Smartphone Einsteiger

Die Baupläne eines Perpetuum Mobile liegen bei dir auf dem Dachboden? Du hast ein erfolgreiches Klon-Experiment durchgeführt und benötigst nun einen Zweit-Account? Wenn es technisch interessant oder wissenschaftlich relevant ist - schreib es hier rein!

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3129
Registriert: 26.01.2007 13:48
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: Smartphone Einsteiger

Beitrag von Bender » 06.05.2020 22:00

Bender hat geschrieben:
27.10.2017 07:02
Anders ausgedrückt: in 1-2 Jahren wird Ersatz hermüssen.
Es sind nun immerhin etwa 2,5 Jahre geworden, aber der Gerät (A3 2016) steckt nun mittlerweile täglich Prügel für (gefühlte) Arbeitsverweigerung ein.
Und da Samsung sich entschieden hat, die Mini-Serie (unter 5") mit dem A3 2017 sterben zu lassen, muss ich mir jetzt was Anderes suchen.

Im Blick habe ich derzeit das Sony Xperia XZ1 Compact. Jedoch hatte ich bisher nur Samsung-Geräte und bin daher etwas skeptisch, was die Bedienung angeht, da ja jeder Hersteller seine eigene Suppe auf das Android draufsetzt.
Hat da jemand Erfahrung mit Sony UI?
Oder gar eine andere Empfehlung?

Ich möchte hier natürlich wie immer meinem Motto treu bleiben und 1-3 Generationen hinter den aktuellen Modellen zurückbleiben.
Bild

Benutzeravatar
Venom
Kanzlerkandidat
Kanzlerkandidat
Beiträge: 497
Registriert: 04.04.2014 13:33

Re: Smartphone Einsteiger

Beitrag von Venom » 12.05.2020 13:07

Es sind nun immerhin etwa 2,5 Jahre geworden, aber der Gerät (A3 2016) steckt nun mittlerweile täglich Prügel für (gefühlte) Arbeitsverweigerung ein.
Wird wohl der Akku sein. Warum neu kaufen wenn du bis vor kurzem damit zufrieden warst? Geh doch zu einem Handy Shop und lass den Akku tauschen. Oder direkt bei Samsung. So ein Akku tausch ist nicht so teuer und müsste sich eigentlich lohnen, du musst dir auch kein neues Phone einrichten - und dann noch die Eingewöhnungszeit. Wenn du ganz mutig bist, kannst du es auch selbst machen. Auf Ebay müsste es Akku Sets mit Werkzeug für das Phone geben, kosten so zwischen 7 bis 20 EUR - ist ja von Samsung, dafür gibt es eigentlich alles. Aber bloss keinen China Kram - diese Akkus explodieren gerne beim aufladen! Also möglichst einen original Samsung Akku, keinen nachgemachten. Wenn es trotzdem schief geht, kannst du immer noch ein neues Gerät besorgen.
PC: Xeon 1230V2 CPU, Asrock P67 Pro3, 16GB RAM Kingston HyperX, Sapphiere Radeon RX480 8GB Nitro, AOC AGON TFT, Sound Blaster X-FI, Ageia PhysX PCI, 250GB Sytem SSD und 1TB Daten Platte, LiteOn BD LW, Logi G500 Maus, Tactical Board, Corsair CX750 NT, FritzBox 7490...

Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4430
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: Smartphone Einsteiger

Beitrag von fBx » 12.05.2020 20:56

Der Akku ist also verantwortlich für geplante Obsoleszenz durch immer weiter ansteigende Anforderungen mit zunehmenden Versions- und Softwareupdates, gepaart mit Vermüllung durch das schlichte Alter des Geräts?

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3129
Registriert: 26.01.2007 13:48
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: Smartphone Einsteiger

Beitrag von Bender » 12.05.2020 22:02

Es ist nun das Sony geworden, habe es soweit eingerichtet, läuft flott und irgendwie ist (fast) alles auffindbar bzw. hat der Playstore eine Alternative parat.
Dennoch schade, weil es nicht unbedingt notwendig wäre, wenn die vorhandenen Ressourcen besser genutzt werden würden. Denn die reine Leistung des A3 sollte noch für viele Jahre reichen...

