W-LAN in mehreren Räumen

Hardware, Software, Tools, Tipps & Tricks, Infos, Fragen und Antworten rund um Hard- und Software.

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5003
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von Gurney Halleck » 16.08.2016 07:35

Moin,

mal ne Frage zum heimischen Standard in Sachen W-LAN:
Wir haben W-LAN. Das ist gut. Die Box steht im Wohnzimmer. Dort ist auch alles super. Wenn man sich vom Wohnzimmer in angrenzende Räume begibt mit Laptop oder Smartphone, funktioniert es auch noch, lässt aber in Surfgeschwindigkeit/ Seitenaufbau schon merklich nach. Im übernächsten Raum ist das W-LAN nahezu schon nicht mehr erreichbar.
Das Ziel wäre aber, dass W-LAN in allen Räumen möglichst gleichmäßig (schnell) verfügbar ist.

Was wäre die Lösung? In jedem zweiten Raum eine Box aufstellen? Und zuvor neue Verkabelungen durch die gesamte Wohnung ziehen? Und damit auch nen zweiten oder dritten Vertrag mit dem Anbieter abschließen müpssen?
Oder gibt es bessere, einfachere und/ oder günstigere Lösungen?

Danke, liebe Gemeinde.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Bluntman
Judge Thread
Judge Thread
Beiträge: 10528
Registriert: 15.06.2002 10:56
Spielt gerade: zu wenig
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

Re: W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von Bluntman » 16.08.2016 07:56

Einfachste Lösung: Du kannst einen unkomplizierten und kleinen WLAN-Repeater in eine Steckdose stecken. Am besten irgendwo in dem Raum, der vor dem
Gurney Halleck hat geschrieben:übernächsten Raum
liegt. Der greift das anliegende Signal ab und verstärkt es bisschen. Ich hab zu Hause so ein Teil im Einsatz, seitdem kann ich im Schlafzimmer Filme und Serien auf dem Fernseher streamen ... vorher brach das Singnal ab und zu mal weg.

Wie es der Zufall will, hab ich noch so ein neues / ungenutztes Teil zu Hause rumliegen. Ja, wirklich. Bin gerade beim großen ausmisten, fotografieren, Beschreibungen schreiben. Das Gerät sollte am Wochenende auf eBay landen. Kannst es gern mal zum testen haben und gucken, ob es hilft.
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000 ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

Benutzeravatar
Heiner Bremer
info-inferno Legende
info-inferno Legende
Beiträge: 2776
Registriert: 15.06.2002 13:06
Spielt gerade: HdRO
Wohnort: Wine-Firecrackers

Re: W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von Heiner Bremer » 16.08.2016 09:12

Hi,

wenn das nicht oder unzureichend klappt (bei Repeatern wird immer der Datendurchsatz halbiert!) bzw. Blunt wieder abzocken will, gibt's noch folgende Alternative:

http://geizhals.de/tp-link-av500-powerl ... at&hloc=de

Power-Wlan. Zweiteilig, den Sender steckst Du in Nähe Deiners Routers ins die Stromdose und verbindest Ihn mit nem Lan-Kabel. Den Empfänger steckst Du in eine Stromdose des Zimmers, wo der Empfang bisher eher schlecht funktioniert. Schon haste volle Power Wlan ;) !
Gruß, Heiner

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4903
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von bronco » 16.08.2016 20:50

Ich hab auch noch paar bewährte Praxistipps auf Lager:

- Die Alutapete von den Wänden entfernen (Metall killt das Signal)
- Die Wände entfeuchten (Wasser killt das Signal)
- Die Wand entfernen (manche Wände killen das Signal)

Ernst bei Seite:
Im ersten Schritt könntest Du versuchen die Lage mit vorhandener Hardware zu verbessern.

Ist der WLAN-Router bei der Sendeleistung auf 100%? Manche Hersteller stellen hier by default eine Art Energiesparmodus ein. -> Wegmachen!

Bist Du mit dem Router im 2,4GHz-Band oder im 5GHz-Band verbunden? 2,4 ist etwas langsamer aber die Reichweite besser. 5GHz ist schneller aber die Reichweite dürftig.
Hier besser das 2,4GHz-Ding (draft -n) wählen. Das reicht für Internet bis 50MBit/s locker aus.

