Im Zeitschriftenregal: Classic Gaming #1

Die weite Welt des bedruckten Papiers. Lies oder schreib Buchvorstellungen und -kritiken, lass’ dich über Hörbücher aus oder erläutere die Vorzüge eines National Geographic Abonnements. Superman, Spider-Man und Donald Duck sind hier ebenfalls zu Hause.

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10536
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Im Zeitschriftenregal: Classic Gaming #1

Beitrag von Bluntman » 09.01.2009 09:00

Reine Retropublikationen (damit meine ich allein zum Thema Computer- und Videospiele) gibts hierzulande nicht viele. Mir fällt jetzt eigentlich nur das Retro-Magazin ein, welches sich übrigens in seiner aktuellen Ausgabe (wie immer sehr ausführlich) der interessanten Geschichte der Rollenspiele widmet. Dann noch die gamesTM, die zwar als aktuelles Magazin gilt, aber auch immer einen guten und großzügigen Retro-Extrateil drin hat.

Seit Dezember 2008 liegt nun mit Classic Gaming 1/2009 ein neues Heft im gut sortierten Regal, welches sich ausgiebig mit Hard- und Softwareklassikern vergangener Tage befasst. Zum stolzen Preis von EUR 6,99 bekommt man ein 84-seitiges, hochwertiges Heft, plus DVD inkl. Classic-Games-Videos, C64-Emulator mit 99 Spielen und 8 Retro-PC-Perlen (u.a. Beneath A Steel Sky, Baphomets Fluch 2.5, Flight Of The Amazon Queen, Lure Of The Temptress).

Thematisch widmen sich die Autoren vielen klassischen Systemen, von Atari 2600 über Vectrex und C64, bis hin zum Neo Geo. Zu jedem System werden 10 der besten Spiele präsentiert – nett für Sammler (und solche, die es werden wollen). Dazu gibt’s wirklich interessante Interviews, z.B. mit Chris Hülsbeck (der Sound-Guru damals – Turrican 2, mehr sag ich nicht), Manfred Kleimann (ehem. Redaktion der ASM), Heinrich Lenhardt (ehem. Redaktion der PowerPlay), Mike Montgomery (Bitmap Brothers) und Hal Barwood (Lucas Arts).

Kleiner Kritikpunkt ist der manchmal recht flache/pseudowitzige Schreibstil, aber dafür, dass es sich hier um ein PC ACTION Sonderheft handelt, hält es sich in durchaus erträglichen Grenzen. Ich kann das Magazin wirklich jedem, der sich ein wenig für Retrogames interessiert, empfehlen.

Falls das Heft vergriffen/nicht auffindbar sein sollte, kann es alternativ auch hier bestellt werden. Cover gefällig? Bitteschön:

Bild
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Antworten