Seite 1 von 1

FIFA will Revolution im Fußball

Verfasst: 18.06.2017 09:03
von Don Siggi
http://1.ftb.al/zNTc/v0K3w2zA4D

Regelrevolution? So soll sich der Fußball verändern


Die Times berichtet, dass das für Regeländerungen zuständige International Football Association Board (IFAB) den Fußball grundlegend verändern könnte. Insgesamt will das Gremium in diesem Jahr über neun Regeländerungen beraten.

1. Nettospielzeit
„Ein Fußballspiel dauert 90 Minuten“, diese Binsenweisheit könnte bald der Vergangenheit angehören. Künftig könnten die Partien nur 60 Minuten laufen, die Zeit aber bei Unterbrechungen angehalten werden. Zeit schinden würde so unmöglich werden.

2. Abpfiff
Eine kleine Ausnahme könnte es allerdings geben. Ist die Zeit abgelaufen, würde so lange weiter gespielt, bis der Ball im Aus ist. Führende Teams würden in diesem Fall wahrscheinlich einfach die Kugel ins Aus klären, während die zurückliegenden Mannschaften komplexe Ballbesitzkonzepte à la Pep Guardiola entwickeln müssten.



3. Rudelbildung beim Schiedsrichter
Die Offiziellen müssen sich während der Spiele einiges anhören, keine Entscheidung, die nicht lautstark kritisiert und angezweifelt wird. Nicht nur den Referees ist das ein Dorn im Auge, um die Rudel an die Kette zu legen, könnten Spieler für Diskussionen mit dem Schiedsrichter bestraft werden, indem ihrem Klub Tore oder gar Punkte abgezogen werden.

4. Handspiel auf der Linie
Luis Suárez hat es bei der WM 2010 vorgemacht. Gegen Ghana klärte er einen Ball mit der Hand auf der Linie, kassierte die Rote Karte und hoffte auf einen verschossenen Elfmeter. Seine Hoffnung erfüllte sich auch noch und Uruguay zog in die nächste Runde ein. Damit der Fußballgott so ein Verhalten nicht mehr belohnen kann, gibt es nun einen Vorschlag. Rettet ein Verteidiger mit der Hand, könnte demnächst einfach auf Tor entschieden werden. Einen Platzverweis gäbe es natürlich trotzdem.


5. Elfmeter
Anscheinend hat bei der FIFA jemand was gegen Tore. Beim Strafstoß könnte es in Zukunft keine zweite Chance durch einen Nachschuss geben. Pariert der Torwart oder geht der Schuss ans Aluminium, würde es demnach einfach Abstoß vom Tor geben. Klingt aufregend.

6. Freistoß
Spielern könnten dafür bald mehr Freiheiten bei den anderen Standards eingeräumt werden. Mussten sie bisher immer einen ruhenden Ball spielen, dürften sie sich zukünftig die Kugel selbst vorlegen und aus dem Lauf feuern oder Richtung Tor ziehen.



7. Eckball
Gleiches gilt bei Eckbällen. Es müsste nicht mehr extra ein Mitspieler rauslaufen, um den Pass kurz anzunehmen. Die Schützen könnten einfach eindribbeln und so dynamischere Spielsituation schaffen.

8. Abstoß
Mittlerweile werden viele Abstöße vom Torwart kurz auf die Innenverteidiger ausgeführt. Das könnte sogar noch einfacher werden. Durfte der Ball bisher erst außerhalb des Strafraum angenommen werden, könnte es den Mitspielern erlaubt werden, sich auch innerhalb des Sechzehners aufzuhalten.

9. Rückpässe zum Torwart
Nimmt der Keeper einen Rückpass in die Hand gibt es momentan einen indirekten Freistoß. Diese Regel könnte verschärft und ein solcher Verstoß mit einem Strafstoß bestraft werden. Dann müssten die Schlussmänner noch besser mit dem Fuß werden, da sie im Zweifel lieber die Hände weglassen müssten.