BRN 2020

Hardware, Software, Tools, Tipps & Tricks, Infos, Fragen und Antworten rund um Hard- und Software.

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10771
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

BRN 2020

Beitrag von Bluntman » 04.12.2019 17:57

Fast genau 5 Jahre (klein wenig länger) ist es inzw. her, dass das "Projekt BRN" (Blunt Rüstet Nach) mit freundlicher und kompetenter Hilfe der ii-Hardwarefront meine nach wie vor unterm Schreibtisch stehende Hardware materialisierte.

Fünf Jahre. Alter Schwede. Die Zeit ist reif für den neuen Scheiß!

Ich hab also erstmal wild eine mir sinnvoll erscheinende Wunschliste zusammengestellt. Für einen Desktop-PC, der auf den ersten Blick nicht wirklich günstig erscheint, im besten Fall aber wieder 5 Jahre mein treuer Begleiter für kantengeglätteten Open World Wahnsinn Officeanwendungen sein soll.

Hardwaremenschen, guckt mal bitte: https://geizhals.de/?cat=WL-1383664

Startfrage: Die 500 GB M.2 soll "Boot-SSD" sein, also System und Programme fressen, die 1 TB M.2 den ganzen Rest. Kann man das so konfigurieren? Ich meine, Master/Slave funktioniert vielleicht noch bei Heiner im Schlafzimmer, aber im PC-Gehäuse doch schon lange nicht mehr, oder?
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4428
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: BRN 2020

Beitrag von fBx » 04.12.2019 19:02

Zunächst einmal:
Vernünftig. Fünf Jahre ist ne gute Zeit und rechtfertigt mal wieder einen Tausender oder Zwei für ein Upgrade einen komplett neuen Rechner, nur kein schlechtes Gewissen!

Zu deiner Startfrage:
Natürlich geht das. Die SSD, wo du Windows raufinstallierst, wird automatisch "Bootplatte", die Reihenfolge der anderen konfigurierst du in Windows selbst. Ich hab drei SSDs drin. Und eine HDD.

Zur Konfiguration:
Samsung EVO ist gut. Macht man nix falsch mit. Ich hab wie gesagt drei davon, die älteste hat mittlerweile 8 Jahre auf der Uhr. Dient nur noch als "Temp"-Platte, aber läuft problemlos.
Prozessor ist Glaubensfrage, Ryzen und schneller RAM sollte aktuellen Intels kaum nachstehen. Der von dir gewählte 3600X ist kaum langsamer als mein 9700K.
16GB RAM reichen für den Ottonormalverbraucher locker. So billig, wie RAM grad ist, kann man aber eigentlich auch gleich 32 reinpfeffern. Dann hast du Reserven, wenn der pr0n mal auf ne Ramdisk muss.
Zu der Grafikkarte kann ich überhaupt nix sagen. Laut UserBenchmark leistungstechnisch knapp unter einer 1080 - dafür finde ich den aufgerufenen Preis zu hoch. Da hab ich vor 2,5 Jahren für meine 1080 weniger gezahlt und die rennt nach wie vor problemlos. Leistungstechnisch aber definitiv ausreichend, solange es nicht 4K sein muss.
Mainboard heißt Gaming. Und auch noch Pro. Muss gut sein! Aber im Ernst - das wird passen, solange alle Anschlüsse dran sind, die du brauchst. Mir ist ASUS lieber, ist aber auch Geschmacksfrage.
Restliches Zubehör ist auch vom persönlichen Geschmack abhängig. Ich hab einen Alpenföhn Ben Nevis drauf, der kostet nur die Hälfte.

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4961
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Space Shooter (Android)
Forza Motorsport 7 (PC)
Wohnort: Crime City - South West
Kontaktdaten:

Re: BRN 2020

Beitrag von bronco » 04.12.2019 22:11

He Blunti

die Komponenten, die Du Dir da zusammengestellt hast, würde ich vielleicht bis auf eine Einschränkung auch so verbauen.

Nicht flüchtiger Speicher:
2x SSD. Was anderes macht man heute eigentlich nicht mehr. Wobei meine zweite Festplatte (1TB, HDD) schon ganz schön schnell voll geworden ist. Ohne Microsoft Flight Simulator. :-) Naja vielleicht gesellt sich ja bei Bedarf noch ne dritte Platte (HDD) dazu oder der "Schwelbrand" NAS bricht noch mal richtig aus. Da kann dann der Datenmüll dahin ausgelagert werden. BluntCloud quasi.