Venom, es ging mir nicht um den Akku.
Allerdings weiss ich nun auch, weshalb die Teile nicht mehr wechselbar sind: das Telefon muss wahrscheinlich öfter getauscht werden als der Akku :facepalm:
Bild

Benutzeravatar
Venom
Kanzlerkandidat
Kanzlerkandidat
Beiträge: 497
Registriert: 04.04.2014 13:33

Re: Smartphone Einsteiger

Beitrag von Venom » 13.05.2020 12:21

Der Akku ist also verantwortlich für geplante Obsoleszenz durch immer weiter ansteigende Anforderungen mit zunehmenden Versions- und Softwareupdates, gepaart mit Vermüllung durch das schlichte Alter des Geräts?
Naja, oft ist der Akku das Problem, wenn ein Gerät Mist baut. Aber in seinem Falle hast du wohl Recht! Habe wohl was falsch verstanden. Der Vermüllung kann man übrigens meines Wissens entgegenwirken indem man das Gerät in die Werkseinstellungen zurücksetzt. Dann muss man aber alles wieder installieren! Meist auch die OS Patches und Updates usw...

Ach ja, die liebe die Obsoleszent! Vor allem bei Apple und Samsung ist das besonders schlimm!!! Huawei und die meisten anderen alle gehen noch. Eine Schweinerei meiner Meinung nach! Immerzu ein neues Gerät für min. 500 EUR kaufen??? Der ganze Elektroschrott, die wertvollen Rohstoffe, die bei einem solchen ausgemusterten Gerät einfach in den Orkus gehen und dann noch das Geld und die Zeit welche man dafür ausgeben muss / ausgegeben hat! Ich finde das gehört gesetzlich verboten! Apple und Samsung? Mistfirmen! :!:
PC: Xeon 1230V2 CPU, Asrock P67 Pro3, 16GB RAM Kingston HyperX, Sapphiere Radeon RX480 8GB Nitro, AOC AGON TFT, Sound Blaster X-FI, Ageia PhysX PCI, 250GB Sytem SSD und 1TB Daten Platte, LiteOn BD LW, Logi G500 Maus, Tactical Board, Corsair CX750 NT, FritzBox 7490...

Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4430
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: Smartphone Einsteiger

Beitrag von fBx » 13.05.2020 13:09

Ich finde, das Einzige, was bei einem älteren Gerät wirklich Hoffnung macht, dass es wieder etwas flotter läuft, ist rooten und custom ROM aufspielen. Gibt's für die größeren Hersteller für so gut wie alle Geräte. So werden teilweise auch offiziell nicht mehr unterstützte Telefone mit neuen Android-Versionen versehen und es sind in manchen Versionen wirklich auf das schlankeste heruntergebrochene ROMs, die nur das reine Android und die minimalst erforderlichen Google-Apps mitbringen. Das kann schon nochmal einiges bringen, weil nicht ein Haufen Features zwangsinstalliert werden, die das Gerät dann verlangsamen und die man eigentlich weder brauchte noch wollte.
Setzt natürlich voraus, dass man bereit ist sich ein wenig damit zu beschäfigen, weil man ja erstmal Anleitungen lesen muss wie das geht usw.
Hab früher meine Geräte auch regelmäßig mit Custom ROMs versehen, bei HTC wurde da noch nicht so ein Aufstand gemacht zwecks Garantie - da wurde trotzdem repariert, Samsung ist da streng und lehnt einfach alle Reparaturen ab, wenn man an der Software gepfuscht hat - selbst wenns Hardwaredefekte sind, die damit nix zu tun haben.
Aber wenn die Garantie abgelaufen ist, wieso nicht :ka:

Benutzeravatar
Venom
Kanzlerkandidat
Kanzlerkandidat
Beiträge: 497
Registriert: 04.04.2014 13:33

Re: Smartphone Einsteiger

Beitrag von Venom » 14.05.2020 14:58

Was man beim Costum ROM noch sagen muss: Man muss unbedingt wissen, welche Hardware Version/Revision das Gerät hat, das kann bis hin zur Serien Nr. gehen, sonst kann man bei einem falschen ROM Image das Gerät endgültig schrotten. Und auch wenn man aufpasst und alles richtig macht, kann es gründlich in die Hose gehen! Ich erinnere Mich an 2014 an mein altes Acer Tablet, das Gerät wollte ich mit einem Update aufrüsten zu einem neueren Android. Genau und penibel nachgesehen welche HW Revision und Model das Gerät hat und das Update drübergebügelt. Während des Updates hat sich das dumme Ding dann aufgehängt. Nichts ging mehr, es ging auch nicht mehr aus. Als die Batterie alle war habe ich nach aufladen versucht, es einzuschalten - ging auch nicht mehr. Dann zu Acer geschickt - meinten Systemplatine irreperabel kaputt - zu tode geflasht - neues Tablet musste her. Seitdem mache ich sowas nicht mehr oder zumindest nicht mehr selber. Ich könnte mir vorstellen, sowas - machen zu lassen - wenn es unbdingt nötig ist. Aber ehr lasse ich das! Die Moral davon - du kannst alles richtig machen und doch Mist bauen! Lieber von einem Fachmann oder beim Hersteller machen lassen falls möglich. So ist man auf der richtigen Seite.
PC: Xeon 1230V2 CPU, Asrock P67 Pro3, 16GB RAM Kingston HyperX, Sapphiere Radeon RX480 8GB Nitro, AOC AGON TFT, Sound Blaster X-FI, Ageia PhysX PCI, 250GB Sytem SSD und 1TB Daten Platte, LiteOn BD LW, Logi G500 Maus, Tactical Board, Corsair CX750 NT, FritzBox 7490...

Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4430
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: Smartphone Einsteiger

Beitrag von fBx » 14.05.2020 15:54

Naja, bei einem vier Jahre alten Einsteiger-Modell sollte sich der Schaden dann in Grenzen halten ;)
Normalerweise kann man eigentlich kaum was kaputtflashen. Solange die richtige Recovery drauf ist, kommt man da rein und kann jederzeit ein neues ROM drüberbügeln. Flasht man sich natürlich die falsche Recovery aufs Gerät, siehts schlecht aus, aber das läuft, dann irgendwie auch unter eigene Dummheit.

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4962
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Space Shooter (Android)
Forza Motorsport 7 (PC)
Wohnort: Crime City - South West
Kontaktdaten:

Re: Smartphone Einsteiger

Beitrag von bronco » 16.05.2020 06:57

Bender hat geschrieben:
12.05.2020 22:02
Es ist nun das Sony geworden...
Ich habe bei meinem Galaxy S8 den gleichen "Motor unter der Haube" (Snapdragon 835, Mali GPU, 4GB Ram)
Das sollte zu Deinem alten A3 ein ordentlicher Sprung sein. Und: Du kannst jetzt besoffen in den Fluss kippen. Dein Handy überlebt es. :))
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3129
Registriert: 26.01.2007 13:48
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: Smartphone Einsteiger

Beitrag von Bender » 16.05.2020 09:00

So isses, das ist schon deutlich spürbar.
Ärgerlich natürlich, da auch das "Alte" genug Leistung hätte, wenn man mit den vorhandenen Ressourcen sparsamer umgehen würde, aber da rede ich mir wie so oft unnütz den Mund fusselig.

Bestes Erlebnis: Umzug mit der Sparkassen-PushTan-App. Man WILL das Teil nur noch in den Fluß werfen... aus heißer Lava.

Einzig mit der Sony-Tastatur bin ich nicht wirklich zufrieden, die von Samsung war deutlich sinnvoller.
Man mag zudem kaum glauben, wie viele "deutsche" Tastaturen im Playstore eine QWERTY oder noch wesentlich schlimmere Belegung haben...

Ich nutze nun auch (notgedrungen) Chrome und bin recht zufrieden damit, nur bekomme ich leider keinen (richtigen) Werbeblocker dafür installiert. Geht das etwa nur, wenn ich mich dort mit (m)einem Konto anmelde? Der integrierte Blocker schluckt zwar auch bissl was, aber eine recht große Menge an (aggressiven) Popups schafft der leider nicht weg.

Und nochwas ist mir aufgefallen: beim Samsung konnte ich zwischen 3 Belästigungsstufen wählen: ganz still, nur Vibration oder volle Pulle.
Beim Sony (oder liegt das am neueren Android?) gibt es nur "Nicht stören" und "Gibs mir!".
Bild

Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4430
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: Smartphone Einsteiger

Beitrag von fBx » 16.05.2020 10:31

Bender hat geschrieben:
16.05.2020 09:00
Einzig mit der Sony-Tastatur bin ich nicht wirklich zufrieden, die von Samsung war deutlich sinnvoller.
Man mag zudem kaum glauben, wie viele "deutsche" Tastaturen im Playstore eine QWERTY oder noch wesentlich schlimmere Belegung haben...
SwiftKey. Nutz ich seit Jahren.
Bender hat geschrieben:
16.05.2020 09:00
Ich nutze nun auch (notgedrungen) Chrome und bin recht zufrieden damit, nur bekomme ich leider keinen (richtigen) Werbeblocker dafür installiert. Geht das etwa nur, wenn ich mich dort mit (m)einem Konto anmelde? Der integrierte Blocker schluckt zwar auch bissl was, aber eine recht große Menge an (aggressiven) Popups schafft der leider nicht weg.
Es gibt keine wirklich gut funktionierenden Werbeblocker ohne Root. Mit Root würde das über das hosts-File systemweit laufen, was die beste Lösung ist. Ohne Root gibt's genau drei Möglichkeiten:
- bestimmten Browser verwenden, Firefox ist in der Mobilvariante auch kompatibel mit Desktop-Addons, also auch z.B. uBlock Origin - Vorteil: funktioniert problemlos, Nachteil: blockt nur im Browser, nicht in sämtlichen anderen Apps
- custom DNS einstellen, wenn dein Telefon das kann (!) - bei Samsung geht das, dns.adguard.com filtert dann quasi auch systemweit
- Tools wie Blokada, DNS66: die erstellen einen lokalen VPN auf deinem Telefon, durch den sämtlicher Traffic läuft und der die Werbung filtert. Ebenfalls systemweit. Nachteil: du hast immer ein VPN-Logo in der Statusleiste und das lässt sich auch nicht ausblenden

