. Und besser als die Fritz!-Box sieht er auch aus.
Und jetzt kommt das unvermeidliche ABER: der hat kein DSL-Modem an Board. Mit diesem Router allein, kommst Du also nicht ins Internet. Und da musst Du auf Deinem (sowieso notorisch überfüllten) Schreibtisch ein zweites Gerät stehen haben. Im finanziell günstigsten Fall Deinen "alten" Speedport.
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4903
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von bronco » 31.10.2013 21:40

Zurück zum Thema:
Und da kam etwas Bewegung in die Sache.
Das Landgericht Köln hat Vertragsklauseln, die ab dem Jahr 2016 die Bandbreite von sogenannten „Flatrate“-DSL-Anschlüssen der Telekom beim Überschreiten eines monatlichen Transfervolumens begrenzen sollen, für unzulässig erklärt. Rechtskräftig ist das Urteil noch nicht, die Telekom kann Rechtsmittel erheben...
weiterlesen auf computerbase.de

Naja, zumindest dürfen die drosselnden Unternehmen diese Internettarife nun nicht mehr "Flatrate" nennen.
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4903
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von bronco » 06.12.2013 22:34

Es kommt, wie man es erwartet hat.
Die Telekom reagiert pragmatisch auf das Urteil des Landgerichts Köln und benennt Ihre Tarife laut Informationen des Focus einfach um.
Demnach will das Bonner Unternehmen künftig Tarife mit Drosselung unter einem anderen Namen, aber mit einer Preisstruktur ähnlich der aktueller Flatrates vermarkten. Echte Flatrates ohne Drosselung soll es aber auch geben, allerdings zu höheren Konditionen. Das soll, wie es heißt, für mehr Transparenz aus Sicht des Kunden sorgen.

In Zukunft werde die Telekom dann „Volumentarife anbieten [...], die günstiger sind“ als echte Flatrates. „Wer eine echte Flatrate will, bekommt mehr Leistung und wird dafür auch bereit sein, mehr zu bezahlen.“

Weiterhin jammert Telekom:
„Als Unternehmen brauchen wir eine Chance, diese Investitionen zurückverdienen zu können. Auch das gehört zur Fairness“

Da krieg ich einen nicht enden wollenden Kotzkrampf, wenn ich sowas höre.
In früheren Statements hieß es noch, dass man sich um den in Zunkunft zu erwartenden Traffic sorgen macht. "Vielsauger" sollten eingebremst aber am liebsten zur Kasse gebeten werden. Das geht ja jetzt prima. Einfach die gedrosselten Angebote zu dem Preis raushauen, für den es jetzt Flatrates gibt und die echten Flatrates einfach für teuer Geld verklickern. Ein astreiner Pass in die Tiefe vom Landgericht Köln und sauber angenommen von der Telekom.
Die Sorgen um den Traffic scheinen indess völlig verflogen. Hab nämlich noch nix davon gelesen, dass "Wenigsauger" irgendwie belohnt werden. Vielleicht als Rechnungsgutschrift oder vielleicht zur Aufstockung des Kontingents für den Folgemonat, wie es beispielsweise Rapidshare macht.

Versteht mich nicht falsch, ich verurteile nicht das Bestreben eine Firma profitabel zu sein und Gewinne zu machen. Das wird macht man eben so im freien Wettbewerb. Aber diese rosa Firma versucht die Vormachtstellung, die sie aus Ihrer Ex-Monopol-Zeit nunmal hat, völlig skrupellos in Kohle umzusetzen. Da haben solche Sätze, wie vorhin zitiert ("..wir brauchen eine faire Chance...") in meinen Augen irgendwie einen ganz komischen Klang in meinen Ohren.

Quelle
Quelle

p.s. Im Moment verkauft die Telekom auf Ihrer Webseite aber noch Flatrates, wie gewohnt.
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10528
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: DSL, wie in DrosSeL?

Beitrag von Bluntman » 02.12.2015 08:35

Geht los.
Vodafone hat bestätigt, die Drosselung auf 100 KBit/s bei Überschreitung eines Datenvolumens "nun konsequent umzusetzen". Seit Anfang November laufen dazu technische Maßnahmen.

Vodafone Kabel hat begonnen, Internetzugänge ab einem genutzten Datenvolumen von 10 GByte pro Tag zu drosseln. Das hat Unternehmenssprecher Thorsten Höpken Golem.de auf Anfrage bestätigt. Zuvor hatte das Blog werdrosselt.de darüber berichtet.

Laut den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Vodafone Kabel, ehemals Kabel Deutschland, behält sich der Konzern schon länger das Recht vor, ab 10 GByte zu drosseln. Bisher verwies der TV-Kabelnetzbetreiber aber immer darauf, in der Praxis erst ab Erreichen eines Gesamtdatenvolumens von 60 GByte pro Tag den Zugang zu verlangsamen. Höpken sagte: "Wir können bestätigen, dass wir mit der technischen Umsetzung in den ersten Regionen Anfang November begonnen haben und dass diese in einigen Wochen abgeschlossen sein wird."
http://www.golem.de/news/internet-vodaf ... 17746.html
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Antworten