Alle anderen, von meinen Vorrednern empfohlenen Methoden sind dann der nächste Schritt den Du gehen kannst, wenn mit den o.g. Maßnahmen nix zu holen ist. Kosten aber zusätzlich zur Anschaffung Geld beim Betrieb (Strom).

Gruß
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5003
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von Gurney Halleck » 17.08.2016 13:29

Danke Jungs. Wie zu erwarten kompetente Hilfe. Und ja, ich hab die Alufolie bereits überall entfernt.

Und ja, falls das was bronco vorschlägt, fehlschlägt, komme ich sicher auf die anderen Alternativen zurück. Aber erst mal das. Also nun zu den detaillierten Nachfragen:
bronco hat geschrieben:Ist der WLAN-Router bei der Sendeleistung auf 100%? Manche Hersteller stellen hier by default eine Art Energiesparmodus ein. -> Wegmachen!
Wie sehe ich das? Wie mache ich das weg/ stelle das ein?
bronco hat geschrieben:Bist Du mit dem Router im 2,4GHz-Band oder im 5GHz-Band verbunden? 2,4 ist etwas langsamer aber die Reichweite besser. 5GHz ist schneller aber die Reichweite dürftig.
Hier besser das 2,4GHz-Ding (draft -n) wählen.
Woher weiß ich das. Steht das irgendwo. Wie ändere ich das gegebenenfalls?


Dinge dieser Art, aber das wisst ihr ja, laufen bei mir nicht unter Allgemeinbildung. Daher bin ich mal wieder ahnungslos bis ins kleinste Detail. Aber das macht ja gar nicht, denn es gibt ja euch.
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
Heiner Bremer
info-inferno Legende
info-inferno Legende
Beiträge: 2776
Registriert: 15.06.2002 13:06
Spielt gerade: HdRO
Wohnort: Wine-Firecrackers

Re: W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von Heiner Bremer » 18.08.2016 08:47

Hi,
Gurney Halleck hat geschrieben:Dinge dieser Art, aber das wisst ihr ja, laufen bei mir nicht unter Allgemeinbildung.
steinigt Ihn! In meinen Augen ein klares Ausschlusskriterium für dieses Forum. Shame on you! ;)

Kurzum, verrate uns den Namen Deines Routers und wir geben Dir die Antworten. Wenn Du den Pfad der Tugend einschlägst und endlich ein Nerd werden willst.

Weiber, Sex, Drogen, Mugge und tausende Freunde. Okay, nur digital, aber mehr braucht ein Nerd nicht. KOMM AUF UNSERE SEITE!
Gruß, Heiner

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4903
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von bronco » 18.08.2016 08:54

Bitte geben Sie Ihr Routermodell an!
[ ]
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Gurney Halleck
Orakel
Orakel
Beiträge: 5003
Registriert: 30.07.2002 18:38
Spielt gerade: Volleyball, Bowling, Gitarre
Wohnort: Crime City Central
Kontaktdaten:

Re: W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von Gurney Halleck » 22.08.2016 17:24

Hey. Also mein Router, sofern es ein Router ist, ist eine "Fritz!Box Fon WLAN 7113".

Ist das die Bezeichnung mit der man was anfangen kann?
Bild
...im Niveau flexibel.
...und manchmal ahnungslos bis ins kleinste Detail.

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4903
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von bronco » 24.08.2016 21:53

Yo, sobald ich aus dem Urlaub zurück bin. :-)

Urlaubsgrüße daher der Einfachheit halber gleich an dieser Stelle. GRÜSSE!
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

Benutzeravatar
Heiner Bremer
info-inferno Legende
info-inferno Legende
Beiträge: 2776
Registriert: 15.06.2002 13:06
Spielt gerade: HdRO
Wohnort: Wine-Firecrackers

Re: W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von Heiner Bremer » 25.08.2016 11:25

Hi,

also, Dein Router hat nur g-Standard im WLan, sprich max. 54mbit und die Reichweite dürfte auch geringer sein als im n-Standard. Damit fällt die von bronco genannte Optimiermöglichkeit, vom ac-Standard auf den n-Standard zu wechseln weg, weil Dein Router beides nicht kann.