Problem mit allen DNS- und VPN-basierten Blockvarianten: Chrome fängt an zu spinnen. Chrome hat seine eigene DNS-Auflösung. Die kann und soll man deaktivieren, wenn man solche Blocker verwendet, weil sonst nicht garantiert ist, dass sie funktionieren:
open chrome://flags/ in chrome browser
search for dns
disable Async DNS resolver
restart browser (browser will suggest it on the bottom)
go to chrome://net-internals/#dns
Async DNS should be disabled
clear Host resolver cache
Dumm dabei: Chrome spinnt bei Verwendung von DNS- oder VPN-basierten Blockern in nicht nachvollziehbarer Weise, sobald man sich in einem WLAN befindet. Egal ob man diese Sache mit dem DNS resolver macht oder nicht, macht keinen Unterschied. Seiten hören auf zu laden oder laden gar nicht mehr, vor-zurück geht nicht mehr. Aber nur im WLAN. Über mobile Daten geht alles. Kann und will ich nicht verstehen, das Problem kenn ich schon seit Jahren. Ist bis heute nicht gelöst. WLAN deaktivieren und wieder aktivieren hilft. Kann drei Tage problemlos gehen, kann nach einer halben Stunde wieder hängen. Das hab ich schon über mehrere Handys hin beobachtet und ich kann es nicht lösen. Da hilft nur eins und das ist Browser wechseln.

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4962
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Space Shooter (Android)
Forza Motorsport 7 (PC)
Wohnort: Crime City - South West
Kontaktdaten:

Re: Smartphone Einsteiger

Beitrag von bronco » 19.05.2020 19:33

Die SwiftKey-Tastatur App kann ich auch empfehlen.
Die hat so brutal viele Einstellmöglichkeiten (Layout, Farbe, Größe), dass ich einen Besen fresse, wenn Du nicht eine halbwegs für Dich akzeptable Lösung findest. Und wer weiß, vielleicht findest Du ja sogar gefallen am swypen. Muss aber nicht, kannst SwiftKey als ganz normale Tastatur benutzen.

Thema Browser:
Ich finde den Opera noch eigentlich noch ganz nett. Hat gleich einen AdBlocker und VPN mit eingebaut. Alles bei Bedarf de-/aktivierbar. Eigentlich ganz gut.

Hast Du mal einfach versucht die "Leiser-Taste" lange zu drücken? Da ist bei mir dann Vibration angeschaltet.
Nicht stören mache ich bei mir zeitgesteuert zwischen 23.00Uhr und 6.00Uhr. Gibts dafür ne Taste? :-)
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3129
Registriert: 26.01.2007 13:48
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: Smartphone Einsteiger

Beitrag von Bender » 19.05.2020 20:11

Swiftkey funktioniert ja auch recht gut. Auch wenn ich nur EINE Variante gefunden habe, in der ich Umlaute direkt als Tasten zur Verfügung habe.
Es gibt, im Vergleich zur Samsung-Tastatur, zudem einige Nachteile:
-! und ? nur mit langem Tastendruck zu erreichen (man bräuchte nur die Leertaste etwas kürzen, neben dem M ist auch noch Platz)
-ß sehr umständlich zu erreichen (langer Druck auf S bewirkt eine für mich völlig unnütze Raute...)
-Doppelbelegung der Zahlentasten offenbar nicht möglich, damit hätte man sich z.B. einer "normalen" Tastatur bissl mehr annähern können

Eine freie Tastenbelegung wäre ein Traum... zudem als reine Softwarelösung doch gar nicht so schwer zu realisieren?

Größter Nachteil für mich: die Tasten sind recht klein (schmal) und haben zu große Zwischenräume, ich kann leider nur die Größe der gesamten Tastatur ändern, nicht der Tasten. Hier wird Platz verschenkt, den meine ungeschickten Tentakel dringend bräuchten.

Bastellösungen wie "rooten" habe ich bei meinem ersten Smartphone noch gemacht, mittlerweile kommt mir das aber so vor, als würde ich als Redshirt einen Phasenkoppler in den Warpkern werfen...

Opera werde ich mal testen :up:
Bild

Antworten