DSL - Anbieterwechsel

Von A wie "kostenloser Webspace" bis Z wie "Holzauto-Baupläne": LSD-MINISTER ist ständig auf der Suche. Helft ihm!

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Antworten
LSD-MINISTER
Auf Bewährung
Auf Bewährung
Beiträge: 1086
Registriert: 31.07.2003 13:40
Kontaktdaten:

DSL - Anbieterwechsel

Beitrag von LSD-MINISTER » 26.07.2004 21:10

so ich will umbedingt von T-online in freeenet umsteigen nur das dumme ist mein vater meinte das wir dan bei t-com was bezahlen müssen und auch noch bei freenet und da gibts das angebot dsl 1000 für 29,90 € und da müssten auch noch merwert steuern druff nur jetzt denke ich örgendwei das mein vater nur scheise erzehlt

und noch ne frage wir zahlen grade etwas 65 eure telefohn + internet (isdn xxl + dsl das mit 768) geht das auch biliger und das am wochende umsonst telehn würde mein vater sogar gerne bechalten
Ich trinke, um meine Probleme zu ertränken,
aber diese Bastarde können schwimmen.

Bild

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10529
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Beitrag von Bluntman » 26.07.2004 23:37

Ich zahle ungefähr den selben Preis. Werde mal versuchen, nen besseren ISDN Tarif bei der Telekom zu bekommen.

Wenn Du den DSL Anbieter wechseln willst, musst Du trotzdem die DSL Grundgebühr an die Telekom zahlen, es ändert sich nur der Anbieter für die Flatrate. Will sagen: die DSL Leitung "an sich" wird weiterhin von der Telekom gestellt.
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
Kez-zy
Lexikon
Lexikon
Beiträge: 1310
Registriert: 12.10.2002 01:10
Wohnort: Meißen

Beitrag von Kez-zy » 28.07.2004 07:04

geh überall hin nur nicht zu AOL.... ich bin leider IMMERNOCH AOL Mitgliede, aber kanns leider überhaupt nicht empfehlen.
Diese Drecks- Software stinkt, massiv schlecht PINGs beim zocken ... ca. doppelt so hoch wie Andere.

Benutzeravatar
Heiner Bremer
info-inferno Legende
info-inferno Legende
Beiträge: 2776
Registriert: 15.06.2002 13:06
Spielt gerade: HdRO
Wohnort: Wine-Firecrackers

Beitrag von Heiner Bremer » 28.07.2004 13:17

Hi,

zumal beim Anbieterwechsel garantiert wieder einmalige Gebühren fällig werden (die typischen 99.95 €), was ich sehr bedenklich finde.

Am besten du schaust mal auf http://www.verifox.de vorbei, dort bekommst du alle bei euch möglichen Anbieter aufgezeigt und die Leistung + den Preis dazu, übersichtlicher gehts net.

Bei meinem damaligen Umzug bin ich auf QSC umgestiegen und habs seitdem nicht bereut, sehr P2P freundlich (64kb Upload ;) ), niedrige Pings (25 - 30ms) und außer den monatlichen Kosten von 59,- € musst ich nix weiter zahlen, weder für den Anschluss, noch für das Zugangsgerät (ein 4port Switch SDSL-Router), war allerdings auch gerade ein Angebotsmonat, wo ich eingestiegen bin (machen die mehrmals im Jahr, zuletzt während der EM).

Der weitere Vorteil bei QSC ist, das du im Gegensatz zu T-Com & Co kein Festnetzanschluss brauchst, insofern zahl ich 59,- € mit allem drum und dran, ohne irgendwelche ISDN-Grundgebühren, DSL-Grundgebühren usw.. Wer also kein Festnetztelefon braucht (mir reicht Handy), für den ist Q-DSL wie geschaffen, allerdings nur wenn ihr in einer Großstadt wohnt, die Verfügbarkeit ist leider der Nachteil bei QSC.

Gruß, Heiner
Gruß, Heiner

Benutzeravatar
elivagar
infernaler Prediger
infernaler Prediger
Beiträge: 797
Registriert: 15.06.2002 00:42
Spielt gerade: an sich rum ...
Wohnort: DD

Beitrag von elivagar » 16.06.2005 11:10

Da mich seit dem Wochenende mein WLAN-DSL hängen lässt, werd ich mir nun bei 1und1 DSL beantragen.

Kosten:
Telefon (T-Com) 15,99 €/Monat
1&1 DSL City-Flat 6,99 €/Monat
1&1 DSL 6000 24,99 €/Monat

Anschlussgebühr Telefon 60 € einmalig
Anschlussgebühr DSL entfällt


Leistung:
Downstream: bis zu 6.016 kbit/s!
Upstream: bis zu 576 kbit/s
DSL-Telefonie (Flatrate 9,99 € /Monat)


Hardware:
1&1 Surf & Phone Box WLAN 29,99 €


Info:
http://www.dslweb.de
http://www.dsldsl.de

... mit 47,97 €/Monat für alles, ist es zur Zeit glaub das günstigste Angebot.

... UND HOFFENTLICH GEHTS SCHNELL. :bounce

OT
@Kezzy ... Jepp, AOL is der größte Dreck, vorallem die Software, auf die man aber zum Glück verzichten kann ... Die Einwahl geht auch (schneller) über eine von Hand erstellt DFÜ-Verbindung.

Benutzeravatar
Fussballgott
Professor
Professor
Beiträge: 1618
Registriert: 05.02.2009 15:36
Wohnort: DD

Re: DSL - Anbieterwechsel

Beitrag von Fussballgott » 17.11.2009 12:08

HORNALTER FRED...