Was Du max. noch machen kannst (u.a. auch das genannte Thema Sendeleistung auf 100% stellen), findest Du direkt bei avm:

https://avm.de/service/fritzbox/fritzbo ... te-gering/

Sollte das trotzdem nicht reichen, kannst Du neben den oben genannten Optionen von Blunt und mir auch über einen Routerneukauf nachdenken. Einen guten TP-Link-Router bekommst Du schon für 66,-€, der unterstützt ADSL/VDSL, hat 2 USB-Ports (samt Drucker-Server integriert) und hat vor allem 3 Antennen, was sich extrem positiv auf die Rechweite hin bemerkbar macht. Einzig die Telefonunterstützung fehlt, sofern Du dies am Router betreiben willst. Wenn das für Dich ein MustHave darstellt, müsstest Du zum TP-Link Archer VR200v greifen, der dann aber auch gleich mal 91 Ocken kostet.

Damit kann bronco auch weiter Urlaub machen ;) .
Gruß, Heiner

Benutzeravatar
bronco
Operator
Operator
Beiträge: 4903
Registriert: 27.06.2002 21:50
Spielt gerade: Golf Star (Android)
F1 2017 (PC)
Wohnort: Crime City - South Side
Kontaktdaten:

Re: W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von bronco » 30.08.2016 14:31

He Gurney,

die gute alte FritzBox 7113. Hatte ich auch ne ganze Weile und ist auch noch im Einsatz bei meinen Schwiegereltern. Wie ich im ersten Satz schon sagte: gut aber auch alt, nicht zu verwechseln mit schlecht, aber eben alt, weißt' wie ich meine? :nut
Die WLAN-Reichweite ist bei ihr nicht die allerbeste. Versuch aber erst noch herauszufinden, ob sie auf voller Leistung (siehe Heiners Link) sendet!
Bild Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten.
Intel Core i7 7700HQ - 16GB - NVIDIA GeForce GTX 1060

maik80
kleiner Schreihals
Beiträge: 1
Registriert: 21.11.2017 20:39

Re: W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von maik80 » 26.11.2017 20:12

Hi,

also die Denkbar einfachste Methode wäre hier ein WLAN-Repeater etwa von avm,tp-link... Bei dem Verstärker ist der Nachteil, dass die Geschwindigkeit halbiert wird und deine Seiten im Internet länger laden. So würdest du, aber dein WLAN in allen Räumen gleichschnell machen, bei top Empfang! Das mit der zweiten Box würde ich vergessen, hol dir lieber einen Repeater!

LG Maik

Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4231
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von fBx » 27.11.2017 12:36

Krasse Leichenschändung. Aber ich muss das korrigieren - Repeater und Verstärker sind doch dasselbe. Repeater halbieren auch die Leistung. Der Repeater sendet im Gegensatz zur Basis in zwei Richtungen - also vom Repeater zur Basis, und vom Repeater zum Client. Schalte ich noch einen Repeater dahinter, halbiert sich die Leistung nochmal. Ganz sicher kann man mit mehreren Repeatern das WLAN im Gebäude verteilen - aber man vermindert auch sukzessive die Leistung. Das beste wäre ein zentral positionierter, richtig leistungsstarker Router. Aka diese Teile, die wie Saurons Helm aussehen, mit acht Antennen :lol:

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3033
Registriert: 26.01.2007 13:48
Spielt gerade: MW2, PUBG, Elex
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von Bender » 27.11.2017 17:59

1. Repeater pfui!
2. fBx is talking mit einem Bot*? :8

*gestern noch war in dem Posting eine URL verlinkt, auf die ich nicht klicken wollte/würde^^
Bild

Benutzeravatar
fBx
Der wohnt hier...
Der wohnt hier...
Beiträge: 4231
Registriert: 13.12.2007 20:14

Re: W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von fBx » 27.11.2017 18:49

Bild

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3033
Registriert: 26.01.2007 13:48
Spielt gerade: MW2, PUBG, Elex
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von Bender » 19.12.2017 10:26

Ungewöhnliche Konstellation in einem wahren Betonbunker:

DSL-Anschluß im "Kellergeschoß"*, dort befindet sich der Router (WLAN aus) und Patchfeld mit Abgängen ins ganze Gebäude.
Im "Erdgeschoß" sitzt jetzt hinter dem TV am LAN ein kleiner Access-Point (Edimax EW-7228APn), welcher neben dem eigentlichen WLAN noch ein paar LAN-Ports für TV usw. zur Verfügung stellt. Dazu läuft der meines Wissens im Client Mode, da er sonst (glaube ich) die zusätzlichen LAN-Ports nicht zur Verfügung stellen könnte.
Nun reicht dieses WLAN-Signal nur in dieser Etage, jedoch nicht mehr zuverlässig ins gesamte Obergeschoß.

