DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Die Baupläne eines Perpetuum Mobile liegen bei dir auf dem Dachboden? Du hast ein erfolgreiches Klon-Experiment durchgeführt und benötigst nun einen Zweit-Account? Wenn es technisch interessant oder wissenschaftlich relevant ist - schreib es hier rein!

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5003
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von Gurney Halleck » 26.03.2015 13:55

Guensator hat geschrieben:da es glaube ich kostentechnisch keinen Sinn macht aller 10 Jahre die Erde aufzubuddeln.
Sinnvoll isses wahrscheinlich nicht, aber wir haben im Landkreis so unheimlich viele Straßenbaumaßnahmen, dass das vielleicht schon unser vorherrschender Wirtschaftszweig ist. Für Straßenbau ist immer Kohle da und alle die Firmen mit den Mitarbeitern müssen auch was zu tun haben. Mal schnell die Erde aufzuhacken scheint bei uns kein Problem zu sein. Um nicht zu sagen, dass man überall die Straße nicht wegen dem schnellen Internet aufbuddelt, sondern um die Arbeitsplätze im Straßenbau zu sichern.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3033
Registriert: 26.01.2007 13:48
Spielt gerade: MW2, PUBG, Elex
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von Bender » 26.03.2015 17:46

Bluntman hat geschrieben:
Bender hat geschrieben:Abgesehen davon wird so ein Anschluß >25 MBit/s sicherlich schon hart an der 3stelligen Grenze bei der Monatsgebühr schrammen.
Wie kommst du darauf? Vergleichbare Kabellösungen kosten ca. ein Viertel dieser Summe und da sind wir schon im 50 Mbit Bereich :ka:
Ich würde hier mal unterscheiden wollen zwischen einer Großstadt wie Hamburg, wo tausenden (Privat!)Kunden per Kabelanschluß hohe Datenraten zur Verfügung gestellt werden, viele davon über das bereits vorhandene Kabelnetz der vielen Anbieter wie Primacom, Kabel Deutschland usw.
Da geht es "lediglich" um die Erweiterung von Kopfstellen und den Austausch einiger bestimmter Trassen/Backbones/whatever.
Und das wird i.d.R. von millionenschweren Unternehmen umgebaut, deren Kalkulation durch die enorme Größe in vielen Bereichen fast schon im Nachkommabereich stattfinden kann.

In Großenhain ist es nun jedoch so, dass offenbar so gut wie nichts an vorhandenen Strängen genutzt werden kann, selbst die letzten paar Meter bis zum Endabnehmer müssen nun bei Glasfaseranschluß erneuert werden, was einen erheblichen Aufwand darstellt.
Dazu kommt, dass "desaNET" (Ableger der ENSO) laut eigener Homepage eine Zielgruppe von "Behörden, Sparkassen, Medien, Gesundheitseinrichtungen, Geschäftskunden [...]" hat, was die Anzahl der Kunden in Großenhain vielleicht auf irgendwas zwischen 10..150 begrenzt.

Also: höherer Aufwand + kleinere Kundenzahl = höhere Preise.
Feinkost Faber statt ALDI.

Außerdem gab es auf dem Fragebogen nur die Optionen "bis 50/200/500/1000€" je Monat.
Wenn es sich um "billige" Konsumeranschlüsse handeln würde, so wäre die Abstufung wohl eher so "20/50/100/200€".

Aber es gibt bei meinen Überlegungen natürlich genug Unsicherheitsfaktoren (Fördermittel, Öffnung für die vielen Privatkunden, Nutzung von vorhandenen Starkstromleitungen für Datenübertragung, Benutzung von vorhandenen Leerrohren, ...), so dass ich mich natürlich auch massiv verschätzen kann und wir hier für schlankes Gold dickes Netz kriegen.
Bild

Benutzeravatar
ollischnolli
Kanzlerkandidat
Kanzlerkandidat
Beiträge: 492
Registriert: 09.12.2002 21:25
Wohnort: Diera
Kontaktdaten:

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von ollischnolli » 03.04.2015 12:18

