Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Die Baupläne eines Perpetuum Mobile liegen bei dir auf dem Dachboden? Du hast ein erfolgreiches Klon-Experiment durchgeführt und benötigst nun einen Zweit-Account? Wenn es technisch interessant oder wissenschaftlich relevant ist - schreib es hier rein!

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4245
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von fBx » 27.06.2014 18:45

Nun, wenn sie eine Spiegelreflexkamera sucht, wird sie damit garantiert nicht glücklich - denn die hat keinen Spiegel.

Kurz und knapp und vor allem ehrlich: für 800€ kauft man keine Samsung-Systemkamera. Das ist ein Nischenprodukt, gibt kaum Objektive für das Teil und für 800€ kann man sich auch gleich eine Canon oder Nikon kaufen. Für unter 600 Ocken gibt's da die EOS 700D mit dem Standardobjektiv, 200€ draufgelegt und noch das neue 55-250 STM dazu gekauft und du bist erstmal gerüstet.

Die kurze Verschlusszeit nutzt dir bei den beigelegten Linsen (auch bei der NX30) sowieso nix, denn die Teile sind gar nicht lichtstark genug, als dass du da jemals Richtung 1/8000s kommen würdest und danach geht's ja auch gleich schon mit 1/4000s weiter und die haben die ganzen "kleinen" DSLR ja auch.

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4905
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von bronco » 27.06.2014 22:29

Wenn ich eine Spiegelreflexkamera, oder mal allgemein gesagt eine Kamera suchen würde, würde ich bei Samsung erst ganz spät vorbei kommen. Da fallen mir spontan erfahrenere Hersteller ein. fBx nannte bereits Canon und Nikon und umschifft immer ganz elegant Sony, vormals Minolta. (Was DSLRs angeht)

Klar ist aber auch, dass nur der Name allein nichts sagt. Aber in der genannten Preiskategorie, bekommst Du (oder besser gesagt Deine Frau) bei den "alten Hasen" auf jeden Fall was ordentliches geboten.
Vor allem der Punkt mit den wenigen Objektiven für die Samsung-Kameras, ist der absolute showstopper. Die Kameras alleine können noch so gut sein. Mit einem "preislich optimierten" Standardobjektiv geht oft nich all zu viel. Und wenn es da nur weniges oder teures im Zubehörmarkt gibt, verliert man schnell die Lust weiterzumachen.
Gurney Halleck hat geschrieben:Gesucht wird auf jeden Fall etwas mit kurzer Auslösezeit...
Ich tippe Du meinst hier nicht die kurzmöglichste Verschlusszeit sondern die Zeit, in der die Kamera fokusiert hat und ein Bild schießt.
Ohne Dich jetzt mit Details, wie Phasenautofukus oder Kontrastautofokus zu langweilen: ab 600€ hast Du das Bild schnell im Kasten. Es sei den es ist zu dunkel, dann muss die Kamera auf den langsameren Kontrastautofokus umschalt....jetzt tue ich es ja doch. :-)
Gurney Halleck hat geschrieben:...und vernünftigen Voreinstellungen.
Hä?
Ihr wollt doch wohl nicht so viel Geld ausgeben und das gute Stück dann dauerend im Automatikmodus betreiben?
Spaß bei Seite. Auch hier bieten selbst die günstigsten Modelle eine abartige Flut von Presets, die sich dann auch noch durch Benutzereinstellungen ergänzen lassen.
Die beste "Voreinstellung" ist jedoch, wenn man sich ein ganz klein wenig nur mit Belichtungszeit und Blendenöffnung und deren Zusammenhang beschäftigt und das verinnerlicht. Dann bekommt man in den halbautomatischen Modi Blendenpriorität (Einstellung A) und Zeitpriorität (Einstellung S) schon super Bilder hin.
Aber ich gehe schon wieder zu weit...
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4245
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von fBx » 27.06.2014 23:14

bronco hat geschrieben: Die beste "Voreinstellung" ist jedoch, wenn man sich ein ganz klein wenig nur mit Belichtungszeit und Blendenöffnung und deren Zusammenhang beschäftigt und das verinnerlicht. Dann bekommt man in den halbautomatischen Modi Blendenpriorität (Einstellung A) und Zeitpriorität (Einstellung S) schon super Bilder hin.
Respektive Zeitautomatik (AV) oder Blendenautomatik (TV) ;)