Trotzdem ab und an mal wieder aktuell. Wie ich schon irgendwo anders (ich glaub im "Bezahlfernsehen"-Fred) beschrieben habe, gibt´s bei mir einige Probleme mit der guten, alten Datenleitung. Kurz zur Einführung: Bin umgezogen und habe bei Alice nen Anschluss bestellt, habe eine Bestätigung und kurz darauf wieder eine Absage erhalten ("...aufgrund technischer Gegebenheiten...bla, bla, bla"). Alice meinte, es läge an der Telekom. Als nächstes mit der Telekom gesprochen und dort zu hören gekriegt, dass sich manche Anbieter mit ihren Preisen immer weit aus´m Fenster hängen und dann kapitulieren. Grund: Die Telekom verlangt wohl ne teilweise sehr hohe Leitungsmiete und Anschlussgebühren. Die können Alice und Co. ja nachträglich nicht mehr an ihre Kunden berechnen, also machen Sie sich´s ganz einfach und stornieren die Aufträge wieder.

Hat schon mal jemand hier im Forum ähnliche Probleme gehabt??? Ich würde ja auch gern bei der Telekom bleiben, aber die haben nicht´s konkurrenzfähiges im Angebot...Ich will doch NUR ne Surfflat... :wut:

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3033
Registriert: 26.01.2007 13:48
Spielt gerade: MW2, PUBG, Elex
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: DSL - Anbieterwechsel

Beitrag von Bender » 17.11.2009 13:18

Fussballgott hat geschrieben:Hat schon mal jemand hier im Forum ähnliche Probleme gehabt???
Ernst gemeinte Aussage als Typ mit viel Erfahrungen mit nahezu allen großen Anbietern: KEINER dieser Anbieter ist in meinen Augen ein seriöses, empfehlenswertes Unternehmen, das einen guten Kundendienst besitzt, sein Wort hält oder technisch nur ausgereifte Produkte einsetzt.

Mal ne kurze Liste:
-Telekom schaffte es in 4 Monaten nicht, korrekte Zugangsdaten zur Verfügung zu stellen, sondern vertröstete mit mehrfach erneuerten temporären Zugängen.
-1&1 fütterte die Fritz-Box per Fernwartung ohne Ankündigung mit Daten, die selbige zum Absturz bringt, weil das Modell inkompatibel ist -> 2 Tage kein Telefon für 3 beteiligte Unternehmen
-Teleson lieferte einen unkonfigurierten Router ohne passende Anschlußkabel und vor allem ohne VoIP-Zugangsdaten aus
-Freenet verspricht generell jedem einen Zugang und schickt erst Wochen später die bedauernswerte Ablehnung
-Alice vertreibt Hardware aus der Steinzeit, die noch dazu (AOL-typisch) jeglichen Standards widerspricht

Onlineservice bei allen recht ok, allerdings bei DSL-Störung nutzlos.
Telefonischer Support unter aller Sau, da kostenpflichtige Nummern, Maschinengelaber und falsche Versprechungen von hilflosen Telefonie-Tanten :roll:
Bild

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10529
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: DSL - Anbieterwechsel

Beitrag von Bluntman » 17.11.2009 13:44

Und was ist mit congstar ?
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
Fussballgott
Professor
Professor
Beiträge: 1618
Registriert: 05.02.2009 15:36
Wohnort: DD

Re: DSL - Anbieterwechsel

Beitrag von Fussballgott » 17.11.2009 14:25

Bluntman hat geschrieben:Und was ist mit congstar ?
Setzt meines Wissens nach einen Telekomanschluss voraus, was den Preisvorteil wieder wett macht...Ich werd mich mal bei meinen Nachbarn umhören...

Benutzeravatar
Guensator
Moderator
Moderator
Beiträge: 2195
Registriert: 15.06.2002 15:37

Re: DSL - Anbieterwechsel

Beitrag von Guensator » 17.11.2009 14:42

wie wärs mit richtfunk von sickboy ?!?! :8
Bild

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4903
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: DSL - Anbieterwechsel

Beitrag von bronco » 17.11.2009 15:08

Man braucht bei Congstar keinen Telefonanschluss von der Telekom. guckst Du hier:
http://www.congstar.de/congstar-komplett-1--1118d.html
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Fussballgott
Professor
Professor
Beiträge: 1618
Registriert: 05.02.2009 15:36
Wohnort: DD

Re: DSL - Anbieterwechsel

Beitrag von Fussballgott » 17.11.2009 15:17

Naja, eigentlich wollte ich nur das Surfpaket für 14,99€/Monat. Für dieses Paket ist ausdrücklich ein Telekomanschluss notwendig. Beim Komplettpaket muss ich zwar keinen Anschluss haben, zahle aber 5€ mehr und nochmal 5€ mehr für ne schnellere Leitung...Was soll ich nur tun???? Lt. Telekom-Hotline wird auch Congstar für die Nutzung der Leitung zur Kasse gebeten...Ich werd einfach meinen Rechner verkaufen und demnächst Rauchzeichen auf´m Dach geben...

LSD-MINISTER
Auf Bewährung
Auf Bewährung
Beiträge: 1086
Registriert: 31.07.2003 13:40
Kontaktdaten:

Re: DSL - Anbieterwechsel

Beitrag von LSD-MINISTER » 19.11.2009 23:48

Ich trinke, um meine Probleme zu ertränken,
aber diese Bastarde können schwimmen.

Bild

Antworten