Na zumindest bewegt sich mal im Landkreis was und das außernahlb ner Großstadt wie Dresden, Leipzig oder Chemnitz.
Ich frag mich nur, warum die Enso (im Endeffekt isses sie ja) nicht komplett bis in die Haushalte legen will oder darf und das gleich zu den Privatkunden auch?
Stand Ausbauplan wie ich das so mitbekommen hab, werden wieder Kundengelder der Enso und Steuermittel verfeuert. Die wenigen Firmen in Grh werden doch auf Sicht von vllt. 10 Jahren die Kosten niemals einspielen. Bei jeder Technik bringt doch der Massenmarkt die Kohle und das erkannte schon Henry Ford vor etlichen Jahrzegnten ;-)
Rein technisch wird doch selbst mit Hybridlösungen vom RosaRiesen doch nur Flickschusterei betrieben. Andere Länder wie in Skandinavien, Korea und USA machens uns doch vor siehe hier http://www.computerbase.de/2015-04/glas ... -2-gbit-s/
Glasfaser bis zum Endkunden (FTTH) egal ob Firma oder Privat. Inselösungen auch aufn Land wie Funk kannste knicken. Mag sein, dass das in Brb oder MV passend ist für nen Nest mit 10 Leuten aufn Land aber doch bitte nicht in Sachsen, dem LAnd der Ingenieure?
Und was son km Glasfaserverlegung kostet plus Umrüstung der Verteiltechnik is klängst nich mehr so teuer wie vor 5 oder sogar 10 Jahren.
Mein Rechenknecht

Asus M4A87TD EVO
4x 4GB DDR3
1x ATI HD6670 1GB
1x Sata2 500GB, 2x Sata3 2TB, 1x 4TB, 1x 1TB extern per eSata
2x DVDRW
Enermax Liberty 500W
Windows 7 Ultimate SP1 64Bit

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4903
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von bronco » 06.04.2015 17:55

Ich (und sicher alle, die den Newsletter abonniert haben) habe unjüngst Post im elektronischen Briefkasten gehabt. Darin heißt es u.a.
Schnelles Internet auch für die Privatkunden in Großenhain!

Breitband privatAuf unserer Internetseite haben wir bereits angekündigt, dass ENSO gemeinsam mit der 100%igen Telekommunikationstochter desaNet künftig Internetanschlüsse und Telefonie für Gewerbetreibende und Geschäftskunden anbietet.

Nun ist es offiziell: ENSO wird künftig auch für Privatkunden Internet- und Telefonanschlüsse zur Verfügung stellen. „Unsere Telekommunikationstochter desaNet hat 17 Jahre Erfahrung in der Bereitstellung von Internetanschlüssen für Geschäftskunden. Gemeinsam mit desaNet können wir auch den Privatkunden in Großenhain Internet- und Telefonprodukte in hoher Qualität anbieten. Und das mit unserem bewährten, regionalen Vor-Ort-Service zu einem fairen Preis“, sagt Dr. Frank Arnold, der Leiter des Bereichs Energieeinkauf, Vertrieb und Marketing der ENSO.

Die Kunden müssen sich allerdings noch ein wenig gedulden – ENSO kann die Privatkunden erst versorgen, wenn das Glasfasernetz steht. Das Breitband-Team der ENSO geht davon aus, dass die Großenhainer Ende des Jahres mit Internet und Telefonie von ENSO versorgt werden können. Weitere Informationen zu Produkten und Preisen werden wir in der zweiten Jahreshälfte veröffentlichen.
Erscheint mir nur logisch. Wenn man eh die KVs erschliesst, warum sollte man dann den Privatkundenmarkt draussen lassen?
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Guensator
Moderator
Moderator
Beiträge: 2195
Registriert: 15.06.2002 15:37

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von Guensator » 06.04.2015 19:01

Ne weitere Möglichkeit wäre vllt auch noch das Strom bzw Kabelnetz, das wird bei uns in Wien auch dafür genutzt...
Bild

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5003
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von Gurney Halleck » 07.04.2015 08:28

Ende des Jahres ist realistisch. Die Gelder für die Baumaßnahmen müssen allesamt in 2015 ausgegeben und verbaut werden.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10528
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von Bluntman » 16.04.2015 08:19

Ab Montag wird die Carl-Maria-von Weber-Allee gesperrt. Und zwar für zwei Monate. Grund sind Arbeiten der Enso fürs schnelle Internet. Bei der Gelegenheit werden auch gleich andere Leitungen verlegt. Wer wissen will, wo überall gegraben wird, kann sich heute Abend 19 Uhr bei einer Bürgerversammlung im Schloss informieren. Die SZ gibt ebenfalls einen Überblick.