Aber ja, ich gehe d'accord, ich fotografiere fast ausschließlich in der Zeitautomatik, also Blende und damit Tiefenschärfe vorgeben und den Rest regelt die Cam alleine. Wer sich eine Spiegelreflex kauft und dann nur im Automatikmodus drauflosballern will, erreicht niemals nie und nimmer und nicht auch nur ansatzweise irgendwann jene gestalterischen Effekte oder Ergebnisse, die man möglicherweise möchte und da reicht dann auch ne PowerShot für 150 Gold.

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5007
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von Gurney Halleck » 29.06.2014 12:28

Okay, vergessen wir mal Samsung.

@fBx: Du würdest also die EOS 700D empfehlen? Das Standardobjektiv würde es doch auch bringen oder etwa nicht? Das 55-250 STM sieht schon brachial aus. Eigentlich schon zu hart für unsere Zwecke, glaube ich.

@bronco: Ja, ich meinte die Zeit, welche die Kamera braucht, die Bild zu machen, nachdem ich auf den Knopf gedrückt habe.

Und danke Jungs für die Aufklärung. Merke ich mal wieder, wie ahnungslos man sein kann.

Was gibt es denn sonst noch so an brauchbaren Kameras von Canon, Nikon oder Sony, wenn man um die 600 ausgeben will?
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4245
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von fBx » 29.06.2014 13:03

Naja, das Standardobjektiv taugt nicht allzuviel, aber für'n Anfang reichts. Wenn du kein zusätzliches Tele willst, dann wäre es vielleicht am Besten, man kauft sich nur den Body der 700D und dazu eine etwas bessere "Standardlinse" wie z.B. das 17-55 2.8 IS oder das 15-85. Die würden das Budget dann allerdings wohl auch schon überschreiten.

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3035
Registriert: 26.01.2007 13:48
Spielt gerade: MW2, PUBG, Elex
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von Bender » 29.06.2014 13:05

Gurney Halleck hat geschrieben:Was gibt es denn sonst noch so an brauchbaren Kameras von Canon, Nikon oder Sony, wenn man um die 600 ausgeben will?
Die 700D würde ich bei deinem Budget nicht kaufen, bringt dir erstmal außer dem Touchscreen auch keine Vorteile.
Den Quasi-Vorgänger 600D (gleicher Sensor und kriegst du im Kit für etwa 500€, wenn du auf das Klapp- und Schwenkdisplay verzichten kannst (jedoch wichtig z.B. bei Makroaufnahmen in Bodennähe), kannst du sogar die ansonsten baugleiche 550D nehmen.

Auf beide Kameras kannst du dann Magic Lantern installieren und hast so Funktionen aus der Oberklasse kostenlos an Bord: Audio-Level, Zebra, Histogramme, Belichtungsreihen für HDR u.v.a.m.

Das gesparte Geld steckst du dann eher in ein gutes Objektiv.

Zudem wirst du ja sicherlich noch weiteres Zubehör brauchen:
-Tasche
-Speicherkarte(n)
-2. Akku
-Stativ
-ev. Fernauslöser
-ev. KfZ-Ladegerät
Bild

Benutzeravatar
Animal
info-inferno Legende
info-inferno Legende
Beiträge: 2016
Registriert: 20.06.2002 15:44
Wohnort: י"ם של ברזל

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von Animal » 29.06.2014 19:13

Für 80€ gibt's das Canon 50mm 1.8 - saumässig lichtstark, und kann durchaus als Allroundlinse verwendet werden. Man fotografiert fast 1:1 mit der Wahrnehmung.