CPU:
AMD Ryzen 5 3600X. Heiner will ein Kind von Dir! Du wirst sehen der befummelt Dich im Kino.
Schön, dass AMD wieder im Business ist und für gutes Geld konkurenzfähige CPUs am Start hat, die faktisch auf Augenhöhe mit den Core i liegen. Mit sechs Kernen solltest Du die nächsten 5 Jahre hinkommen. Wenn ich mir einen PC zusammenstellen "müsste", wäre die CPU bei mir auch ganz oben auf dem Zettel.

GPU:
AMD RX 5700 XT Nitro+. Heiner will jetzt noch ein Kind von Dir!
Die Grafikkarte ist die teuerste Einzelkomponente in Deinem System. Man sieht, wo der Fokus liegt. ;-) Die Leistung ist auf jeden Fall ziemlich weit oben angesiedelt. Der Preis allerdings auch. 460€ ist ne Hausnummer. Aber he, soll ne Weile halten.

Mainboard:
Hier wäre die Stelle an der ich noch einmal überlegen müsste. Die teure Grafikkarte unterstützt PCIe 4.0. Das von Dir gewählte Board nicht. In der Vergangenheit hat der Grafikport nicht so eine große Rolle gespielt. PC Games Hardware hat das aber mal überprüft: https://extreme.pcgameshardware.de/main ... 74392.html
Es scheint wohl doch (spielabhängig) einen kleineren oder größeren Unterschied zwischen PCIe 3.0 und 4.0 zu geben. Wie ich gelesen habe, gibt es zwar vereinzelte Hersteller die auf den Boards mit B450 Chipsatz PCIe4.0 per BIOS freischalten aber so richtig safe scheint das nicht zu sein. AMD kann da seinerseits wohl per BIOS-Update der Grafikkarten reingrätschen, wenn denen das Konstrukt zu instabil vorkommt. Offizielle wird PCIe4.0 nur auf Boards mit X570 Chipsatz unterstützt. Vielleicht findet sich ja bis zum Aufrüstbeginn noch etwas.

RAM:
16GB. Reicht aus. Sollte sich beim Microsoft Flight Simulator herausstellen, dass noch etwas davon fehlt, kann man das auch nachbestellen. Auf lange Sicht wird RAM eigentlich immer billiger.

Case:
Schön.

Netzteil:
Toll!

CPU-Lüfter:
Der wiegt 1kg!!! Der muss einfach gut sein. :-)

Optisches Laufwerk:
Extern? Echt? Verzeih bitte, aber Du willst in Deine Rammschbude wirklich ein weiteres verlierbares Teil reinbringen? :))
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Don Siggi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3195
Registriert: 22.10.2002 14:27
Spielt gerade: WoW 111er Paladin
Mit der Katze
Wohnort: Village Dresden
Kontaktdaten:

Re: BRN 2020

Beitrag von Don Siggi » 05.12.2019 21:45

bronco hat geschrieben:
04.12.2019 22:11

CPU:
AMD Ryzen 5 3600X.
Schön, dass AMD wieder im Business ist und für gutes Geld konkurenzfähige CPUs am Start hat, die faktisch auf Augenhöhe mit den Core i liegen. Mit sechs Kernen solltest Du die nächsten 5 Jahre hinkommen. Wenn ich mir einen PC zusammenstellen "müsste", wäre die CPU bei mir auch ganz oben auf dem Zettel.
Ich hab nur den 3er von Ryzen bin aber ganz auf deiner Seite Und damit zufrieden! Konkurrenzfähig auf jeden Fall.
Jeder Spinnt auf seine Weise, der eine Laut der andere Leise!
Hier könnte Ihre Werbung stehen...! Interesse? Dann PN!

Benutzeravatar
ollischnolli
Sprachtherapeut
Sprachtherapeut
Beiträge: 504
Registriert: 09.12.2002 21:25
Wohnort: Diera
Kontaktdaten:

Re: BRN 2020

Beitrag von ollischnolli » 22.12.2019 22:51

Schaut doch ganz gut aus. Würde nicht allzu viel anders machen.

Tipps technischer Natur.

2. M.2-SSD
Anbindung der 2. M.2-SSD wäre dann PCIe2.0 x4 --> Könnte man lieber ne einfache SATA-SSD dann aber in 2 TB nehmen so als frößere 2. Platte und man sollte netto kaum nen Geschwindigkeitsunterschied merken.