Quelle: SZ Online / Facebook
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5003
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von Gurney Halleck » 16.04.2015 11:27

Naja, man kann die Straßen im gesamten Stadtgebiet aus vielen Gründen aufreißen. Schnelles Internet ist doch endlich mal guter Grund.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5003
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von Gurney Halleck » 17.04.2015 11:12

War gestern Abend jemand bei der Info-Veranstaltung zum Thema?
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10528
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von Bluntman » 28.07.2015 08:15

SZ Großenhain vom 15. Juni 2015
+++ Ab September kommen die Preise fürs schnelle Internet in Großenhain +++

Die Enso ist mit ihren Arbeiten zum "schnellen Internet" auf der Carl-Maria-von-Weber-Allee leicht in Verzug geraten. Grund: archäologische Grabungen, da Reste der alten Stadtmauer, der Wasserkunst und ein früherer Holzsteg zur Stadtbefestigung gefunden wurden.
Im Gewerbegebiet Zschieschen lassen sich Firmen superschnelle Glasfaseranschlüsse legen. Sechs Multifunktionsgebäude sind errichtet, 1 800 Meter Lichtwellenleiterkabel verlegt. Angeschlossen werden 50 Kabelverzweiger im Stadtgebiet. Durch diese Technologie sollen zwischen 50 und 100 Mbit/s im Download anliegen. Maßgebend für die Leistung ist die Entfernung vom Kabelverzweiger. Für den Großteil der Großenhainer Kunden wird Enso ab September Informationen zu den angebotenen Produkten und Preisen für Internet und Telefonie veröffentlichen. Die Bereitstellung von IP-TV befindet sich im Test.
Ab Vermarktungsbeginn will die Enso auch persönlich vor Ort sein und die Bürger zu Internetanschlüssen und den Produkten von Enso beraten. Aktuell wird ein geeigneter Standort in Marktnähe gesucht.
Ab Januar 2016 soll die Versorgung ersten Kunden mit schnellem Internet und Telefonie beginnen. Baubegleitend bietet die Enso derzeit Gewerbe- und Geschäftskunden Glasfaser bis ins Haus, Down-und Upstreamraten z.B. 1000 Mbit/s an. Durch Anschluss während der Bauphase werden für die Kunden Kostenvorteile möglich, denn die Preise sind abhängig vom Aufwand beim Tiefbau. Erste Direktanschlüsse werden im Gewerbegebiet Zschieschen realisiert.



Vom Hörensagen sind ersten Geschäftskunden Preise um 100 Euro monatlich angeboten worden, wobei ich weder Wahrheitsgehalt, noch Leistungsumfang für diesen Tarif einschätzen kann.

Abwarten. Das letzte halbe Jahr halte ich jetzt auch noch durch. Das hier, oder Magenta Zuhause Hybrid ... eins wird’s werden.
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4903
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von bronco » 28.07.2015 22:10

Ich hoffe sehr, dass sich die Preise der ENSO an denen der Telekom orientiert. Anders werden sie hier keine Neukunden ködern können.
Max 40€ wäre ich bereit auszugeben, wenn Telefonie mit inbegriffen ist.

Rosa LTE Hybrid ist für mich keine Option. Das liegt zum einen an meiner Liebe zu kabelgebundenen Sachen uns zum anderen, weil ich ja wenigstens ca. DSL6000 habe.
Bei Dir sieht es ja noch bissl düsterer aus, Blunt.
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10528
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von Bluntman » 19.08.2015 07:34

Hat inzw. mal jemand hier Kontakt mit einem der fahrenden ENSO-Händler gehabt und kann was zu Angeboten und Preisen sagen?

Bei uns war einer der o.g. Menschen, als ich gerade im Urlaub war :cry: Kommt aber wieder.
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

doppelcalifax
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 10
Registriert: 17.04.2015 17:21
Spielt gerade: CS:GO
Wohnort: Großenhain

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von doppelcalifax » 28.08.2015 12:48

Hallo,

naja nächsten Monat wollte die ENSO ja die Preise bekannt geben, mit einem ENSO-Mitarbeiter hatte ich noch keinen Kontakt.

Unser Wohngebiet (Kupferbergwäldchen) ist am Kabelverzweiger Rostiger Weg angeschlossen (direkt gegenüber der Apotheke, dort wird/wurde ja gerade Gasfaser verlegt), dass sind dann ca. 700-800 m Leitungslänge die trotz Gasfaser noch über Kupferkabel gehen müssen. Ich habe derzeit über O2 ca. 4,7 - 5,5 Mbit/s Downstream, mit guten Modem gehn auch mit etwas Tuning über 6 Mbit/s, bei der Telekom bekommt man sicherlich weniger. Das man in Großenhain die Vermittungsstelle zwischen den Bahnübergängen gesetzt hat (releativ außerhalb des Stadtkerns) und dann viel dünne Telefonleitungen verlegt hat ist ja die Ursache für die schlechte Internetversorgung.