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5007
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von Gurney Halleck » 29.06.2014 19:45

Nachdem meine Frau jetzt eure Antworten gelesen hat, wirds wohl
fBx hat geschrieben:die EOS 700D mit dem Standardobjektiv
werden. Und dann wird wohl auch mal
fBx hat geschrieben:das neue 55-250 STM dazu gekauft
@Bender: Danke für die Liste vom Zubehör. Hilfreich.

Meine Frau fragt noch nach Tamron-Objektiven. Ob die was taugen?
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3035
Registriert: 26.01.2007 13:48
Spielt gerade: MW2, PUBG, Elex
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von Bender » 29.06.2014 20:08

Animal hat geschrieben:Für 80€ gibt's das Canon 50mm 1.8 - saumässig lichtstark, und kann durchaus als Allroundlinse verwendet werden. Man fotografiert fast 1:1 mit der Wahrnehmung.
Vorsicht: die 50mm werden an einer Crop-Kamera wie den erwähnten 550/600/650/700D zu 80mm (50 x 1.6) und sind damit keinesfalls mehr Allrounder!
Schon an einer Vollformat-DSLR sind die 50mm ein Stückchen von dem "normalen" 35mm-Kleinbild-Standard entfernt.
Aber grade in (dunklen) Räumen ist das schon ein feines Teil, hab damit z.B. die Besucher beim 40. Gebu meines Bruders in ner dunklen Kneipe abgelichtet, ganz ohne Blitz, gibt ne herrliche Stimmung :)
Gurney Halleck hat geschrieben:Meine Frau fragt noch nach Tamron-Objektiven. Ob die was taugen?
Das billige 18-200 beispielsweise wird wahrscheinlich ebenso grauenvoll abbilden wie alle "Superzooms" dieser Preisklasse.
Im Gegenzug hast du z.B. mit dem 17-50/2.8 (stabilisiert oder nicht) ein gutes/befriedigendes Teil um die 250..350€ oder so.
Bild

Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4245
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von fBx » 29.06.2014 20:17

Klar, Tamron und Sigma machen auch absolut brauchbare Linsen. Ich hab selbst zwei von Canon (17-40, 70-200), zwei von Sigma (35 1.4, 85 1.4) und ein Tamron (150-600). Preis und Qualität stehen bei Linsen eben immer in unmittelbarem Zusammenhang. Das Tamron 17-50 (mit VC, also Stabi) hatte ich damals selbst an der 500D, ist etwas langsamer mit dem Fokus als das Canon-Pendant, aber ansonsten vorbehaltlos zu empfehlen und kostet zusammen mit einer 700D noch unter 800 Gold. Von Sigma gibt's auch ein 17-50, soll wohl einen Ticken besser sein, mein Kumpel hatte das und war zufrieden.

Eine lichtstarke Festbrennweite ist aber eben, wie Bender schon sagt, auch was Geiles... damit kann man halt viel stärkere Unschärfe erzeugen und vor allem viel besser ohne Blitz arbeiten. Das 50 1.8 ist da zum Blut lecken absolut geeignet. Wenn du eine 650D oder 600D nimmst (kaum Unterschiede zur 700D), dazu ein Tamron 17-50 2.8, bleibt auch noch Kohle für das 50 1.8 über :up: gutes Starterset und zufälligerweise auch das, was ich ganz am Anfang hatte. Luft nach oben ist dann sowieso immer noch ;)

Hier übrigens mal eine sehr gute Seite zu Objektivtests, da ist so das Geläufigste dabei.
http://www.photozone.de/canon-eos

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5007
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von Gurney Halleck » 03.07.2014 06:28

Okay Jungs. Dann dankeschön erst mal so weit für die kleine Einführung ins Thema. Ein wenig mehr Plan habe ich, jedoch werd ich dieses Thema niemals wirklich durchdringen. Muss ich auch nicht, reicht ja aus, wenn meine Frau sich auskennt.