RAM
16GB reichen, 32GB machen halt was her und Reserve immer gut.

Grafikkarte
Der Chip ist ganz gut für WQHD in dem Preisbereich geeignet. Für 4K-Gaming reicht das Ding allerdings nicht.

LW
Warum als externe Variante und nicht intern?
Mein Rechenknecht

Asus M4A87TD EVO
4x 4GB DDR3
1x ATI HD6670 1GB
1x Sata2 500GB, 2x Sata3 2TB, 1x 4TB, 1x 1TB extern per eSata
2x DVDRW
Enermax Liberty 500W
Windows 7 Ultimate SP1 64Bit

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10771
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: BRN 2020

Beitrag von Bluntman » 23.12.2019 08:25

ollischnolli hat geschrieben:
22.12.2019 22:51
LW
Warum als externe Variante und nicht intern?
Ich hab mir neulich ein kleines, nettes (Arbeits)Notebook ohne störendes Laufwerk und ohne Lüfter gekauft. Nutze eigentlich kaum noch DVDs oder Blu-rays in meinen Computern. Wenn ich aber mal in die Verlegenheit geraten sollte, einen Datenträger am Desktop-PC oder am Notebook zu benötigen, hab ich dann halt ein externes LW für diesen Fall.
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
ollischnolli
Sprachtherapeut
Sprachtherapeut
Beiträge: 504
Registriert: 09.12.2002 21:25
Wohnort: Diera
Kontaktdaten:

Re: BRN 2020

Beitrag von ollischnolli » 25.12.2019 11:11

Gut, für den Fall nachvollziebar. Kann man ja später noch zukaufen.

Etwas Spekulatius, aber mal interessant nachzulesen, falls Du wegen Grafikkarte überlegst und das Ding nicht gleich morgen kaufst.
https://www.pcgameshardware.de/Radeon-R ... B-1340051/
Mein Rechenknecht

Asus M4A87TD EVO
4x 4GB DDR3
1x ATI HD6670 1GB
1x Sata2 500GB, 2x Sata3 2TB, 1x 4TB, 1x 1TB extern per eSata
2x DVDRW
Enermax Liberty 500W
Windows 7 Ultimate SP1 64Bit

Benutzeravatar
Venom
Kanzlerkandidat
Kanzlerkandidat
Beiträge: 494
Registriert: 04.04.2014 13:33

Re: BRN 2020

Beitrag von Venom » 27.12.2019 17:43

Etwas Spekulatius,
Also ich rate ihm, falls er noch warten kann und es unbedingt AMD sein muss, auf die nächsten RDNA2 Karten zu warten! Die werden (hoffentlich) Raytracing haben und kommen Mitte bis Ende 2020. Wenn er den Rechner wieder 5 Jahre verwenden will, ist Raytracing mit an Bord zu haben eigentlich obligatorisch! Sonst muss die Grafik wieder in ein paar Jahren getauscht werden, wenn das Feature nicht an Bord ist....

Aber von Zukunftssicherheit kann man eh noch nicht reden. Erst dannn wenn die Physik der verdammten Marktwirtschaft einen Strich durch die Rechnung macht wird diese Resourcenverschwendung aufhören! Erst wenn sie den Kram nicht mehr weiter Miniaturisieren können ist endlich Ruhe! Ich rede da von 3 - 2nm Strukturgrösse, aber das dauert aber noch ein paar Jährchen - eine Gnadefrist für diese elende Verschwender Industrie. Dann können sie eigentlich nur noch an der Architektur was drehen und dann werden endlich Rechner existieren die deutlich länger als 5 Jahre aktuell sein werden - ich freue mich schon darauf! :hut:
PC: Xeon 1230V2 CPU, Asrock P67 Pro3, 16GB RAM Kingston HyperX, Sapphiere Radeon RX480 8GB Nitro, AOC AGON TFT, Sound Blaster X-FI, Ageia PhysX PCI, 250GB Sytem SSD und 1TB Daten Platte, LiteOn BD LW, Logi G500 Maus, Tactical Board, Corsair CX750 NT, FritzBox 7490...