Bei der Informationsveranstaltung im April wusste die ENSO noch nicht, wer wo in Großenhain an welchen Kabelverzweiger dranhängt und wer welche Geschwindigkeiten haben wird, aber schneller soll das Internet für alle Großenhainer werden.

Da vor einigen Wochen jedoch hier die Telefonleitung defekt war und die Telekom per Bautrupp den Fehler suchen und beheben musste sind die Leitungslängen jetzt bekannt.

Ich bin gespannt was uns die ENSO da letztendlich an Geschwindigkeit liefern kann (100 mbit/s sicherlich wohl nicht, vielleicht 50 Mbit/s oder gar nur 25 Mbit/s). Bei 100 Euro im Monat wird man keine Kunden gewinnen können, grundsätzlich ist ja jeder Wechsel des Anbieters immer mit Gefahren verbunden, dass man mit vorrübergehenden Ausfällen zu kämpfen hat (weil ab und an die Anbieter eben keinen reibungslosen Wechsel hinbekommen).

Ich hoffe, dass die Preise nicht über 40-60 Euro liegen (mit Telefon zusammen). Wahrscheinlich werden dann auch 2-Jahres-Verträge angeboten und von Annex B (mit echtem ISDN) wird man sich
auch verabschieden dürfen.

Dieses Hybrid-DSL sollte eigentlich nur für Dörfer bzw. ländliche Regionen als Lösung angeboten werden. Normalerweise muss die Telekom ausbauen, wo sich das nicht lohnt wird aber nichts gemacht.

Viele Grüße

doppelcalifax

Benutzeravatar
ollischnolli
Kanzlerkandidat
Kanzlerkandidat
Beiträge: 492
Registriert: 09.12.2002 21:25
Wohnort: Diera
Kontaktdaten:

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von ollischnolli » 30.08.2015 10:21

Beobachte das Ganze hier mit Argusaugen. Selbst krebse ja mit Superduperbreitband von 2Mbit rum. Wie kam die ENSO eigentlich dazu in Grh auszubauen? Ich mein in unserer Gemeinde haben die ja auch auf Jahre hin das Stromnetz "gepachtet" glaube.
Aktuell und demnächst gibts ja gute Förderungen, wenn Kommunen sogar selbst ausbauen bzw. Leerrohre verlegen. Lohnt sich natürlich nur, wenn man nich extra aufbuddeln muss, sondern das irgendwie mit Maßnahmen verbinden kann.
Mein Rechenknecht

Asus M4A87TD EVO
4x 4GB DDR3
1x ATI HD6670 1GB
1x Sata2 500GB, 2x Sata3 2TB, 1x 4TB, 1x 1TB extern per eSata
2x DVDRW
Enermax Liberty 500W
Windows 7 Ultimate SP1 64Bit

doppelcalifax
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 10
Registriert: 17.04.2015 17:21
Spielt gerade: CS:GO
Wohnort: Großenhain

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von doppelcalifax » 31.08.2015 16:16

Hallo,

in der 4. Sitzung des Stadtrates der Großen Kreisstadt Großenhain vom 25.02.2015 wurde die Tiefbaumaßnahme der ENSO vorgestellt (Amtsblatt Nr. 04-2015
siehe http://www.grossenhain.de/amtsblatt.html). Ich wollte da auch hingehen, allerdings hatte mich da die Grippewelle erfasst.

In Großenhain hätten wohl ohnehin einige Stromleitungen erneuert werden müssen, daher hätte die ENSO über kurz oder lang sowieso einige Straßen aufreißen
müssen.

Ansonsten scheint Großenhain eben die Voraussetzungen für ein Pilotprojekt mitgebracht zu haben (ENSO Datenleitungen liegen im Süden der Stadt an, viele Einwohner die kein VDSL bekommen können und auch weit von 16 mbit/s entfernt sind, auch 2mbit oder weniger sind wohl im Stadtrand keine Seltenheit).