Bei weiteren Fragen werd ich diese stellen.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Heiner Bremer
info-inferno Legende
info-inferno Legende
Beiträge: 2776
Registriert: 15.06.2002 13:06
Spielt gerade: HdRO
Wohnort: Wine-Firecrackers

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von Heiner Bremer » 09.07.2014 09:57

Hi,

meine Gutste hat leider den Fehler gemacht und unsere Nikon Coolpix S9200 mit an den Ostseestrand zu nehmen. Feinster feiner Sandstrand + Windgang + Kamera = inkompatibel.

Die Kamera reagiert auf keine Eingaben mehr. Ich kann sie starten, das Obektiv fährt aus, dass wars dann auch schon. Zum Beenden muss ich den Akku entnehmen, damit sie das Objektiv wieder einfährt und aus geht.

Selber schrauben? Schrauben lassen und wenn ja, gibts Empfehlungen?
Gruß, Heiner

Benutzeravatar
Speed-Junkie
Lexikon
Lexikon
Beiträge: 1346
Registriert: 25.01.2008 11:59
Spielt gerade: Guild Wars 2 auf dem angebissenen Plasteobst
Wohnort: Double D-Town

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von Speed-Junkie » 16.07.2014 10:54

Sorry Heiner wenn ich mal kurz zwischen funke aber ich bräuchte mal eine dringend (wirklich dringende) (Kauf-)Empfehlung zwecks einer Kamera.

Ich benötige für unsere Maklerfirma eine neue Knipse. Kurz und knapp zu den Fakten:

- Zweck ist allein die Immobilienfotografie
- sie muss sehr gut für Innenaufnahmen geeignet sein, darf aber auch bei Außenaufnahmen nicht schlapp machen
- eine ordentlicher Weitwinkel ist zwingend erforderlich (gerade für die Innenaufnahmen in kleineren Objekten)
- eine ordentliche Ausleuchtung wäre von Vorteil
- Kostenrahmen ca. 500 Euro wobei es auch etwas mehr sein kann, wenn es was ordentliches ist
- die Kamera soll, wenn möglich, vieles automatisch regeln - wir sind ohne Frage Profis in unserem Fach ;) nicht jedoch im Bereich der professionellen Fotografie und
wir haben leider auch nicht die Zeit uns dort umfassend einzuarbeiten.

Gibt es die eierlegende Wollmilchsau?

Vielen dank vorab.

Speedie

Benutzeravatar
Heiner Bremer
info-inferno Legende
info-inferno Legende
Beiträge: 2776
Registriert: 15.06.2002 13:06
Spielt gerade: HdRO
Wohnort: Wine-Firecrackers

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von Heiner Bremer » 16.07.2014 11:40

Hi,

meine Linse geht wieder, dank Feinmechaniköl und bissl Gewalt :bier .

Hier wäre meine Empfehlung: Sony Cyber-shot DSC-HX400V

- 400€
- maklerfreundlich GPS/Wifi/NFC onboard
- wie Michael Poté positiv getestet -> 90,43% bei DKamera, Platz 6 bei der Chip-Bestenliste bis 500€
Gruß, Heiner

Benutzeravatar
Speed-Junkie
Lexikon
Lexikon
Beiträge: 1346
Registriert: 25.01.2008 11:59
Spielt gerade: Guild Wars 2 auf dem angebissenen Plasteobst
Wohnort: Double D-Town

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von Speed-Junkie » 16.07.2014 12:08

Wow das ging flott. Das dürfte so ne Bridge-Kamera sein mit festem Objektiv oder? Klingt auf den ersten Blick ganz gut.

Was jedoch heißt GPS/Wifi/NFC on board? Also GPS und Wifi is klar aber was ist NFC?

Wie schaut es mit dem Weitwinkel aus? Hab mir das Datenblatt angeschaut aber ich werd nicht so richtig schlau draus.