Zum Einsatz will der Kunde nun mobile Lautsprecher bringen, welche mittels iSomething angesteuert werden sollen, dazu fehlt aber das flächendeckende WLAN im OG.

Ich könnte natürlich einfach einen zweiten AP im OG installieren und ein neues WLAN erstellen, auch wenn ich damit schon ab und an die unangenehme Erfahrung gemacht habe, dass hier die Geräte am AP1 Probleme hatten, Geräte am AP2 zu finden und umgekehrt.

Gibt es eine Möglichkeit, ein bestehendes WLAN-Netz "sauber" zu erweitern, also ohne Repeater?

Einen Repeater könnte man in diesem Szenario tatsächlich mal einsetzen, allerdings will ich das ungern tun.

Gibt es noch andere Ideen?

*in diesem Gebäude sind normale Geschoßbezeichnungen nicht so recht zutreffend, ich mache das nur der Vereinfachung halber^^
Bild

Benutzeravatar
ollischnolli
Kanzlerkandidat
Kanzlerkandidat
Beiträge: 492
Registriert: 09.12.2002 21:25
Wohnort: Diera
Kontaktdaten:

Re: W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von ollischnolli » 19.12.2017 15:33

Mach Dich mal kundig was das Einrichten von Mesh-Netzwerken angeht. Geht bei den Fritzboxen, zumindest den größeren mittlerweile per FW-Update. Ist wohl quasi wie nen AP, nur das eben der "Hauptrouter" die ganze Verwaltung übernimmt und es am Ende nur ein WLAN gibt mit einem Passwort. Und Du hast nicht das Problem, dass jeder AP die Geschwindigkeit usw halbiert. So oder so ähnlich.
Mein Rechenknecht

Asus M4A87TD EVO
4x 4GB DDR3
1x ATI HD6670 1GB
1x Sata2 500GB, 2x Sata3 2TB, 1x 4TB, 1x 1TB extern per eSata
2x DVDRW
Enermax Liberty 500W
Windows 7 Ultimate SP1 64Bit

Benutzeravatar
Bender
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3033
Registriert: 26.01.2007 13:48
Spielt gerade: MW2, PUBG, Elex
Wohnort: Hinter'm Baum
Kontaktdaten:

Re: W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von Bender » 19.12.2017 21:57

Wow, das hab ich bisher noch gar nicht aufm Schirm gehabt!
Klingt fast n bissl nach der Zukunft des WLAN, ne Art Modulbauweise, halt einfach ein weiteres Gerät einstöpseln ohne Kommunikationsschwierigkeiten zu provozieren :up:
Bild

Benutzeravatar
ollischnolli
Kanzlerkandidat
Kanzlerkandidat
Beiträge: 492
Registriert: 09.12.2002 21:25
Wohnort: Diera
Kontaktdaten:

Re: W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von ollischnolli » 20.12.2017 11:50

Zumindest theoretisch. In real hab ichs noch nicht gesehen. AVM und sicher auch andere Hersteller können es per FW-Update einschleussen und anbieten oder bringen eben dafür gedachte Produkte raus. Das Ganze scheint dann auch mit WLAN per PowerLAN usw zu funktionieren, theoretisch.
Hab ja ähnliches vor, dann spätestens in 2 Jahren, wenn wir hier VDSL bekommen mit 50 Mbit oder mehr. Oder doch Glasfaser. 20m langes altes Bauernhaus auf 3 Etagen macht Vernetzung nicht einfach
Mein Rechenknecht

Asus M4A87TD EVO
4x 4GB DDR3
1x ATI HD6670 1GB
1x Sata2 500GB, 2x Sata3 2TB, 1x 4TB, 1x 1TB extern per eSata
2x DVDRW
Enermax Liberty 500W
Windows 7 Ultimate SP1 64Bit

Korry22
kleiner Schreihals
Beiträge: 1
Registriert: 13.01.2018 13:35

Re: W-LAN in mehreren Räumen

Beitrag von Korry22 » 19.01.2018 20:36

Also die Fritz Box ist eigentlich recht gut. Bekommt man die nur bei manchen Anbietern? Wie sieht es denn mit der Verbindung allgemein aus, ist das W-Lan über den Kabel Anbieter eventuell besser? Hätte zudem auch gern dann ne Fritz Box ohne dass ich die selbst kaufen muss.

Antworten