Ganz schlecht ist die Internetanbindung auch im Gewerbegebiet/Flugplatz von Großenhain. Wenn eine Firma auf schnellen Datenaustausch angewiesen ist wird das echt zum Standortproblem.
Gewerbliche Kunden machen den Ausbau natürlich attraktiver, allein wegen Privatkunden hätte die ENSO bestimmt nicht ausgebaut.

2Mbit sind wirklich grauenhaft. Als mein Internet gestört war und nur noch mit 768/128 kbit/s ging hat man erstmal gemerkt, wie langsam sich die Seite aufbauen (selbst Ebay).

Gibts es in Diera nicht auch dieses MAN-Citynet als Alternative?

Benutzeravatar
ollischnolli
Kanzlerkandidat
Kanzlerkandidat
Beiträge: 492
Registriert: 09.12.2002 21:25
Wohnort: Diera
Kontaktdaten:

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von ollischnolli » 03.09.2015 20:03

MAN-CN sind doch wegen mir erst von Riesa aus in den Meißner Raum gekommen. War mal bei denn dort privat weil mich das ankotzte vor Jahren. Gut, gibt zwar mittlerweile auch LTE (zu teuer für mich ggü normalen Breitbandangeboten) und dieses Hybrid, aber da wird auf IP umgestellt und da gibts teils noch heftige Probleme wie ich mitbekommen hab dann bei den bereitgestellten Anschlüssen.
Mein Rechenknecht

Asus M4A87TD EVO
4x 4GB DDR3
1x ATI HD6670 1GB
1x Sata2 500GB, 2x Sata3 2TB, 1x 4TB, 1x 1TB extern per eSata
2x DVDRW
Enermax Liberty 500W
Windows 7 Ultimate SP1 64Bit

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10528
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von Bluntman » 11.09.2015 06:53

Habe Zahlen. Wir will, kann sich bei MP Preibisch nach den Anschlussmöglichkeiten seiner Wohnadresse erkundigen, der Mann ist seit gestern (offenbar exklusiver) Vertriebspartner der ENSO.

Bei mir:
ENSO.net.duo50
+ Maximaler Download 50 Mbit/s
+ Maximaler Upload 10 Mbit/s
+ Internetflatrate
+ Telefonflatrate ins deutsche Festnetz
+ einmalig EUR 49,95: Anschlussgebühr
+ einmalig EUR 39,95: FRITZ!Box 7360
+ monatliche Kosten EUR 39,95

Ab 01.10.2015 kann vorgebucht werden, ab 01.01.2016 ist der Anschluss verfügbar.
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
Guensator
Moderator
Moderator
Beiträge: 2195
Registriert: 15.06.2002 15:37

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von Guensator » 11.09.2015 08:36

Klingt hart nach Doppelmonopol, aber endlich mal Bandbreite in Crime City, das ist doch mal was! Viel Spaß euch Nerds ;)
Bild

doppelcalifax
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 10
Registriert: 17.04.2015 17:21
Spielt gerade: CS:GO
Wohnort: Großenhain

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von doppelcalifax » 11.09.2015 18:10

Hallo,

bei mir gehen auch 50 mbit/s, von daher keine Überraschung. Schlecht ist, dass die ENSO die 7360er und die 7490er Fritzboxen als Zwangsrouter vorschreibt und diese von der ENSO zum "Vorzugspreis" von 40 bzw. 150 Euro gekauft werden müssen (die 7490er Box gibt es für 187 Euro schon im Internet zu kaufen). Dummerweise habe ich eine 7490er Box schon, die wird nun wertlos. 50 Euro Anschlussgebühren fallen auch an. Wenn man die 7360er dazu nimmt fallen nochmal 40 Euro an. Ob da der große Ansturm kommt.....Hartz IV-Empfänger werden da wohl nicht so schnell
wechseln.

Der Geschäftskundentarif ist unattraktiv, 10 Euro mehr für weitere 3 Rufnummern, feste IP-Adresse und 8 statt 24 Stunden Entstörservice werde ich nicht zahlen. Wichtiger wäre hier gewesen
Flatrate vom Festnetz ins Handynetz, Domain-Hosting etc..

Der Stromgutschein ist nur was für die Leute, die schon bzw. noch bei der ENSO Stromkunde sind.

Wechseln werde ich sicherlich schon, da die 50mbit halt schon verlockend sind.

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10528
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: DSL / VDSL / LTE & Co.: Breitband-Ausbau in Großenhain

Beitrag von Bluntman » 11.09.2015 19:09

@califax: Stromgutschein? Und prüf' mal deinen Nachrichten-Eingang ;)
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Antworten