Benutzeravatar
Heiner Bremer
info-inferno Legende
info-inferno Legende
Beiträge: 2776
Registriert: 15.06.2002 13:06
Spielt gerade: HdRO
Wohnort: Wine-Firecrackers

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von Heiner Bremer » 16.07.2014 12:26

Hi,

Zitat Dkamera.de:
Per NFC lässt sich die Sony Cyber-shot DSC-HX400V (Technik) sehr komfortabel mit einem Mobilgerät – sofern dieses NFC unterstützt – verbinden. Beide Geräte werden aneinander gehalten, verbinden sich automatisch und die PlayMemories-App startet auf dem Mobilgerät. Es lässt sich zoomen und es können Bilder aufgenommen werden.
Zitat etest.de:
Sehr gut gefallen kann die starke Weitwinkel-Lichtstärke von f2,8. Das bedeutet, dass die Kamera auch bei wenig Licht noch Reserven hat. Der Grund: eine hohe Lichtstärke bedeutet, dass das Loch, durch das das Licht auf den Sensor fällt, besonders groß ist. Das bringt kürzere Belichtungszeiten mit sich, das wiederum beugt erstens verwackelten Bildern vor, zweitens wird indirekt das Bildrauschen besser, weil man im Vergleich zu einer lichtschwächeren Kamera erst später zu den hohen ISO-Werten greifen muss.
Ein optischer Bildstabilisator ist bei solchen Telestärken natürlich mit an Bord. Anders wären die langen Brennweiten gar nicht zu nutzen. Im Test wurde die Liestung des Bildstabilisators gelobt. Der Makromodus ist mit einer Nahbereichsgrenze von 1 cm sehr vielversprechend.
Mit dieser Ausstattung präsentiert sich die Sony Cyber-shot DSC-HX400V als hervorragender Allrounder: viel Weitwinkel, viel Tele, guter Makromodus. Da dürfte man im Foto-Alltag kaum je etwas vermissen.
Gruß, Heiner

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10545
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von Bluntman » 16.07.2014 12:29

Speed-Junkie hat geschrieben:GPS und Wifi is klar aber was ist NFC?
http://de.wikipedia.org/wiki/Near_Field_Communication ;)
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
Speed-Junkie
Lexikon
Lexikon
Beiträge: 1346
Registriert: 25.01.2008 11:59
Spielt gerade: Guild Wars 2 auf dem angebissenen Plasteobst
Wohnort: Double D-Town

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von Speed-Junkie » 16.07.2014 12:59

Perfekt... schnell und unkompliziert!

Die wird es werden, vielen Dank Jungs :up: :bye:

Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4245
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von fBx » 07.02.2015 14:38

Canon hat gestern ihre neuen Ableger der Fünfer-Reihe vorgestellt, die EOS 5Ds und 5Ds R mit 50,6 Megapixel-Kleinbildsensor. Das sind mal eben locker flockig knapp 30MP mehr, als die Mark III geboten hat, und immer noch 14MP mehr als Nikons Megapixel-Flaggschiff D810.

Die Variante mit dem R deaktiviert den normalerweise in Kameras verbauten Tiefpassfilter, was so eine Art Anti-Aliasing oder Weichzeichner ist, welcher Moiré-Effekte in bestimmten Strukturen verhindert, dabei aber das Bild weichzeichnet. Ohne einen solchen Filter läuft man Gefahr, bei bestimmten Motiven wie z.B. fein strukturierten Textilien beim Modeshooting ebensolches Moire wieder zu erhalten, dafür sind die Aufnahmen schärfer.

Es gibt auch schon erste Bilder und Aufnahmen der neuen Modelle und man muss sagen, was das Teil für eine Bildqualität liefert, ist wirklich unfassbar. Spaßig wird es dann aber sicher, die Raws mit über 100MB Größe zu entwickeln und zu bearbeiten.

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3035
Registriert: 26.01.2007 13:48
Spielt gerade: MW2, PUBG, Elex
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: Kameras und Zubehör - Empfehlungen

Beitrag von Bender » 07.02.2015 15:11

Wenn ich mir die Testbilder so anschaue, muss ich sofort an Fingerabdruck und Iris-Scan denken... :?
Bild

Antworten