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4961
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Space Shooter (Android)
Forza Motorsport 7 (PC)
Wohnort: Crime City - South West
Kontaktdaten:

Re: BRN 2020

Beitrag von bronco » 28.12.2019 21:36

Venom hat geschrieben:
27.12.2019 17:43
Also ich rate ihm, falls er noch warten kann ...
Naja bei Computerhardware hat man ja immer ein Argument noch zu warten. Un da das schon immer so ist, kann man genau auch darauf scheissen und jetzt ein System zusammenstellen und kaufen.
Sollte der Update-Druck wegen Raytracing in einem Jahr wirklich so unerträglich werden, dann kann man die Grafikkarte ja zur Not noch raushauen. Bei dem Preis der Grafikkarte müsste der Druck dan aber im Bereich liegen den man hat, wenn man Dünnschiss ne Stunde zurückhällt. Ich glaube aber nicht, dass das Raytracing derart Fahrt aufnimmt, dass man in einem Jahr nicht mehr daran vorbei kommt.
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10771
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: BRN 2020

Beitrag von Bluntman » 09.01.2020 08:21

Ne ich will eigentlich nicht warten, sondern im Laufe der nächsten Tage durchdrehen zuschlagen. Irgendwas ist immer.

Wichtigster Punkt ist der hier:
ollischnolli hat geschrieben:
22.12.2019 22:51
2. M.2-SSD
Anbindung der 2. M.2-SSD wäre dann PCIe2.0 x4 --> Könnte man lieber ne einfache SATA-SSD dann aber in 2 TB nehmen so als frößere 2. Platte und man sollte netto kaum nen Geschwindigkeitsunterschied merken.
Anschlüsse des oben verlinkten Boards sind folgende:

1x PCIe 3.0 x16
1x PCIe 2.0 x16 (x4), 3x PCIe 2.0 x1
1x M.2/​M-Key (PCIe 3.0 x4/​SATA, 22110/​2280/​2260/​2242)
1x M.2/​M-Key (PCIe 2.0 x4, 2280/​2260/​2242)
1x M.2/​E-Key (PCIe, 2230, belegt mit WiFi+BT-Modul)

Beschneidet man die zweite so M.2 krass, wenn man die an den PCIe 2.0 x4 Slot hängt?

/edit Überlegung wäre halt, gleich eine 2TB M.2 SSD reinzustecken und diese dann einfach zu partitionieren. Ist komischerweise teurer als die 2 x 1TB Variante, aber auf diesem Weg hätte ich wenigstens die Slotfrage elegant gelöst. Bisschen komisches Gefühl zwar, alle Daten auf einer SSD zu haben, aber in Sachen Haltbarkeit / Sicherheit sollte das Teil doch einen ruhigen Schlaf ermöglichen, oder?
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3127
Registriert: 26.01.2007 13:48
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: BRN 2020

Beitrag von Bender » 09.01.2020 11:09

Bluntman hat geschrieben:
09.01.2020 08:21
Bisschen komisches Gefühl zwar, alle Daten auf einer SSD zu haben, aber in Sachen Haltbarkeit / Sicherheit sollte das Teil doch einen ruhigen Schlaf ermöglichen, oder?
Das alte "oder"-Problem...
phpBB [video]
Bild

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10771
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: BRN 2020

Beitrag von Bluntman » 10.01.2020 13:12

Hardware steht (Link im ersten Beitrag ist aktualisiert), Bestellung läuft!

Danke für eure Tipps und Denkanstöße <3
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
ollischnolli
Sprachtherapeut
Sprachtherapeut
Beiträge: 504
Registriert: 09.12.2002 21:25
Wohnort: Diera
Kontaktdaten:

Re: BRN 2020

Beitrag von ollischnolli » 16.01.2020 16:34

Na dann viel Spaß mit dem neuen System. Meine Anmerkungen sind eben teils technischer Natur. Denke im normalen Betrieb wird man subjektiv kaum was merken, sondern eher maximal messbar sofern man mal ne große Datei verschiebt.
Mein Rechenknecht

Asus M4A87TD EVO
4x 4GB DDR3
1x ATI HD6670 1GB
1x Sata2 500GB, 2x Sata3 2TB, 1x 4TB, 1x 1TB extern per eSata
2x DVDRW
Enermax Liberty 500W
Windows 7 Ultimate SP1 64Bit

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10771
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: BRN 2020

Beitrag von Bluntman » 20.01.2020 08:53

Projekt abgeschlossen (@bronco :bier ), hier ein paar aussagekräftige vorher/nachher Fotografien:

PCMark ALT
Bild
PCMark NEU
Bild
3DMark ALT
Bild
3DMark NEU
Bild
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Antworten