Auslagerungsdatei auf Festplatte...

Von A wie "kostenloser Webspace" bis Z wie "Holzauto-Baupläne": LSD-MINISTER ist ständig auf der Suche. Helft ihm!

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Antworten
LSD-MINISTER
Auf Bewährung
Auf Bewährung
Beiträge: 1086
Registriert: 31.07.2003 13:40
Kontaktdaten:

Auslagerungsdatei auf Festplatte...

Beitrag von LSD-MINISTER » 22.05.2005 20:14

auslagerrungsdatei auf festplatte .... was ist das eigendlich und macht es sin das auf 0mb zu stellen und wenn ja unter welchen umständen
Ich trinke, um meine Probleme zu ertränken,
aber diese Bastarde können schwimmen.

Bild

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10543
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Beitrag von Bluntman » 22.05.2005 21:03

Wenn viele Anwendungen gleichzeitig geöffnet sind, benötigt Windows mehr Speicher als manch ein Computer hat. Dann holt es sich diesen einfach von
der Festplatte aus der sogenannten Auslagerungsdatei. Da die Festplatte langsamer ist, als Arbeitsspeicher (Zugriffszeiten sind hier in Nanosekunden angegeben, bei der Festplatte sind es schon Milisekunden) wirkt dies wie ein Bremmsschuh. Je mehr Arbeitsspeicher der Computer hat, desto weniger muss auf die Festplatte ausgelagert werden, was wiederum einem schnelleren Systemfluss entspricht.

Quelle: http://www.windows-tweaks.info

Tipps zur optimalen Größe der Datei findest Du hier.
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

LSD-MINISTER
Auf Bewährung
Auf Bewährung
Beiträge: 1086
Registriert: 31.07.2003 13:40
Kontaktdaten:

Beitrag von LSD-MINISTER » 23.05.2005 11:55

habe 2gb abeitspeicher und es ausgemacht habe gemerkt das es schneller leuft bei mir was ist aber wenn die 2gb voll sind
Ich trinke, um meine Probleme zu ertränken,
aber diese Bastarde können schwimmen.

Bild

Benutzeravatar
Hummel30
Ratgeber
Ratgeber
Beiträge: 206
Registriert: 11.05.2003 14:46
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Hummel30 » 23.05.2005 12:25

den arbeitsspeicher kann man defragen,wenn man das möchte
Wo bitte ist die Toilette ?

Die ganze Welt ist ein Scheisshaus :D

Benutzeravatar
elivagar
infernaler Prediger
infernaler Prediger
Beiträge: 797
Registriert: 15.06.2002 00:42
Spielt gerade: an sich rum ...
Wohnort: DD

Beitrag von elivagar » 23.05.2005 14:01

Joar, zu dem Thema findet man auf jeder Seite andere Info, von daher mal was aus eigenen Erfahruneng ...

nachdem Windows installiert wird, als erstes Ausl. festlegen und defrag durchrennen lassen bzw. Ausl. auf 'ne extra Partition legen
1. NICHT Windows die Auslagerungsdatei verwalten lassen -> Ausl. fragmentiert und macht'n PC lahm
2. MIN. und MAX.-Wert identisch machen, ansonsten fragemtiert die Ausl. wieder
3. 1,5-2-fache Größe des RAM als Ausl., wenn RAM < 512 MB
4. ab 1GB RAM -> keine Auslagerungsdatei (außer die arbeitest zeitgleich an mehreren Datein mit paar-hundert MB Größe)

... und wenn deine 2 GB voll sind meldet sich Windows bei dir^^

... achja, hier nochn nützlicher Link :D

LSD-MINISTER
Auf Bewährung
Auf Bewährung
Beiträge: 1086
Registriert: 31.07.2003 13:40
Kontaktdaten:

Beitrag von LSD-MINISTER » 23.05.2005 16:37

ach rechtschreibung brache ich doch net das kann man auch so lesen

und ich das mit dem auslagerungs datei allso so am besten lassen und wie meldet siech windows dan hoffendlich net mit so nem schönen blauen bild
Ich trinke, um meine Probleme zu ertränken,
aber diese Bastarde können schwimmen.

Bild

Antworten